SüdamerikaArgentinien: Von Mendoza nach Salta auf der Ruta 40
Bei der 15-tägigen Mietwagenreise entdecken Sie die schönsten Orte auf dem Weg von Mendoza bis nach Salta. Die Fahrt geht über die weltbekannte Ruta 40 an vielen interessanten Gegenden vorbei.

Rundreise - Argentinien: Von Mendoza nach Salta auf der Ruta 40

  Argentinien 

Highlights der Rundreise
  • Oasen-Dorf El Barreal
  • Nationalpark Talampaya und El Leoncito
  • "Mondtal" Ischigualasto
  • Purmamarca mit seinem "Berg der sieben Farben"
Erleben Sie die schönsten Orte Argentiniens. Auf ihrer Mietreise passieren Sie die unterschiedlichsten Nationalparks und erforschen alte Ruinen der Quilmes-Kultur in Tucuman. Das Mondtal und der weltberühmte "Berg der sieben Farben" lassen diese Reise zu einem einmaligen Erlebnis werden.



Tag 1

Mendoza

Ankunft in Mendoza. Transfer vom Flughafen zum Hotel, 2 Übernachtungen im Boutique-Hotel La Bohemia


Tag 2

Mendoza

Am Morgen Mietwagen-Empfang im Hotel. Wir empfehlen einige der Weingüter zu besuchen, die in nächster Umgebung der Stadt liegen, z. B. Catena Zapata, La Rural und Terrazas.


Tag 3

Mendoza/El Barreal

Fahrt in Richtung Hochanden auf der Ruta 52 bis zu den Thermen von Villavicencio, dort steil hinauf bis auf 3000 m, wo man vom Pass aus die drei Siebentausender Mercedario, Aconcagua und Tupungato sehen kann. Dann geht es nach Uspallata hinunter, hier die Ruta 412 das Tal des Uspallata nach Norden in die Provinz San Juan, durch den Nationalpark El Leoncito, weltbekannt wegen seinen hervorragenden Wind- und Sandbedingungen für die Ausübung des Wind-Kartings, und der astronomischen Sternwarte. 2 Übernachtungen im naheliegenden kleinen Oasen-Dorf El Barreal in der Posada Paso los Patos, mit herrlichem Blick auf den Mercedario (6770 m).
Fahrstrecke: 160 km Asphalt und 45 km Schotter.


Tag 4

El Barreal

Ausflug möglich in der Umgebung, das herrliche Galingasta-Tal in Richtung Norden bis zum cerro Alkázar, ein Naturreservat wegen seinen bizarren Felsformationen und geologischem Ursprung. Oder Wanderung inmitten bizarrer Felsformationen am östlichen Dorfrand, besonders schön bei Abendlicht.


Tag 5

El Barreal/Ischigualasto/Villa Unión

Fahrt in Richtung Norden auf der Ruta 412 bis Calingasta, dort auf der Ruta 12 und 414 ostwärts bis Talacasto, wo man auf die Ruta 40 trifft. Weiter geht es auf dieser nordwärts nach San José de Jáchal. Etwas nach Jáchal beginnt die neu asphaltierte und sehr schöne Ruta 150 nach Osten bzw. bis Los Baldecitos.
Nun geht es noch bis zum naheliegenden und bizarren "Mondtal" Ischigualasto, wo eine geführte Rundfahrt in einer Karawane mit einem örtlichen Führer in einem der Wagen unternommen wird (dies ist vor Ort bei Anmeldung zu bezahlen, ca. U$D 20/Person). Am späten Nachmittag geht es weiter nach Norden auf der Ruta 76 bis Villa Unión. 2 Übernachtungen im Hotel Pircas Negras.
Fahrstrecke: 425 km Asphalt.


Tag 6

Villa Unión/Talampaya

Heute geht es wieder etwas Richtung Süden auf der Ruta 76 bis zum beeindruckenden Nationalpark Talampaya, mit seinen gewaltigen Felswänden und naturgeformten Figuren. Dort findet eine geführte Rundfahrt im Geländebus 4x4 mit einem örtlichen Führer statt (dies ist auch vor Ort bei Anmeldung zu bezahlen, ca. U$D 20/Person).
Fahrstrecke: 130 km Asphalt insgesamt hin und zurück.


Tag 7

Villa Unión/ Belén

Heute geht es weiter auf der Ruta 40 in Richtung Osten die steile und sehr kurvenreiche Cuesta de Miranda hinunter nach Chilecito, eine grüne Oase mit Weinanbau. Dort geht es weiter nach Norden bis Belén in der Provinz Catamarca. 1 ÜN im einfachen Hotel Las Bardas (beste Option).
Fahrstrecke: 350 km Asphalt.


Tag 8

Belén/ Cafayate

Weiter geht es nach Norden auf der Ruta 40 über Hualfín (Fundstätte einer der ältesten Indianerkulturen des Landes) und die Sandsteppe von Pozuelos nach Santa María, dort bald über die Grenze nach Tucumán. Hier kann man die Ruinen der Quilmes-Kultur besuchen, dann weiter nach Salta (Provinz) bis Cafayate, ein hervorragendes Weinanbaugebiet, bekannt durch seine Weißweine, hauptsächlich den Torrontés. 1 ÜN im Weinhotel Cafayate Wine Resort.
Fahrstrecke: 260 km Asphalt.

Am späten Nachmittag empfehlen wir zu einem Abstecher von etwa 30 km die Ruta 68 entlang (Richtung Salta) in die sehr schöne Quebrada de las Conchas mit ihren rot schimmerden Felsformationen, besonders schön bei Abendlicht.


Tag 9

Cafayate/ Molinos

Am Morgen können bei Interesse einige Weingüter des Calchaquí-Tals erkundet werden.
Fahrt wieder auf der Ruta 40 das Calchaquí-Tal entlang nach Norden, erst durch die bizarre Mondlandschaft der Quebrada de las Flechas, bis Molinos. 1 Übernachtung in der Hacienda de Molinos.
Fahrstrecke: 110 km Schotter und 20 km Asphalt. hauptsächlich Asphalt

Am Nachmittag kann es bei trockenen Straßenverhältnissen noch in das wunderschöne Colomé-Tal gehen, wobei auch das sehr interessante Weingut mit Museum besucht werden kann (am Vortag Anmeldung durch die Hotelrezeption möglich).


Tag 10

Molinos/Cachi/Salta

Heute geht es auf der Ruta 40 über Cachi bis Payogasta, hier der Ruta 33 durch den Nationalpark Los Cardones (riesen Kandelaber-Kakteen) und die beeindruckende Cuesta del Obispo hinunter. 1 ÜN im Hotel Virrey.
Fahrstrecke: 75 km Schotter und 135 km Asphalt.

Am Nachmittag empfehlen wir zu einem Besuch auf eigene Faust zum archäologischen Museum (Museo de la Historia), wo eine der drei Kinder-Mumien ausgestellt sind, die im Jahr 1999 am Llullaillaco auf einer Höhe von 6739 m gefundenen wurden.


Tag 11

Salta/Purmamarca

Heute geht es über die kurvenreiche und hier durch den Urwald führende Straße "La Cornisa" über La Caldera nach Norden die Quebrada de Humahuaca entlang bis Purmamarca, wo der berühmte "Berg der sieben Farben" dem Dorf gegenüber steht und in unglaublicher Farbenvielfalt vor dem tiefblauen Himmel leuchtet. 2 ÜN im Hotel Casa de Adobe.
Fahrstrecke: 165 km auf Asphalt.


Tag 12

Humahuaca-Schlucht & Salinas Grandes

Option am Morgen: Die Quebrada von Humahuaca ist ein langes Tal, welches sich fast bis zur Grenze nach Bolivien erstreckt und in der Provinz Jujuy im Nordwesten Argentiniens liegt. Es ist berühmt für seine farbigen Berge, geologischen Formationen und historischen Dörfer. Besuch der Festung (Pukara) in Tilcara. Außerdem besteht in Purmamarca, Tilcara und Uquía die Möglichkeit, die bunten Kunsthandwerkermärkte zu besuchen. Übernachtung wie Tag zuvor. Rundstrecken: 140 km Asphalt.

Am frühen Nachmittag geht es die beeindruckende Paßstraße Cuesta de Lipán hinauf bis zu den
Salinas Grandes (Salzseen), die weiß und sonnenglitzernd bis zum Horizont reichen.
Bei Rückkehr erlebt der Besucher durch den geänderten Lichteinfall und Abendstimmung ein ganz anderes Bild als bei der Auffahrt. Fahrstrecke: 130 km auf Asphalt.


Tag 13

Purmamarca/Salta

Am Morgen bietet sich eine schöne Option zu einem Spaziergang am westlichen Rand des Dorfes und hinter dem Berg der sieben Farben durch die sogenannten "Los Colorados", eine Reihe von Felsen, die in etlichen Rottönen zu dieser Stunde besonders intensiv schimmern.
Es geht auf der Ruta 9 (teils Autobahn) zurück nach Salta. 2 Übernachtungen im schönen Landhotel Finca Valentina, etwas südlich von Salta gelegen.
Fahrstrecke: 165 km auf Asphalt.


Tag 14

Die Zugstrecke entlang

Sie fahren auf der Ruta 51 durch die Quebrada del Toro, welche das grüne Tal von Salta (Lerma Tal) mit der trockenen Hochebene der "Puna" verbindet. Auf dem Weg überqueren Sie mehrmals die Zugschienen des berühmten "Zug in die Wolken". In Santa Rosa de Tastil haben Sie Zeit, die Handwerkermärkte an der Plaza sowie die in der Nähe liegenden Ruinen zu besichtigen. Sie fahren weiter auf der gleichen Strasse bis nach Alfarcito, was für seine Kirche bekannt ist. Der "Comedor" der Doña Griselda lädt zu einem typischen Mittagessen ein. Etwa 17 km Autofahrt nach San Antonio de los Cobres kann die eiserne Brücke La Polvorrilla (heutige einzige Zugstation für den Turismus) besichtigt werden. Am Nachmittag geht es auf dem gleichen Weg wieder zurück zur Finca Valentina, auch hier mit einem ganz anderen Eindruck als auf dem Hinweg.


Tag 15

Wagenabgabe

Wagenabgabe am Flughafen



Anschlussprogramm
Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis nicht enthalten Hinweis:
In den Preisen ist kein Flug enthalten. Ein Flug kann bei Bedarf hinzugebucht werden. Wir sind Ihnen gerne behilflich.


Für diese Reise gibt es keinen festen Abreisetag. Die Abreise ist am angegebenen Tag innerhalb des Zeitraums möglich.
Termine Doppelzimmer
01.05.2018  -  30.04.2019
(15 Tage)  Abreise: Täglich
ab  2.039 €
Der Rabatt ist nicht mit Reisegutscheinen oder Journalistenrabatt kombinierbar.
Preis pro Person bei 3 Teilnehmern ab  1.869  €
Preis pro Person bei 4 Teilnehmern ab  1.629  €


Anschlussprogramm
Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.


Inklusivleistungen

  • Alle Übernachtungen im DZ mit Privatbad in 3* Hotels inkl. Frühstück.
  • Transfer Flughafen Mendoza - Hotel im Privatservice.
  • Bei 2 Personen: SIXT rent a car / 13 Tage Mietwagen Ford Ecosport 4x2 o. ä. mit freien Meilen, Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung bei kleineren Schäden bzw. Unfall bis zu U$D 500 (schon reduzierter Selbstbehalt) oder bei Überschlag bis zu U$D 5900. Zweitfahrer & Navigationsgerät inkl.
  • Bei 3-4 Personen: SIXT rent a car / 13 Tage Chevrolet Spin o. ä. mit freien Meilen, Vollkaskoversicherung mit Selbstbeteiligung bei kleineren Schäden bzw. Unfall bis zu U$D 500 (schon reduzierter Selbstbehalt) oder bei Überschlag bis zu U$D 5900. Zweitfahrer & Navigationsgerät inkl.
  • Rückführungskosten des Wagens Mendoza-Salta.

Exklusivleistungen

  • ​Flug sowie Flughafensteuern und -gebühren  
  • Internationale Ausreisegebühr und Sicherheitsgebühr (muss bei Ausreise auf dem Luftweg bar in USD bezahlt werden, Kreditkarten werden nicht akzeptiert, vorbehaltlich Änderungen)
  • Nicht angegebene Mahlzeiten sowie Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherungen
  • Mautgebühren (bitte halten Sie dafür während der Fahrten immer etwas Bargeldbereit)
  • Optionale Ausflüge
  • Benzinverbrauch
  • Parkeintrittsgebühren

Kundenbewertungen

Ich war mit der Reise sehr zufrieden - alles war nach meinen Vorstellungen.
Ich habe eine Zeit erlebt, die mir immer in Erinnerung bleiben wird und von der ich noch lange träumen und schwärmen werde.
Vielen Dank für die Unterstützung, wir werden Sie weiterempfehlen können.

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 10%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Wir behalten uns vor, die Reise abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht sein. Die Durchführung der Reise trotz Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns ebenfalls vor.

Preisanpassungen behalten wir uns vor (z.B. aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse)


Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Kuba:Die ausführliche Reise
ab 2.999 21 Tage

Kuba:Die ausführliche Reise


Kuba

21-tägige Rundreise Kuba

Auf dieser Reise lernen Sie in 21 Tagen die gesamte Insel ausführlich kennen. Neben den schönsten Kolonialstädten und klassischen Highlights entdecken Sie bei einer Wanderung außerdem die grüne...
Vulkane, Kaffee und Regenwald
ab 3.390 17 Tage

Vulkane, Kaffee und Regenwald


Costa Rica Nicaragua

17-tägige Wanderrundreise Nicaragua und Costa Rica

Erleben Sie die zwei paradiesische Länder- Nicaragua und Costa Rica hautnah. Entdecken Sie dichte Regenwälder, rauchende Vulkane, Kaffeeplantagen, herrliche Sandstrände sowie eine faszinierende...