Wussten Sie, dass die Bezeichnung „Brasilien" vom wertvollen, roten „Brasilholz" stammt, das die portugiesischen Eroberer im dichten Regenwald an der Atlantikküste vorfanden und zu Färbestoff verarbeiteten? Das flächenmäßig größte Land Südamerikas könnte vielseitiger kaum sein: Im Norden dehnt sich der Amazonas-Regenwald aus, im Landesinneren finden sich weite Savannen, an der Küste riesige Metropolen. Gehen Sie auf Dschungel-Safari, tanzen Sie im Carneval von Rio oder entspannen Sie an traumhaften Stränden. Brasilien hat einfach für Jeden etwas zu bieten!
Amazonas-Boots-Expedition

Amazonas-Boots-Expedition
16 Tage
  Brasilien

16-tägige Expeditionsreise Brasilien
Diese Naturreise führt Sie von Manaus aus in die ursprüngliche Wildnis des brasilianischen Amazonasgebietes. Die 12-tägige Expeditionskreuzfahrt mit dem Amazon Clipper ermöglicht es Ihnen, den...

ab 3.490 Details



Brasilien

Brasilien ist das größte Land Südamerikas - es nimmt 43% der Fläche ein - und das fünftgrößte der Welt. Es ist das einzige Land Lateinamerikas, in dem portugiesisch gesprochen wird.

Rio de Janeiro

Die Stadt am Atlantik ist wohl das erste, was die meisten Menschen mit Brasilien verbinden - und dabei dann ist der Karneval das berühmteste. Karneval in Rio, das heißt Samba, wunderschöne Kostüme und feiern durch die Nacht. Die berühmte Show im Sambodromo ist ein unvergessliches Erlebnis, aber schon früh ausverkauft - wer Karneval in Rio erleben will, muss das langfristig planen! Auch außerhalb der närrischen Zeit ist Rio eine Reise wert. Einmal auf dem Zuckerhut stehen oder neben der Christusstatue auf dem Corcovado und den unvergleichlichen Blick auf die Stadt und das Meer genießen - ein once in a lifetime-Erlebnis! Die berühmten Strände Copacabana und Ipanema laden zu Entspannung und Baden nach der Stadtbesichtigung ein.

Manaus und Amazonasgebiet

Manaus ist das Tor zum Amazonasgebiet. Von hier aus kann man Kreuzfahrten auf dem Amazonas unternehmen oder zu einer der zahlreichen Dschungellodges fahren. Das Amazonasgebiet ist ein ganz spezielles Erlebnis, nicht nur wegen der Tiere, die man hofft, zu entdecken, sondern auch wegen dieses so besonderen und faszinierenden Lebensraums an sich. Ob man dies nun lieber auf einem Flusskreuzfahrtschiff aus tut oder von einer Lodge aus zu Fuß oder mit Kanus, das ist letztendlich Geschmackssache. Manaus selbst ist bekannt für das Teatro Amazonas, ein Opernhaus im Renaissance-Stil. Auch einige andere hübsche Gebäude sind einen Besuch wert. Von Manaus aus kann man einen Ausflug zum Encontro das aguas (dem Treffen der Wasser) machen. Der Rio Negro fließt in den Amazonas, oder Rio Solimões, wie er hier heißt, und verbindet sich aber nicht mit ihm. Das schwarze Wasser des Rio Negro fließt kilometerlang klar getrennt vom bräunlichen Wasser des Amazonas weiter.

Wasserfälle von Iguazu

Mitten in grünem Dschungel liegen die größten Wasserfälle der Welt, die Fälle des Rio Iguazu, der an dieser Stelle die Grenze zwischen Brasilien und Argentinien bildet. Die zahllosen Fälle sind sehr gut mit Wegen und Stegen erschlossen, so dass sich ständig neue Aussichtspunkte auftun. Man sollte auf jeden Fall sowohl die argentinische als auch die brasilianische Seite besuchen, beide sind sehr verschieden und absolut lohnenswert!

Pantanal

Das Pantanal ist ein riesiges Feuchtgebiet im Südwesten Brasiliens. In dem Naturparadies leben mehr Vögel als in ganz Europa und zahlreiche Säugetierarten, Fische, Reptilien und Amphibien und natürlich Insekten. Alleine 35 Millionen Kaimane leben im Pantanal. Um dieses Naturparadies zu besuchen, eignet sich am besten der Aufenthalt auf einer Fazenda, von der aus man dann zu Fuß, mit dem Boot oder auf einem Pferd Ausflüge in der Umgebung machen und Tiere beobachten kann.

Salvador da Bahia

Salvador da Bahia liegt an der Küste Brasiliens und ist die drittgrößte Stadt des Landes. Sie teilt sich auf in die sogenannte Ober- und Unterstadt, die unter anderem mit einem Aufzug verbunden sind. In Salvador ist der afrikanische Einfluss durch die Nachkommen ehemaliger Sklaven deutlich spürbar, z.B. wird dies im weit verbreiteten Kampftanz Capoeira deutlich. Die Altstadt rund um den Pelourinho, dem ehemaligen Pranger, gehört zum Weltkulturerbe und besticht mit farbenfrohen Häusern und malerischen Gassen. Auch der Karneval in Salvador ist berühmt, jedes Jahr kommen anderthalb Millionen Menschen in die Stadt, um den Umzug anzuschauen, zu tanzen und zu feiern.

Brasilia

Brasilia ist seit 1960 die Hauptstadt Brasiliens und komplett am Reißbrett entstanden. Sie entstand aus dem Wunsch nach einer föderalen und neutralen Hauptstadt nahe der geographischen Mitte Brasiliens. Damals war diese Gegend komplett unerschlossen, mittlerweile haben sich um Brasilia herum viele Satellitenstädte gebildet. Die Stadt selbst wurde in Form eines Kreuzes angelegt und wird von der Kathedrale und dem Parlamentsgebäude dominiert.

Mobilität

Aufgrund der gewaltigen Entfernungen zwischen den einzelnen touristisch interessanten Punkten ist es unerlässlich ins Flugzeug zu steigen. Wer viel Zeit mitbringt, kann auch die Reisebusse nutzen, die es auch mit hohem Komfort und z.B. Liegesitzen gibt. Mietwagenreisen sind eine schöne Alternative, wenn man sich für ein kleines Gebiet in Brasilien entscheidet, das man dann intensiv erkundet, z.B. einen Küstenabschnitt oder das Pantanal.