Städte und Orte in Trinidad & Tobago

Asa Wright Naturreservat und Car

Das Asa Wright Naturreservat ist eine Kombination aus Forschungsstation und Resort. Es liegt in den Bergen, etwa 90 Minuten nordöstlich von Port of Spain. Die Fahrt dahin ist sehr schön, es geht durch das Tal von Arima, vorbei an Kakao-, Zitrus- und Kaffeeplantagen. Besonders interessant ist das Asa Wright Center für Naturfreunde, mehrere Wege von verschiedenen Längen und Schwierigkeiten führen durch den tropischen Wald. Mit seiner Vielzahl exotischer, farbenprächtiger Vögel ist das Center ideal für Vogelbeobachtungen. Die Veranda des Haupthauses bietet einen unbeschreiblichen Ausblick auf das Arima Tal, sowie auch auf die nur wenige Meter entfernten Futterplätze, an denen sich vor allem Kolibris aufhalten. Durch die Wasserwege inmitten von Mangrovenwäldern und Lagunen kommt man zu dem Caroni Sümpfen. Die Caroni-Sümpfe sind eine der wenigen Stellen, an denen man den Nationalvogel von Trinidad - den wunderschönen scharlachroten Ibis - bewundern kann.

Karneval in Port of Spain

Karneval in Port of Spain
© Trinidad & Tobago Tourism Development Company Ltd

Scarborough

Scarborough ist die Hauptstadt der Insel Tobago. Sie liegt im Südwesten Tobagos und ist der einzige Handelshafen der Insel. Die Geschichte der Stadt ist mit der wechselvollen Geschichte Tobagos verbunden. Erstmals ist sie als eine niederländische Gründung erwähnt. Innerhalb der nächsten fünfzehn Jahre eroberten zunächst die Briten und dann die Franzosen die Insel. Und 1670 waren die Niederländer wieder an der Macht. Für Besucher interessant sind die botanischen Gärten oder das Fort King George, in dem unter anderem das Nationalmuseum untergebracht ist. 25 km östlich der Stadtkommt man durch den Regenwald zum nahegelegenen Argyle Wasserfall. Es ist einer der schönsten auf Tobago. Der Weg dorthin führt durch eine einzigartige Flora und Fauna mit Kakaobäumen und diversen karibischen Pflanzen. In dem kleinen "See" vor dem Wasserfall kann man auch baden.

Scarborough

Scarborough
© Trinidad & Tobago Tourism Development Company Ltd

Pigeon Point

Pigeon Point ist Tobagos schönste Badebucht. Im Süden Tobagos gelegen ist es ein toller Strand mit naturbelassenen Abschnitten, viel Schatten unter Bäumen und in mehrere Buchten unterteilt. Für einen niedrigen Eintrittspreis bietet der Strand alles, was das Touristenherz höher schlagen lässt, von den verschiedensten Wassersportangeboten über Beach Bars. Obwohl der Strand in den letzten Jahren wegen Massentourismus etwas an Charme verloren hat, gilt er noch immer als der Nummer 1 Strand von Tobago und das sicherlich nicht zu unrecht.

Pigeon Point in Tobago

Pigeon Point in Tobago
© Trinidad & Tobago Tourism Development Company Ltd

Charlotteville

Charlotteville ist ein kleines Fischerdorf an der karibischen Seite im Nordwesten Tobagos. Die ungefähr 950 Einwohner leben vom Fischfang und Tourismus. Es ist von üppigem Regenwald umgeben, der Teil des ersten natürlichen Regenwald-Reservats in der westlichen Hemisphäre ist, für die Tobago weltweit berühmt ist. Der Ort ist touristisch geprägt und bietet Gästehäuser, Restaurants und Läden. Besonders der östliche Teil der Bucht wird stark genutzt, Fischerboote ankern im Wasser, die Straße läuft hier direkt am Strand entlang, ein großer Steg ragt in die Bucht. Der westliche Teil der Bucht ist ruhiger, mit mehreren privaten Stränden. Charlotteville und seine Bucht haben herrliche Strände. Einer der schönsten unter ihnen ist Pirates Bay mit seinem gold-weißen Sand und dem Regenwald, der gleich den Hügel hinab kommt, um direkt am Strand zu enden. In alten Zeiten war es ein Rückzugsort für Piraten, die dort siedelten, um frisches Wasser und einen sicheren Hafen zu finden.

Strand in Trindad & Tobago

Strand in Trindad & Tobago
© Trinidad & Tobago Tourism Development Company Ltd