Wir bieten Ihnen auf unserer Startseite https://www.suedamerika-reiseportal.de eine ausführliche Suchfunktion. Sie können unter anderem nach dem gewünschten Urlaubsland (auch mehreren gleichzeitig) oder der Reiseart filtern. Zudem können Sie die Ergebnisliste einschränken, indem Sie den bevorzugten Reisezeitraum, Preis pro Person (inklusive oder exklusive Langstreckenflug) und die Reisedauer auswählen. Möchten Sie sich nur Reisen anzeigen lassen, bei denen ein Frühbucherrabatt gewährt wird, markieren Sie das entsprechende Kästchen. Tipp: Für besondere Interessen bietet Ihnen die Suchfunktion auch die Möglichkeit, sich nur Reisen anzeigen zu lassen, die bestimmte Aktivitäten wie beispielsweise Reiten, Wandern, Radfahren oder Angeln, enthalten. Einfach das Icon der entsprechenden Aktivität markieren! Möchten Sie bestimmte Orte oder Sehenswürdigkeiten besuchen, können Sie sich Reisen, die dorthin führen, über die Freitextsuche anzeigen lassen. Hierzu sollten Sie sich einige Fragen stellen: - Wann möchten Sie reisen? (Beachten Sie dabei bitte, dass sich nicht jedes Reiseziel zu jeder Jahreszeit eignet.) - Wie lange möchten Sie vereisen? - Wohin soll die Reise gehen? - Möchten Sie bestimmte Sehenswürdigkeiten oder Orte sehen? - Welche Aktivitäten soll die Reise beinhalten? Bevorzugen Sie beispielsweise eine gemütliche oder eine aktive Reise? Reiten, wandern oder biken Sie gern? - Welche Unterkunftstypen bevorzugen Sie? - Was soll die Reise ungefähr kosten? Je konkreter Ihre Angaben zu Ihrer persönlichen Traumreise sind, umso besser sind auch die Ergebnisse, die Sie mit der Suchfunktion des Südamerika Reiseportals erzielen. Sie sind noch völlig unentschlossen und kennen sich in Lateinamerika eigentlich noch kaum aus? Auch kein Problem, denn in unserem Blog finden Sie z. B. landestypische Rezepte und viele spannende Artikel, die Ihnen helfen, Lateinamerika kennen und lieben zu lernen.

Wenn Sie buchen möchten, schicken Sie uns über unser Anfrageformular Ihre Buchungswünsche. Daraufhin überprüfen wir die Verfügbarkeit, damit wir Ihnen Ihre Teilnahme auch wirklich gewährleisten können. Nach Überprüfung der Verfügbarkeit erhalten Sie von uns eine Reiseanmeldung. Sobald diese ausgefüllt bei uns eingegangen ist, reservieren wir die Reise für Sie und schicken Ihnen die Buchungsbestätigung zu.

Bei Reisen, bei denen der Flug nicht enthalten ist, machen wir Ihnen ein persönliches Flugangebot. Einer der Vorteile daran ist, dass Sie auch die Möglichkeit haben, Ihre Reise individuell zu verlängern.

Je nach Reiseveranstalter gibt es verschiedene Regelungen zur Bezahlung. Im Normalfall sind jedoch 10 – 20% des Reisepreises bei Buchung zu bezahlen, der Restbetrag ist bis zu 30 Tage vor Reisebeginn zu begleichen, wobei Abweichungen von Veranstalter zu Veranstalter möglich sind. Wir informieren Sie hierzu umfassend im jeweiligen Einzelfall. Bei der Buchung von separaten Flügen ist der Gesamtflugpreis direkt nach Rechnungserhalt fällig, da die Tickets in der Regel sofort ausgestellt werden.

Da wir im deutschsprachigen Raum einer der größten Anbieter für Reisen nach Lateinamerika sind, können wir Sie in diesem Fall gut bei der Suche nach Alternativen unterstützen.

Natürlich können Sie an unseren Reisen auch als Einzelperson teilnehmen. Sollten Sie - wenn angeboten - ein Einzelzimmer bevorzugen, so ist dies mit Mehrkosten verbunden. Teilweise ist aber auch die Unterbringung in einem halben Doppelzimmer möglich (auf Anfrage).

Um Ihre Wunschreise zu sichern, sollten Sie so früh wie möglich buchen. Bei speziellen Reisen oder Aktivitäten wie Kreuzfahrten oder dem Inkatrail ist zu bedenken, dass sie oft schon lange im Voraus ausgebucht sind. Wenn man auf die Schulferien angewiesen ist, empfiehlt sich ebenfalls eine frühe Buchung (Hochsaison). Bitte bedenken Sie, dass die Hauptbuchungszeit auch von anderen Faktoren, z.B. Ferienzeiten in anderen Ländern, besonders gut geeigneten Reisezeiten oder speziellen Festen/Feiertagen vor Ort, abhängt.

Rechtzeitig vor Reisebeginn erhalten Sie per Post oder Email Ihre Reiseunterlagen.

Teilweise ist Rail & Fly enthalten, jedoch deutlich seltener als früher. Ist es nicht inkludiert, kann es in der Regel gegen Aufpreis dazu gebucht werden.

Vor allem in der Presse wird immer wieder hauptsächlich negativ von Südamerika berichtet. Allerdings muss man sich vor Augen halten, dass diese Schlagzeilen kein objektives Bild von der Region liefern - ganz nach dem Motto der Medien: „bad news are good news“. Auch für Aufenthalte in Deutschland gab und wird es auch in Zukunft immer wieder Reisewarnungen geben. Würden Sie jedoch aufgrund eines drohenden Bombenanschlags in Berlin oder des Münchner Oktoberfests auf Reisen innerhalb Europas verzichten? In den USA beispielsweise wurde schon vor Reisen nach Deutschland gewarnt, da hierzulande angeblich ein hohes Maß an Fremdenfeindlichkeit herrsche. Kurzum, für den amerikanischen Kontinent gilt das Gleiche wie für alle Kontinente: Es gibt sichere und unsichere Regionen. Oftmals lässt ein durch die Medien beeinflusstes Image eine Region oder ein Land als unsicherer erscheinen, als es objektiv betrachtet ist. Generell kann man sagen, dass Sie sich als Tourist, wenn die üblichen Verhaltensweisen und Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden, in fast allen Ländern Lateinamerikas problemlos bewegen können. In unserem Blog halten wir Sie auf dem Laufenden. Schauen Sie doch einfach immer mal wieder rein und machen Sie sich selbst ein Bild von Lateinamerika.

Vor und auch während eines Urlaubs kann vieles passieren, was nicht vorhersehbar ist. Und genau für solche Fälle empfehlen wir unseren Kunden die Buchung einer Reiseversicherung. Am wichtigsten ist die Auslandskrankenversicherung, die die meisten bei einem Arztbesuch oder Krankenhausaufenthalt im Ausland entstehenden Kosten übernimmt. Bedenken Sie, dass hier für einfache Behandlungen schnell drei- oder vierstellige Beträge zusammenkommen, die Sie sonst selbst tragen müssten. Auch bei der Suche nach einem geeigneten deutsch- oder englischsprachigen Arzt ist Ihnen eine solche Versicherung behilflich. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Auslandskrankenversicherung den Rücktransport nach Deutschland auf medizinische Veranlassung beinhaltet. Eine Reiserücktrittsversicherung greift, wenn Sie Ihre Reise beispielsweise aufgrund einer Erkrankung oder einem Unfall gar nicht erst antreten können. Hierbei entstehen Stornierungsgebühren, die von der Reiserücktrittsversicherung übernommen werden. Da eine derartige Versicherung jedoch bei Antritt der Reise endet, empfiehlt sich auch eine Reiseabbruchversicherung, bei der der Versicherungsschutz bis zum Ende Ihrer Reise verlängert wird und somit bei einem vorzeitigen Abbruch Ihres Urlaubs, z.B. wegen Krankheit oder einem Notfall zu Hause, die Mehrkosten der Rückreise, sowie der anteilige Reisepreis der nicht genutzten Reisezeit ersetzt werden. Wir bieten diese Versicherungen in einem Gesamtpaket an, das zudem die Reisegepäckversicherung beinhaltet. Gerne beraten wir Sie hierzu persönlich!

Seit November 1994 müssen sich Reiseveranstalter gegen einen möglichen Konkurs absichern (§ 651 BGB). Wenn Sie also heutzutage eine Pauschalreise gebucht haben, erhalten Sie hierfür einen Sicherungsschein. Sollte der Reiseanbieter zahlungsunfähig werden, bevor oder während Sie im Urlaub sind, werden Ihnen die bereits geleisteten Zahlungen durch einen Versicherer oder durch ein Kreditinstitut beglichen. Sollten sie nur einen Flug, ein Hotel oder einen Mietwagen buchen, so erhalten Sie keinen Sicherungsschein, da dieser nur bei Pauschalreisen ausgestellt wird.

Fluggesellschaften können zu jeder Zeit die Flugzeiten ändern, darauf haben Reiseveranstalter und Reisebüros keinen Einfluss. Sollte es zu einer Flugzeitenänderung kommen, werden Sie von uns darüber informiert.

Dies hängt vom gebuchten Tarif ab. Im Normalfall ist eine Umbuchung jedoch mit sehr hohen Kosten verbunden, vergleichbar mit einer Stornierung mit anschließender Neubuchung.

Die Namen der Reisenden sind bei einer Flugbuchung verbindlich. Da die Flugscheine direkt nach der Buchung gedruckt werden, können die Namen nicht mehr geändert werden. Eine Änderung wäre gleichzusetzen mit einer Stornierung mit Neubuchung. Bitte vermerken Sie daher auf der Reiseanmeldung immer den kompletten Namen, wie er in Ihrem Reisepass steht.

Sollte es zu einer Stornierung kommen, so sind die Gebühren vom gebuchten Tarif abhängig und können bis zu 100% des Ticketpreises ausmachen.

Sollten Sie nicht rechtzeitig am Check-in erscheinen, so verlieren Sie Ihren Beförderungsanspruch, müssen jedoch trotzdem den Flugpreis bezahlen. In einem solchen Fall ist ein Flug mit einer anderen Maschine nur durch eine erneute Buchung und Bezahlung möglich.

Bitte finden Sie sich mindestens zwei Stunden (je nach Fluggesellschaft und Reiseziel auch mindestens drei Stunden vor Abflug) am Check-in-Schalter ein. Sollten Sie nach Ablauf der Meldeschlusszeit Ihres Fluges am Check-in-Schalter eintreffen, können Sie nicht mehr einchecken und verlieren so Ihre Flugberechtigung. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückvergütung, Gutschrift oder kostenlose Umbuchung. Je nach Flughafen müssen Sie mit unterschiedlichen Wartezeiten am Check-in-Schalter sowie an den Sicherheitskontrollen rechnen und unter Umständen müssen Sie auch längere Wegstrecken innerhalb des Flughafens zurücklegen. Auf https://www.parken-und-fliegen.de/ können Sie sich über Parkplätze und Hotels, oft mit Shuttleservice, am jeweiligen Flughafen informieren.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung an, und empfehlen Ihnen dies auch, um für eventuelle Unwägbarkeiten abgesichert zu sein. Sie erhalten umfassende Informationen zu den verschiedenen Reiseversicherungen zusammen mit den Buchungsunterlagen. Sollten Sie bereits vorab Informationen darüber wünschen, geben Sie uns Bescheid. Gerne schicken wir Ihnen diese dann per E-Mail zu oder beraten Sie telefonisch zu diesem Thema.

In diesem Fall sprechen Sie uns bitte darauf an, bei sehr vielen Reisen kann dies für Sie arrangiert werden. Wir werden dann beim die Reise durchführenden Reiseveranstalter anfragen, ob ein Abflug ab anderen Flughäfen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz möglich ist, und ob dafür zusätzliche Kosten anfallen. Bei manchen Reisen finden Sie nähere Angaben dazu bereits unter der Rubrik „Termine/Preise“.

Der Flugsicherheitsstandard in Europa gilt als einer der höchsten der Welt. Unter anderem hat die Europäische Kommission in Abstimmung mit den Flugsicherheitsbehörden der Mitgliedsländer beschlossen, Fluggesellschaften, die als unsicher befunden werden, den Betrieb im europäischen Luftraum zu untersagen oder gewissen Bedingungen zu unterwerfen. Diese Fluggesellschaften sind auf der sogenannten "Schwarzen Liste" aufgeführt, die Sie über den folgenden Link einsehen können: https://ec.europa.eu/transport/air-ban/list_de.htm. Das Südamerika Reiseportal bietet Ihnen ausschließlich Flüge mit renommierten Luftverkehrsunternehmen an. Wir arbeiten mit keiner der auf der "Schwarzen Liste" aufgeführten Fluggesellschaften, und achten auch darauf, dass die von uns angebotenen Veranstalter nicht mit solchen Luftverkehrsunternehmen arbeiten, denn Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen.

Einige der Reiseveranstalter, mit denen wir zusammenarbeiten, bieten Ihnen Frühbucher- oder Kleingruppenrabatte an. Diese Information finden Sie jeweils bei den Reisen, unter der Rubrik „Termine/Preise“. Bitte beachten Sie jeweils die vermerkten Bedingungen. Bei Fragen beraten wir Sie gerne auch telefonisch zu diesen Rabatten. Tipp: In der Suchfunktion auf unserer Startseite https://www.suedamerika-reiseportal.de gibt es rechts unten die Möglichkeit, einen Haken bei „Frühbucherrabatt“ zu setzen. Sie erhalten dann in der Suchergebnisliste nur Reisen, für die ein Frühbucherrabatt angeboten wird.

Um diesen Punkt müssen Sie sich keine Gedanken machen. Wir haben in dem Fall die gleiche Rolle wie ein Reisebüro, das sie berät und Ihnen die Auswahl erleichtert. Die Buchung schließen Sie dann mit dem Veranstalter ab, der Ihnen auch den Sicherungsschein zuschickt, der Sie dann gegen Insolvenz oder Zahlungsunfähigkeit des Veranstalters absichert. Das ist rechtlich so festgelegt und bei jedem Veranstalter der Fall. Wir haben nur Veranstalter im Programm, die schon lange im Geschäft sind und die wir persönlich kennen. Sie können sich bei auftretenden Problemen immer an den Veranstalter wenden, der alles dafür tun wird, Ihnen zu helfen.

Bei allen Reisen mit deutschsprachiger Reiseleitung können Sie - in den meisten Fällen - davon ausgehen, dass die Gruppe sich aus deutschen, österreichischen und schweizer Touristen zusammensetzt. Bei Reisen mit englischsprachiger Reiseleitung kann es sich um eine internationale Touristengruppe handeln, mit Reisenden aus verschiedenen Ländern. Möchten Sie mehr über die Gruppenzusammensetzung und Altersdurchschnitt der Teilnehmer an einer bestimmten Reise erfahren, sprechen Sie uns an. Gerne geben wir dazu Auskunft und erkundigen uns beim durchführenden Veranstalter nach Details bezüglich des von Ihnen gewünschten Reisetermins.

Dies hängt von Ihrem Reiseziel und dem dortigen Klima ab. Wählen Sie dafür das gewünschte Land auf unserer Homepage aus. Dort befindet sich ein Kästchen mit dem Namen „Reiseinfos“, wo Sie alle notwendigen Informationen zum Klima und der besten Reisezeit finden.

Da wir ein kleiner Reiseveranstalter sind, bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir diesen Service nicht anbieten können. Die Bedingungen der Kreditkartengesellschaften sind für kleine Unternehmen kaum erfüllbar. Daher erfolgt die Bezahlung per Rechnung und Überweisung.

Um Ihnen die Vorbereitungen auf die bevorstehende Reise zu erleichtern, senden wir Ihnen rechtzeitig ein Dokument mit vielen nützlichen Informationen und Tipps des Landes Ihrer Wahl. Darin befinden sich z.B. Informationen bezüglich der Einreise-und Visabestimmungen, Ein-und Ausfuhrbestimmungen, Geld und der Verwendung von Kreditkarten, Sicherheit u.v.m.Wir empfehlen Ihnen, dieses Dokument genau durchzulesen und sich bei weiteren Fragen mit uns in Verbindung zu setzen.

Die Gefahr von Arzneimittelfälschungen im Ausland ist oft sehr hoch. Des Weiteren sind die Beipackzettel in der Landessprache verfasst, wodurch die Handhabung erschwert wird. Daher empfehlen wir, eine kleine Reiseapotheke mitzubringen, um etwaigen kleinen Problemen sofort entgegenwirken zu können. (z.B. Schmerztabletten, Pflaster, Verbandsmittel, Pinzette, Insektenspray, Mittel gegen Übelkeit und Durchfall, Sonnenschutzmittel, Wundsalben, etc.) Mehr dazu erfahren Sie in Ihrem Reiseinformationsdokument oder sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Das erlaubte Gewicht Ihres Gepäcks ist von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft unterschiedlich. Meistens sind 20kg Reisegepäck und ein Handgepäckstück à 6kg erlaubt. Um sicher zu gehen, empfehlen wir Ihnen, dies in Ihren Reiseunterlagen zu überprüfen.

In den Ballungsräumen ist auf jeden Fall ein Mobilfunknetz vorhanden. In abgelegenen Gebieten ist das aber eher unwahrscheinlich. Wenden Sie sich für genaue Informationen an Ihren Mobilfunkanbieter. Tipp: Telefonkabinen sind in Lateinamerika weit verbreitet. Es ist auf jeden Fall kostengünstiger diese als das eigene Handy zu verwenden.

In vielen Gebieten ist W-LAN noch nicht sehr verbreitet, doch Internetcafés ermöglichen Ihnen trotzdem ein problemloses Kommunizieren mit Ihrer Familie und Ihren Freunden.

Unsere Reiseteilnehmer sind hauptsächlich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Selbstverständlich begleitet Sie eine kompetente, deutschsprachige Reiseleitung, wenn es nicht in der Reisebeschreibung anders angegeben ist.

Dies hängt von Ihrem Reiseziel ab. Sie erhalten ein Dokument mit nützlichen Informationen (gemeinsam mit Ihren Buchungsunterlagen), die Sie vor Reisebeginn durchlesen sollten. Darin wird auch erklärt ob bzw. welche Impfungen für Sie wichtig sind. Sie sollten sich aber in jedem Fall bei einem Tropenmediziner beraten lassen und Ihren generellen Impfstatus überprüfen lassen.

Wir empfehlen Ihnen, Wasser nur in abgefüllten Flaschen oder abgekocht zu trinken. Außerdem sollten Sie Früchte unbedingt waschen und gegebenenfalls schälen, bevor Sie sie zu sich nehmen. Vermeiden Sie rohe Speisen, Cremes und Milchprodukte. Zu guter Letzt waschen Sie Ihre Hände vor dem Essen und verwenden Sie zum Abtrocknen keine bereits benutzten Handtücher.

Viele Gebiete in Südamerika liegen sehr hoch, wodurch es hin und wieder zur Höhenkrankheit kommen kann. Sie macht sich für gewöhnlich ab einer Höhe von ca. 2.500m durch Kopfschmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, Leistungsabfall etc. bemerkbar. Dann empfiehlt es sich den Aufstieg für eine gewisse Zeit zu unterbrechen. Erst, wenn die Symptome verschwunden sind, sollte der Ausflug fortgesetzt werden. Kommt es zu schwerer Atemnot, starken Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit und Herzjagen, so muss sofort der Abstieg in Begleitung eingeleitet werden.