SüdamerikaAktiv Reisen im Seengebiet Chiles
Aktiv Reisen durch die ursprüngliche Natur des Seengebiets in Chile ist das Motto dieser Rundreise.

Rundreise - Aktiv Reisen im Seengebiet Chiles

  Chile 

Highlights der Rundreise
  • Alerce Andino und La Campana Nationalpark
  • Mapuche Gebiet
  • Vulkan Villarica
  • Petrohué Fluss & Reloncaví See
Gemeinsam mit unserem deutschsprachigen Reiseleiter entdecken wir die Schönheit Chiles auf verschiedenen Wanderungen, Ausritten, Rafting- und Kajakausflügen. Ein besonderes Highlight dieser Reise ist das 3-tägige Trekking zu den heißen Quellen von Callao mit Übernachtung in Zelten oder unter einem atemberaubenden Sternenhimmel.

Tag 1

Ankunft in Santiago de Chile

Bei Ankunft am Flughafen von Santiago werden wir bereits von unserem Deutschsprachigem Guide erwartet, der uns zu unser Boutique Hostal in der Nähe des Zentrums und der Ausgehviertels Bellavista und Lastarrias bringt.


Tag 2

Besuch einer Mapuche Gemeinde & City Tour mit dem Fahrrad

Morgens nach dem Frühstück werden von unserem Hostal abegolt und fahren in den Süden der Stadt, wo wir eine Gemeinde von Chiles Ureinwohnern, den Mapuche besuchen. Wir lernen vom Leiter der Gemeinde über die Lebensanaschauung und die täglichen Herrausforderungen der Mapuche in einer im wesentlichen "westlich" geprägten Gesellschafft. Im Anschluss propieren wir typische selbstgemachte Delikatessen. Dannach werden wir wieder zurück ins Hostal gebracht, wo wir etwas Freizeit haben.
Nachmittags werden wir abgeholt und zum Büro von Bicileta Verde gebracht mit denen wir heute ein Stadtour durch Santiago auf dem Fahrrad unternehmen werden. Die Fahrradtour legt einen Schwerpunkt auf die politische Geschichte des Landes und die aktuelle Entwicklung der Südamerikanischen Metropole. Wir lernen sowohl welches Museum wir am besten besuchen als auch in welchem Park wir uns nach der Tour am besten ausruhen.


Tag 3

Ganztagesausflug Trekking in der Reserva Nacional Las Campanas

Dies ist einer der schönsten Ausflugsmöglichkeiten von Santiago, eine herrliche Tour, die Natur und Kultur verbindet.
Abholung morgens vom Hotel, dann geht es in nördlicher Richtung zum La Campana Nationalpark. Dieser Park beheimatet einen der letzten Wälder mit der chilenischen Palme, eine Art, die vom Aussterben bedroht ist. Hier kann man wunderbar klettern und wandern, die schönen Wanderwege sind das ganze Jahr über begehbar.
Nach einer Stunde Fahrt von Santiago erreichen wir Palmar de Ocoa, ein Ort am nördlichen Eingang des Parks. Die Hauptattraktion ist der "Kan Kan" oder Palmen-Wald. Es ist eine einfache dreistündige Wanderung; wir folgen einem Pfad entlang des Baches Rabuco zu einem Plamenhain mit majestätischen Palmen, manche bis zu 30 m hoch und 1.000 Jahre alt. Mit etwas Glück sehen wir Wildkatzen, Stinktiere, Adler und Chinchillas. Nach der Wanderung fahren wir nach Olmué, ein schönes, traditionelles chilenisches Dorf. Wir spazieren durch den Ort und genießen ein typisch, chilenisches Gericht zu Mittag. Danach verlassen wir Olmué und fahren zurück Richtung Santiago auf einer Straße, die uns durch die Schlucht "Quebrada Alvarado" führt. Dies ist die alte Straße nach Santiago, die Ende des 18. Jahrhunderts zur spanischen Kolonialzeit regelmäßig genutzt wurde. Von hier haben wir herrliche Ausblicke auf die Anden und auch zum pazifischen Ozean. Wir halten in dem kleinen Dorf Alvarado, das direkt in den Bergen liegt. Von Alvarado geht es nachmittag über "La Cuesta La Dormida" zurück zu Ihrem Hotel in Santiago.


Tag 4

Transfer zum Flughafen & Flug nach Temuco

Rechtzeitig für unseren Flug in den Süden des Landes werden wir von unserem Fahrer mit Deutschsprachiger Reiseleitung zum Flughafen gebracht. Nach unserer Ankunft am Flughafen in Temuco werden wir in einem Transfer gemeinsam mit anderen Kunden und ohne Guide nach Pucón gefahren.


Tag 5

Ganztägiger Reitausflug durch die Araucanía

einem stärkenden Frühstück werden wir morgens von unserem Hotel abgeholt und zum von Deutschen geleiteten Pferdehof gefahren. In einer kleinen Gruppe zwischen 6 & 8 Teilnehmern reiten wir durch das Gebiet der Indigenen Mapuchegemeinde Quelhue. Bevor es losgeht wird in einer Einführung erklärt wie man reitet, es werden die Sättel kontrolliert und Helme verteilt. Wir reiten durch zwei kleiner Flüsse, beobachten die unberührte wilde Flora und Fauna und werfen atemberaubende Blicke auf die umliegenden Vulkane Lanín, Villarica & Quetrupillán.
Während der Reittour erklären die Guides kontinuierlich wie man die Pferde am besten führt und lehren das reiten.
An einem ausgewählten Ort wird gemeinsam eine kleine Lunchbox zu sich genommen (mit im Preis enthalten).
Reiterfahrung ist nicht erforderlich - die Pferde sind trittsicher und zahm. Am späten Nachmittags geht es wieder zurück ins Hotel. Abends erwartet uns eine Einführung zum Aufstieg zum Vulkan Villarica & das anprobieren der Ausrüstung. Diesen Abend muss auf eigene Faust die Wanderverpflegung für nächsten Tag eingekauft werden.


Tag 6

Aufstieg zum Vulkan Villarica (alternativ Wanderung im Huerquehue Park) + Nächtliches Bad in natürlichen Thermalbädern

Früh morgens vor Sonnenaufgang werden wir zur Skistation des Vulkan Villarica gefahren, wo wir den Skilift bis zur letzten Station nehmen um von dort ein unvergeßliches Abenteur zu beginnen. Mit unglaublichen Ausblicken über die Andenkordillere, die Vulkane der benachbarten Regionen und den Villarica See erklimmen wir den aktiven und Schneebedeckten Vulkan. Für die letzten Meter nutzen wir Eispickel und Steigeisen zur deren Nutzung wir eine Einführung bekommen. Oben angekommen bietet sich uns ein ergreifender Anblick. Auf der einen Seite der Runde Krater aus dem man es bisweilen brummen und gluckern höhrt und auf der anderen Seite die Schneeweiß bedeckten Spitzen der teilweise hunderte von Kilometern entfernte Vulkane wie Osorno, Lanin, Llaima, Lonquimay, Caburga, Calafquén oder Calbuco um nur einige zu nennen. Auf der Spitze nehmen wir einen stärkenden selbst mitgebrachten Snack zu uns und machen uns wieder an den Abstieg. Nachmittags kommen wir erschöpft und glücklich in Pucón an.
Abends kurz vor Sonnenuntergang werden wir vom Hotel abgeholt und zu den einzigen Thermalbädern um Pucón gefahren die auch nachts geöffnet sind - den Termas los Pozones. Wir entspannen Körper (vor allem die Muskeln), Geist und Seele in den natürlich geheizten Thermalbädern unter Sternenhimmel, mit natürlicher Flora umgeben und direkt neben dem Abkühlung versprechenden Fluss Lucura.


Tag 7

Transfer nach Puerto Varas

Nach dem Frühstück bringt uns ein Transfer ohne Guide zum Busbahnhof von Pucón, von wo aus wir in einem bequemen Reisebus nach Puerto Montt fahren. Hier wartet bereits unser Transfer, der uns zum Hotel im Zentrum von Puerto Varas bringt.


Tag 8

Rafting im Petrohué Fluss im Vizente Peérez Rosales Nationalpark

Morgens nach dem Frühstück werden wir abgeholt und auf einer Strecke mit Ausichten auf den Osorno und Calbuco Vulkan Richtung Kordilleren gebracht. Nach 40 Minuten erreichen wir den Hauptsitz des Kayak Unternehmens direkt am Fusse des Vulkans Calbuco. Nach einem einführenden Sicherheitgespräch und dem Anprobieren der Rafting-Ausrüstung fahren wir in den Nationalpark zum Petrohué Fluss. An einer ruhigen Stelle wird zuerst in der Mannschafft geübt und dann geht es los. Ein glassklarer Fluss der durch unberührten Urwald reisst und Ausblicke auf die Schneebedeckten Vulkane Osorno, Calbuco & Puntiagudo ermöglicht. Für 13 km geht es von Stromschnelle zu Stromstrelle mit Ausgefallenen Namen wie "Schweizer Käse", "Tschüss Trockenheit" oder "Der Schwimmer". Es gibt einige Gelegenheiten um ans Ufer zu fahren, auszusteigen und von den umliegenden Felsen ins kristaline Wasser zu springen. Nach 2 Stunden Action geht es zurück zur Basis, um in den Umkleidekabinen trockene Kleidung anzugelen. Noch mit dem Adrenalin im Blut genießen sie in der Gruppe einen Pisco Sour und einen Snack während wir dass Video des eigenen Trips, gefilmt vom Sicherheitskayak aus schauen. Nachmittags geht es zurück zum Hotel nach Puerto Varas.


Tag 9

Ganztägiger Kayak Ausflug im Reloncaví Fiord an der Carretera Austral

Morgens um 8:30 Uhr geht es los zur Zentrale des Kayakunternehmens, wo wir ein Einführungsgespräch, Ausrüstung und Kayaks erhalten, mit denen es dann weiter zum Ursprung des Reloncaví Fiords geht. Nach wenigen Kilometern erreichen wir die Thermalen Quellen von Ralún in denen wir ein entspannendes Bad zu uns nehmen können. Wir genießen großartige Ausblicke auf die Vulkane Yates und Hornopirén. Auf der Fahrt grüßen und begleiten uns warscheinlich Delphine, Seelöwen und eine große Vielfallt an Vögeln. Das Mittagessen nehmen wir auf einer am Fiord gelegenen Farm zu uns mit herzlichen Kontakt zur lokalen Bevölkerung. Dannach geht es weiter in das patagonische Dörfchen Cochamó dem wir einen Besuch abstatten, bevor es je nach Tide entweder den Fluss raufgeht oder weiter nach Süden Richtung Mündung zum Pazifik. Nachmittags fahren wir in der Van zurück zum Hotel in Puerto Varas.


Tag 10

Wandern im Nationalpark Alerce Andino

Nach dem Frühstück brechen wir auf zum Nationalpark Alerce Andino, der sich süd-östlich von Puerto Montt, nahe der Carretera Austral befindet. Der Alerce Andino Nationalpark umfasst ca. 40.000 ha und ist damit das größte noch existierende Gebiet mit Valdivianischem Urwald, dem artenreichsten Nebelregenwald weltweit. Die Namensgeber des Parks, die Alerce-Bäume sind gigantische Koniferen, verwandt mit dem kalifornischen Redwood - der Älteste von ihnen ist ca 5000 Jahre alt! Inmitten dieser Baumriesen zu wandern, mit den Augen den Sonnenstrahlen zu folgen, die sich ihren Weg durch das tiefe Grün bahnen, ist ein Erlebnis der besonderen Art - fast wie eine Kathedrale - haben hier schon viele ehrfürchtig gemurmelt. Am späten Nachmittag geht die Fahrt zurück nach Puerto Varas.
Nachmittags oder am frühen Abend nimmt die Trekkingagentur für das kommende Abenteuer Kontakt mit uns auf um ein Treffen zu organisieren und die nächsten 3 Tage zu besprechen. Dannach haben wir Freizeit um an der wunderschönen Küstenpromenade von Puerto Varas entlangzulaufen, in einem der zahlreichen guten Cafés zu entspannen und die Aussicht auf die Vulkane zu genießen.


Tag 11

Puerto Varas - Termas de Callao

Aufbruch um 8:00 Uhr von Puerto Varas am Ufer entlang zu Todos Los Santos See im Vicente Perez National Park.
Am Fuße des Vulkans Osorno nehmen wir ein Boot und kreuzen den See Richtung Argentinische Grenze. Nach einer Stunde erreichen wir den Anfang unseres Wanderweges, wo ein Pferd auf uns wartet, welches unsere Rucksäcke befördern wird. Nach 5 Stunden erreichen wir mitten in den Andenkordilleren die Thermalbäder "Termas de Callao" mit einer Temperatur zwischen 39-42° Celsius am Ufer eines Flusses. Hier schlagen wir unser Camp auf. Inklusive: Englischer Guide, Zelte, Campingausrüstung, Mittagessen & Abendessen; nicht enthalten: Rucksack, Schlafsack, Isomatte.


Tag 12

Termas de Callao - Laguna Quetros

Heute haben wir Zeit uns nochmals in den Thermen zu baden bevor wir aufbrechen und zur Laguna Quetros wandern. Der Weg führt ein schmales Tal mitten in den Anden und zwischen den Baumkronen des Jahrhunderte alten Urwaldes erscheint immerwieder der eindrucksvolle Puntiagudo Vulkan. Es handelt sich um einen der ältesten Vulkane der Region der im späten Pleistozän als Stratusvulkan entstand. Über Jahrtausende ohne jegliche vulkansiche Aktivität hinweg haben Witterung und Gletscher die Spitze des Vulkans geschliffen, bis nur noch der ehemalige "Schornstein" mit den härteren Gesteinen übrig blieb. Daher rührt auch der Name des Vulkans her: Puntiagudo = spitze Spitze. An der laguna Quetros können wir campen oder unter freiem Himmel schlafen. Inklusive: Englischer Guide, Zelte, Campingausrüstung, Frühstück, Mittagessesn & Abendessen; nicht enthalten: Rucksack, Schlafsack, Isomatte.


Tag 13

Laguna Quetros - Rupanco See - Puerto Varas

Morgens brechen wir auf und steigen 4 Stunden herab ins Tal zum Rupanco See, wo uns ein Boot erwarten wird. Wir fahren 20 Minuten auf dem Rupanco See und erreichen dann unseren Transfer, der uns nach Puerto Varas bringt.


Tag 14

Puerto Varas

Nach dem Frühstück werden wir rechtzeitig zum Flughafen gebracht um unser Abenteuer in Chile an einem anderen Ort vortzusetzen.



Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis nicht enthalten Hinweis:
In den Preisen ist kein Flug enthalten. Ein Flug kann bei Bedarf hinzugebucht werden. Wir sind Ihnen gerne behilflich.


Für diese Reise gibt es keinen festen Abreisetag. Die Abreise ist am angegebenen Tag innerhalb des Zeitraums möglich.
Termine Einzelzimmer Doppelzimmer Mehrbettzimmer Frei
01.01.2020  -  31.12.2025
(14 Tage)
Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage
Aufschlag - Einzelzimmer ab  349  €
Aufschlag - Durchführung der Reise bei 2 Teilnehmern 320  €
Aufschlag - Durchführung der Reise bei 3 Teilnehmern 140  €


Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.


Inklusivleistungen

  • Übernachtungen mit Frühstück in den genannten Unterkünften oder ähnlich
  • Mittagessen an den Tagen 9, 11, 12 und 13; Lunchbox an den Tagen 3 und 10; Snacks an den Tagen 2, 5 und 8
  • Eintrittsgelder
  • Private und öffentliche Transfers wie angegeben
  • Busfahrkarte Pucon - Puerto Montt
  • Aktivitäten und Ausflüge mit englischsprachiger Reiseleitung und anderen Reisenden, Ausnahmen mit deutschsprachiger Reiseleitung und privaten Ausflügen im Reiseverlauf vermerkt 
  • Ausrüstung zur Vulkanbesteigung: Helm, Schutz für Jacke und Hose, Steigeisen, Gamaschen
  • Zelt und Campingausrüstung für das Trekking

Exklusivleistungen

  • Flüge
  • Trekkingrucksack
  • Schlafsack
  • Isomatte
  • optionale Aktivitäten
  • Trinkgelder
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherung

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 30%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Ist in der Beschreibung der Reise ausdrücklich auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen und wird diese nicht erreicht, so kann der Veranstalter vom Vertrag zurücktreten, wenn er die Mindestteilnehmerzahl im Prospekt beziffert sowie den Zeitpunkt angegeben hat, bis zu welchem die Rücktrittserklärung dem Reisenden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn spätestens zugegangen sein muss, und er in der Reisebestätigung deutlich lesbar auf diese Angaben hingewiesen hat. Ein Rücktritt ist bis spätestens 30 Tage vor dem vereinbarten Reisebeginn vom Veranstalter gegenüber dem Kunden zu erklären. Der Kunde erhält sämtliche auf den Reisepreis geleistete Zahlungen umgehend erstattet.


Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Geführte Mietwagen-Reise Patagonien
ab 3.575 16 Tage

Geführte Mietwagen-Reise Patagonien


Argentinien Chile

16-tägige geführte Mietwagenreise Chile und Argentinien

Unsere „Mietwagen-Karawane“ durch Patagonien bietet Ihnen die Individualität einer Mietwagen-Reise – und die Vorteile einer Gruppentour mit fachkundiger, deutschsprachiger Leitung.
Amazonas-Boots-Expedition
ab 3.490 16 Tage

Amazonas-Boots-Expedition


Brasilien

16-tägige Expeditionsreise Brasilien

Diese Naturreise führt Sie von Manaus aus in die ursprüngliche Wildnis des brasilianischen Amazonasgebietes. Die 12-tägige Expeditionskreuzfahrt mit dem Amazon Clipper ermöglicht es Ihnen, den...