Spielende Kinder​Die Initiative für Kinder in Lateinamerika e. V. FUTURO SI - Zukunft ja! wurde 1994 gegründet. Der Verein hat den Zweck, notleidenden und hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen in Lateinamerika zu helfen. Hierzu leistet er praktische und finanzielle Unterstützung für ausgesuchte Projekte in Lateinamerika, die sich mit folgenden Aufgaben befassen:

  • Erziehungsarbeit und Gesundheitsfürsorge in Elends- und Armutsvierteln
  • Verbesserung der Umwelt - und Lebensbedingungen
  • Sozial- und Bildungsarbeit mit Straßenkindern
  • Durchsetzung der Menschenrechte
  • Unterstützung der Selbsthilfeorganisationen der Urbevölkerung Lateinamerikas

Insbesondere sollen Projekte unterstützt werden, die von den Betroffenen selbst organisiert und in eigener Verantwortung geführt werden. Fast alle Mitarbeiter sind Einheimische. Die Projekte liegen in ihrer Hand. Und gerade das ist für die Menschen in den Elendsvierteln der richtige Schritt, auf eigene Füßen zu kommen. Diese Hilfe zur Selbsthilfe ist ein wesentliches Kriterium für die Förderungswürdigkeit nach ¡FUTURO SI! - Richtlinien. 

Projekt in Guatemala: Die Kindertagesstätte ADECI

Der Verein unterstützt in Carolingia, einem sozialen Brennpunkt in Guatemala-Stadt eine Kindertagesstätte. Dort ist die Kriminalitätsrate sehr hoch und Jugendgangs treiben ihr Unwesen.
Zusätzlich spielt Alkoholismus in den Familien eine verheerende Rolle. Ein Familienleben findet häufig nicht statt. Alleinerziehende Mütter arbeiten von früh morgens bis spät abends, um das tägliche Auskommen zu sichern. Es besteht die Gefahr, dass die Kinder in Straßengangs eintreten, weil sie dort Anerkennung und ein Zusammengehörigkeitsgefühl bekommen. Die Maras - straff organisierte Jugendbanden terrorisieren in Mittelamerika ganze Landstriche.

Das Projekt ADECI (Asociación para el Desarollo Comunitario Integral) bietet 100 Kindern ganztags ein Dach über dem Kopf, sowie schulische Förderung, eine warme Mahlzeit und medizinische Versorgung. Außerdem vermittelt ihnen das engagierte Team Halt, Aufmerksamkeit und Zuneigung, die sie zu Hause häufig nicht erhalten.
"Im vergangenen Jahr haben wir mit finanzieller Unterstützung von ¡FUTURO SI! mit dem Projekt "Familias Fuertes, Amor y límites" (Starke Familien, Liebe und Grenzen) begonnen. Dieses Programm vermittelt Jugendlichen und ihren Familien Verhaltensweisen z.B. zur friedlichen Beilegung von Konflikten, Werte zum friedlichen Umgang miteinander und Respekt den Mitmenschen gegenüber. Es wurde im vergangenen Jahr erfolgreich mit 500 Familien in der Schule INBAC durchgeführt", berichtet uns Carmen C. Barrios, die Gründerin und Leiterin von ADECI.

Zu dem Projekt besteht ein persönlicher Kontakt durch Caroline Sasse aus Bielefeld, die ein Jahr in Guatemala-Stadt gelebt und vor Ort in der Kindertagesstätte gearbeitet hat.

Im September/Oktober besuchte Linda Engel das Futuro Si-Projekt ADECI. Hier geht es zum Projektbericht 2011.

FUTURO SI
Initiative für Kinder in Lateinamerika e.V.
www.futuro-si.de

Spendendaten:
Initiative für Kinder in Lateinamerika e.V. FUTURO SI

Deutsche Bank AG
BLZ: 300 700 24
Kontonummer: 64 64 150

Stadtsparkasse Düsseldorf
BLZ: 300 501 10
Kontonummer: 15 091 333