SüdamerikaCosta Rica Highlights
Auf dieser Reise erleben Sie das Naturparadies Costa Rica abseits der Touristenströme. Besonderen Wert legen wir dabei auf einen engen Kontakt zu den "Ticos", wie sich die Costaricaner selbst nennen. Sie werden viel Neues erleben, lernen Fremdes verstehen und Schönes genießen!

Rundreise - Costa Rica Highlights

  Costa Rica 

Highlights der Rundreise
  • Ausflug zu dem aktiven Vulkanen Arenal
  • Besuch des Waldaufforstungsprojekts in Monte Alto
  • Bootsfahrt über den Río San Carlos
  • Mangrovelwälder im Golf von Nicoya
  • Afrokaribisches Flair in Cahuita
Auf dieser Reise möchten wir Ihnen abseits der Touristenströme das Naturparadies Costa Rica in seiner verschwenderischen Vielfalt an Flora und Fauna näher bringen. Besonders wichtig ist uns dabei auch ein enger Kontakt zu den Ticos, wie sich die Costa-Ricaner selbst nennen, um deren Kultur und Lebensbedingungen kennen zu lernen. An den von uns ausgewählten Orten werden Sie mit der für Costa Rica typischen Liebenswürdigkeit bewirtet und treffen auf lokale Experten, die Ihnen bei Führungen und Gesprächen einen unverfälschten Einblick in das Land ermöglichen. Sie werden viel Neues erleben, lernen Fremdes verstehen und Schönes genießen! Costa Rica ist das Mekka für Reisende, die dem Stress und der Langeweile der modernen Welt entfliehen wollen. Costa Rica ist der Platz, um Ruhe zu finden und die Verbindung zur Natur wiederherzustellen.

Tag 1

Ankunft in San José

Ihre Anreise nach Costa Rica erfolgt individuell (ohne Reiseleitung). In San  José angekommen, erwartet Sie Ihr Reiseleiter und Fahrer direkt am Ausgang des Flughafens mit einem Schild und bringen Sie zu Ihrem Hotel in der Innenstadt von San José.


Tag 2

Vulkan Irazú - Kaffeeplantagen - Maskenbauer in Ciudad Colón

Nach der Tourbesprechung beim tropischen Frühstück geht es hoch hinaus: Durch den "Gemüsegarten Costa Ricas an den Flanken des Vulkans gelangen wir über Serpentinenstraßen zum  höchsten aktiven Vulkan des Landes (3400m). Spaziergang in der Mondlandschaft am Rande des Kraters. Bei gutem Wetter sieht man beide Ozeane. Danach erfahren Sie bei einer Kaffeetour alles über das Lieblingsgetränk der Europäer und haben die Möglichkeit, erstklassigen Kaffee zu probieren. Anschließend genießen Sie ein landestypisches Mitagessen.

Am Nachmittag Weiterfahrt zum beschaulichen Städtchen Ciudad Colón. Dort besuchen Sie einen traditionellen Maskenmacher und erleben die Aufführung einer landestypischen "Cimarrona" (Karnevalsumzug) während die Familie des Künstlers Ihnen ein landestypisches Abendessen zubereitet.
Anschließend Rückfahrt in Ihr Stadthotel.


Tag 3

Nicoya - Isla Chira - Mangroven - Monte Alto

Fahrt ins Tiefland nach Puntarenas, dem alten Seebad und Pazifikhafen. Sie setzen über auf die Isla de Chira. Bei einer Fahrt mit dem Inselbus lernen Sie diese Fischerinsel kennen. Anschließend besuchen Sie das Frauenprojekt Damas de Chira. Nach dem Mittagessen treten Sie am Hafen Palito Ihre Fahrt durch die Mangrovenwälder von San Pablo an, wo Sie viele Tierarten beobachten können.
Auf der Halbinsel Nicoya fahren Sie ins Waldreservat Monte Alto. Hier schützt eine Bürgerinitiative vorhandene Waldbestände und forstet die umliegenden Berge wieder auf.


Tag 4

Waldreservat Monte Alto, Orchideen und Traumstrände

Nach einem Vogelkonzert in der Morgendämmerung - oftmals wird man auch von Brüllaffen geweckt! - genießen Sie das Frühstück mitten im Wald. Danach erforschen Sie mit unserem Guide die Artenvielfalt des Waldereservats und wandern den Orchideenpfad entlang. Bei einem Vortrag erfahren Sie mehr zum Aufforstungsprojekt, welches vom deutschen Tropenvereine Tropica Verde e.V. unterstützt wird.
Anschließend fahren Sie Richtung Meer durch die palmenbestandene Hügellandschaft zuerst zum Traumstrand Carillo und dann nach Samará, wo Sie Ihre Zimmer beziehen.


Tag 5

Entdeckertag Sámara: Playa, Bootstouren, Schildkröten

Tag zur freien Verfügung - heute können Sie in der palmenbestandenen Bucht von Sámara baden, spazieren gehen oder einen Cocktail genießen. Optional können Sie eine geführte Bootstour auf dem Pazifik zur Beobachtung von Delfinen (mit etwas Glück auch von Schildkröten und Walen), eine Kayakfahrt zur Insel Chora zum Schnorcheln, Kanufahren auf einem Fluss, Fahrradfahren, Reiten, Paragliding oder eine Canopy-Tour buchen - ganz nach eigener Wahl. Nachts kann man Schildkröten im Tierschutzgebiet CAMARONAL oder einmal im Monat in OSTIONAL am zweitwichtigsten Schildkrötenstrand weltweit beobachten.


Tag 6

Kolonialkirche in Nicoya - Río Tempisque - Arenal

Heute verlassen Sie die Pazifikküste und besichtigen in Nicoya die zweitälteste Kolonialkirche des Landes. Danach fahren Sie über die Tempisque-Brücke am Nationalpark Palo Verde aufs Festland, weiter über die Rinderstadt Canas, vorbei an üppiger tropischer Vegetation zum 80 km großen Arenalstausee und zum aktiven Vulkan Arenal. Von der Staumauer haben Sie einen einmaligen Blick auf die Lavafelder des Vulkans. Von hier aus wandern Sie ein Stück durch den Nationalpark und fahren dann in Ihre Lodge, die zwischen dem Vulkan und dem Ort La Fortuna liegt.


Tag 7

Entdeckertag: Vulkane, Wasserfälle, Hängebrücken & Thermalquellen

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zum Aussichtspunkt "Mirador 1968" und beginnen dort eine einfache Wanderung über die erkalteten Lavafelder des Vulkans.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Das naturtouristische Angebot rund um den Vulkan Arenal ist groß und vielfältig. In Ihrer Lodge können Sie eine Vielzahl an Aktivitäten buchen und z.B. zu einem tief in einer Regenwaldschlucht gelegenen Wasserfall. Wie wäre es alternativ mit Hängebrücken, Canopy-Tour, Rafting, Reiten oder Fahrradfahren?  Sie können den Tag ganz nach Ihren Wünschen gestalten.
Abends empfehlen wir den Besuch der heißen Thermalquellen Arenal Paradise.


Tag 8

Fahrt zum Río San Carlos

Vormittags können Sie vor dem Mittagessen einen kleinen (Einkaufs-)Bummel über die Plaza von La Fortuna machen. Danach gehts weiter durch das karibische Tiefland bis Pital, einer Kleinstadt, umgeben von ausgedehnten Ananasplantagen. Von dort fahren Sie an den Río San Carlos nach Boca Tapada zu der wunderschön gelegenen Lodge.


Tag 9

Regenwälder an der Grenze zu Nicaragua

Beim Frühstück können Sie verschiedenste farbenprächtige Vögel beobachten. Danach unternehmen Sie eine naturkundliche Führung im Urwald der Lodge. Die üppige Tier- und Pflanzenwelt lässt Sie mit etwas Glück Pfeilgiftfrösche, Affen, Papageien und Wildtruthähne beobachten.
Nach dem Mittagessen optional Entspannen in der Hängematte, Reiten, Kajak- oder Schlauchbootfahrt zur Tierbeobachtung oder Bootsfahrt zum Río SAN JUAN, der nicaraguanischen Grenze.


Tag 10

Río San Carlos - Puerto Viejo de Sarapiquí - Schokoladentour

Morgens setzen Sie ihre Reise nach Puerto Viejo de Sarapiquí fort. Am Nachmittag erwartet Sie ein besonderes Erlebnis: Bei einer im Tirimbina Reservat  gelegenen Kakao-Plantage erfahren Sie viel Interessantes über den Anbau und die Verwertung der Kakaofrucht und können hautnah bei der Zubereitung des "Göttergetränkes" dabei sein. Anschließend kurze Wanderung durch den Regenwald des Reservates und Rückfahrt zu ihrem Hotel.


Tag 11

Sarapiquí - Puerto Limón - Cahuita

Heute fahren Sie entlang der Atlantikküste durch unendliche Ananas- & Bananenplantagen an die Karibikküste fort. In PUERTO LIMON, der größten Stadt an der Karibikküste mit dem wichtigsten Hafen des Landes und geprägt durch den Kaffee- und Bananenexport legen Sie eine Pause ein. Anschließend geht es an kilometerlangen Palmenstränden entlang weiter in Ihre Unterkunft nach CAHUITA, einen typischen afro-karibischen Fischerort


Tag 12

Nationalpark Cahuita & Playa

Heute führen wir Sie durch den berühmten Nationalpark Cahuita, wo man mit etwas Glück wunderbar Kapuzineräffchen, Faultiere und manchmal auch Schlangen beobachten kann. Danach können Sie an seinem Palmenstrand relaxen. Am Nachmittag können Sie eine Bootsfahrt zum Schnorcheln im Riff des Nationalparks buchen. Am Abend besteht die Möglichkeit zum Besuch von diversen typischen Restaurants und Bars in Cahuita oder des Nachbarortes Puerto Viejo mit einer ausgedehnten Kneipenszene direkt am Strand.


Tag 13

Indianerreservat Kéköldi

Vormittags besuchen Sie das Reservat Kéköldi der Bribri-Indianer. Ein indianischer Führer erklärt Ihnen, warum sie hier Leguane züchten, erläutert die Verwendung von Heilpflanzen und erzählt Geschichten aus der Mythologie seiner Vorfahren. Nach einem leichten Mittagessen fahren Sie zurück nach Cahuita.
Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung bevor Sie gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung das letzte Abendessen an der Karibik genießen.


Tag 14

Naturreservat Gandoca-Manzanillo: Wanderung & Schnorcheln oder Relaxen

Am letzten Tag an der Karibik entscheiden Sie, ob Sie sich am "Bacardi"- Strand unter Palmen im Nationalpark Cahuita oder in der Lodge entspannen (und evtl. noch eine Tauchtour unternehmen) oder nach MANZANILLO fahren (45 Min. Busfahrt), wo Sie eine Wanderung in das Naturreservat Gandoca-Manzanillo unternehmen (optional). In Manzanillo können Sie im hiesigen Riff schnorcheln oder einfach im ruhigen Wasser baden oder schwimmen.
Anschließend treten Sie die Rückfahrt nach San José an, durchqueren den zweitgrößten Nationalpark des Landes und kommen nach San José.
Wer noch einige Tage am Strand bleibt, beginnt heute seine Badeverlängerung gerne in Cahuita oder Puerto Viejo oder Bocas del Toro in Panamá. Sie kommen dann später im Shuttlebus nach San José, bevor Sie wieder zurück fliegen.


Tag 15

Abreise

Ihre Reise endet heute. Für letzte Souvenireinkäufe oder einen nochmaligen Besuch der Hauptstadt können Sie auf eigene Faust nochmals die Innenstadt von San José besuchen (ohne Reiseleitung). Anschließend Rückflug oder Verlängerungsprogramm.


Tag 16

Ankunft in Deutschland

Ankunft an Ihrem Zielflughafen.



Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis enthalten Hinweis
In den Preisen ist der Flug enthalten.


Termine Doppelzimmer
07.11.2020  -  22.11.2020
(16 Tage)
2.990 €
28.11.2020  -  13.12.2020
(16 Tage)
2.990 €
20.12.2020  -  04.01.2021
(16 Tage)
3.150 €
26.12.2020  -  10.01.2021
(16 Tage)
3.150 €
Aufschlag - Einzelzimmer 460  €


Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.


  • Eine Unterbringung im EZ kann am Tag 3 nicht garantiert werden
  • Programmänderungen vorbehalten
  • Anforderungen: guter Gesundheitszustand, normale Grundfitness
  • Visum/Pass: keine Visumpflicht, für den Flug über die USA müssen die dort geltenden Einreisebestimmungen beachtet werden
  • Für die Einreise ist ein noch mind. 6 Monate gültiger Deutscher, Österreichischer oder Schweizer Reisepass erforderlich. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die hier genannten besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können.

Inklusivleistungen

  • Linienflug mit Iberia via Madrid; bei kurzfristigen Anfragen (weniger als 2 Monate vor Reisebeginn) ist der Flug i.d.R. mit Aufpreis verbunden
  • Ausreisesteuer von 29 USD im Flugpreis inkludiert
  • 14 Übernachtungen in kleinen Hotels und Lodges mit täglichem Frühstück, an Tag 4 in einfacher Urwaldlodge
  • 3 x Halbpension, 4 x Vollpension,
  • Abendessen am Tag 1
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Alle Transfers im privaten Kleinbus bzw. Boot
  • Eintrittsgelder für Besuchs-/Besichtigungsprogramm
  • Reiseführer Costa Rica & weitere Reiseinformationen
  • Zertifikat für die Unterstützung des Aufforstungsprojekts "Monte Alto"

Exklusivleistungen

  • Die als Möglichkeit gekennzeichneten Aktivitäten.

Kundenbewertungen

Die Hotels waren größtenteils traumhaft (Finca Los Cabello, Catarata Eco Lodge, Pedacito del Cielo, Costa de Papito Lodge). Der Aufenthalt im Hotel Maranon könnte kürzer sein, v. a. weil man zum Schluss auch noch fast einen ganzen Tag dort verbringt. Die Monte Alto Lodge stellt in Sachen Sauberkeit und "Haustiere" sicherlich eine Herausforderung dar, aber die Lage ist dafür einzigartig! Brüllaffen zu erleben, wie sie wenige Meter von einem im Baum sitzen, ist atemberaubend." [Anmerkung vom Veranstalter: Die Besonderheiten der Monte Alto Lodge sind uns durchaus bewusst. Dennoch möchten wir die Lodge nicht in unserem Reiseprogramm missen. Das Projekt liegt uns am Herzen und mit der Teilnahme an unseren Costa Rica Reisen "Vida Tropical" und "Naturparadies Ost & West" unterstützt jeder Teilnehmer das Wiederaufforstungs-Projekt mit 10 €.] Reiseleiter Enrique Ramos ist eine Quelle unendlichen Wissens. Er ist überaus freundlich und lustig. Durch seine Professionalität und Fachkenntnis war er ein entscheidender Faktor für das Gelingen und die wundervollen Erlebnisse auf dieser Reise. Auch unseren Busfahrer möchte ich erwähnen, welcher ebenso immer freundlich und sehr hilfsbereit war. Er hat uns die 14 Tage stets sicher von Ort zu Ort gebracht. Die Highlights der Reise waren für mich auf jeden Fall die Tage auf der Halbinsel Nicoya und jene am Rio San Carlos. Die Lodge dort heißt nicht unbegründet "Ein Stückchen Himmel". Ich hatte das Glück eine wundervolle Reise mit liebenswerten Menschen zu erleben. [...] Das einzigartige Costa Rica sieht mich auf jeden Fall bald wieder!
Jeden Tag Urwald, auch viele Nächte. Geweckt spätestens um 5 Uhr durch den ersten Brüllaffenruf (oder um 4 Uhr durch sturzbachartigen Regen). Das nächtliche Grillenzirpen wird ergänzt durch Vogelrufe, die Kolibris klingen schimpfend, wenn sie die vielen Blüten ansteuern, Aras ziehen in Paaren über den hellblauen Morgenhimmel, die Affen turnen von Ast zu Ast, von Baum zu Baum, Schmetterlinge in Handtellergröße begeben sich auf Nahrungssuche und wenn man in Monte Alto die phänomenale Möglichkeit der (überdachten) Freiluftübernachtung gewählt hat, umschwirren einen die Fledermäuse, bevor sie ihr tägliches Schlafquartier an der Gebäudeaußenwand aufsuchen. Derweil steigt der Nebel aus den Bäumen und den Schluchten hoch. Jeden Tag Urwald und an einigen Aufenthalt oder Besuche in Projektstationen - Projekte, die z.B. die Vitalisierung ursprünglicher natürlicher Zustände oder neuer umfeldverträglicher gesellschaftsrelevanter Aktivitäten zum Inhalt haben - klingt trocken, ist aber höchst spannend, lebendig und Achtung gebend. Den Part hatte ich bei Buchung der Reise gar nicht so auf dem Schirm, aber ich habe ihn in hohem Maße schätzen gelernt. Eine grandiose Reiseleitung durch Enrique Ramos, der viel weiß und leidenschaftlich ist, wenn es um sein Land geht. Dezent, aber nachdrücklich. Ein auskunfts- und diskussionsfreudiger Mensch, bereichernd in vieler Hinsicht. Eine Reise ohne Verschnaufpause - man hätte jederzeit mal sagen können: "Nö, heute mache ich nicht mit, heute bleibe ich am Pool in der Unterkunft." Einige laden dazu geradezu ein, aber keiner von uns zwölf Reiseteilnehmenden hat den Vorsatz, wenn er denn da war, auch nur einmal umgesetzt. So schön sie drinnen waren, es war zuviel außerhalb zu entdecken. Mein persönliches Highlight: Jeden Tag mindestens eines. Nur einige aufzuzählen hieße, andere nicht angemessen zu würdigen. Wer gerne "mit der Fledermaus duscht" (Zitat eines Mitreisenden in Monte Alto), die Sinnhaftigkeit nicht vorhandener Warmwasserhähne in den Unterkünften akzeptiert, sich freut, wenn ihm Kontakte zu den Menschen im Land vor die Füße gelegt werden, Schlammbrocken an den Wanderschuhen gerne im nächsten Wasserlauf abspült (der an der einen oder anderen Stelle ohnehin durchwatet werden muss), gerne unter Wasserfällen badet oder wellenreitet in Pazifik und Atlantik, oder im Bus, wenn ein Schlagloch das andere ablöst, für den ist das ein 7*- Urlaub auf der 5-er-Skala. Ursprünglich wollte ich drei Wochen in Costa Rica sein, aber ich bin nach zwei Wochen ganz erfüllt, ganz satt wieder nach Hause gefahren. Will sagen, dass es eine gut durchdachte Reise ist, bei der man genug, auch nicht zuviel tut. Fazit: Viel mehr, als ich zu erwarten gewagt hatte. Grandioso!

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 30 Tage vor Reisebeginn.

Impfung

Vorgeschriebene Impfungen: Keine / Empfohlen: Hepatitis A, Tetanus und Diphterie / Malariaprophylaxe nicht notwendig, Standby sinnvoll

Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Individualreise Perus Kontraste
ab 2.610 16 Tage

Individualreise Perus Kontraste


Peru

16-tägige Rundreise Peru

Diese magische Reise werden Sie lange in Erinnerung behalten.Sie präsentiert Mexikos Schönheit in vielseitigen Facetten: von den historischen Ausgrabungsstätten bishin zu den schwimmenden Inseln...
Argentinien/Chile - Tierras del Sur
Preis auf Anfrage 22 Tage

Argentinien/Chile - Tierras del Sur


22-tägige Rundreise zu den Höhepunkten Argentiniens und Chiles

Eine abwechslungsreiche Reise durch Argentinien und Chile. Erkunden Sie die Weinstadt Mendoza, genießen Sie die spektakuläre Landschaft Patagoniens sowie unter anderem auch den Nationalpark Torres...
Costa Rica-Panama - Naturreise Intensiv
Preis auf Anfrage 17 Tage

Costa Rica-Panama - Naturreise Intensiv


Costa Rica Panama

17-tägige Individualreise Costa Rica und Panama

Auf dieser 17-tägigen Reise erleben Sie die schönsten Nationalparks Costa Ricas und Panamas. Wir bringen Sie von der quirligen Hauptstadt Costa Ricas zur Karibikküste von Pana und besitigen den...