SüdamerikaCosta Rica Karibik und Pazifik
Costa Ricas Natur ist vielfältig und einzigartig - diese gilt es bei dieser Reise zu entdecken! Sie wandern durch den Regenwald oder gleiten mit Kayaks über den Río San Carlos und immer werden Sie eine Vielzahl von Tieren entdecken. Doch Sie werden auch andere Seiten von Costa Rica kennenlernen, zum Beispiel bei der Erkundung der Hauptstadt oder bei einer Schokoladentour, bei der Sie alles über die bekannte Kakaobohne erfahren können.

Rundreise - Costa Rica Karibik und Pazifik

  Costa Rica 

Highlights der Rundreise
  • Karibik- und Pazifikküste in einer Reise!
  • La Tigra Rainforestlodge
  • Wanderungen und Kajaktouren
  • Tierbeobachtung vom Feinsten!
  • Relaxen am Strand
Costa Rica - die reiche Küste - ist weltberühmt für ihren "grünen Tourismus". Hier stehen Tier und Natur an vorderster Front. In zahlreichen Nationalparks sind sie Zuhause. Und viele von ihnen - Nationalparks und Tiere - werden Sie kennenlernen. Zum Beispiel im Tiefland-Regenwald von Sarapiqui: Tukane, Nasenbären und Faultiere bevölkern den Lebensraum. Im Reservat Curicancha stehen die Chancen gut, dem grün-roten Quetzal - dem Göttervogel - zu begegnen. Und während Sie mit Kayaks über den Río San Carlos gleiten, entdecken Sie Leguane, Affen und Kaimane. Wer weiß, was Ihnen sonst noch alles vor die Füße läuft, wenn Sie in Gummistiefeln durch den matschigen Regenwald stapfen… Apropos Regenwald: Hätten Sie gedacht, dass Sie dort ein exklusives Übernachtungs-Erlebnis haben werden? Nun, das La Tigra-Tent Camp ist kein normales Zelt, sondern ein fest montiertes mit Privatbad - die ideale Mischung aus Abenteuer und Luxus. Von dort aus besuchen Sie ein Aufforstungsprojekt und eine Urwald-Minischule. Ihre Reise führt durch Ananas-, Maniok-, Bananenplantagen und Weideland, durch tiefe Schluchten und über Bergpässe, in den eigentümlichen Nebelwald, ins karibische Flachland und bis an die Grenze zu Nicaragua. Auf weiten Strecken stets begleitet vom Blick auf den aktiven Vulkan Arenal. Und dann sind Ihre Sinne gefragt: Wie schmeckt eigentlich das weiche, weiße Fruchtfleisch, von dem die Kakaobohnen ummantelt sind? Und wie wird daraus eigentlich Schokolade? Auf einer Schokoladentour werden alle Ihre Fragen beantwortet. Landschaft und Natur auf der einen Seite - aber auch die Urbanität in Costa Rica kann sich sehen lassen: Durch die Hauptstadt San José weht Tropenluft, wenn Sie die schönsten Gebäude der Kolonialzeit in Augenschein nehmen.
Wir versprechen Ihnen mit "Costa Rica Perfecto" eine spannende und kurzweilige Reise, die Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird!

Tag 1, 2

Anreise

Am ersten Tag Ihrer Reise starten Sie in Frankfurt/Main mit Condor, und kommen am folgenden Tag in San José an, Costa Ricas schöner Hauptstadt. Wenn Sie aus dem Flieger gestiegen sind, werden Sie bereits das andere Klima spüren: Tropenklima! Der Flughafen von San José ist vergleichsweise klein, aber lebhaft geht es dort allemal zu. Zum Glück steht am Ausgang Ihr deutschsprachiger Reiseleiter bereit und heißt Sie willkommen.

Mit einem privaten Bus geht es zu Ihrem Hotel am Stadtrand von San José. Checken Sie ein, erfrischen Sie sich und kommen nach dem langen Flug zur Ruhe, damit Sie fit sind für den nächsten Tag.


Tag 3

Von San José an die Karibik

Guten Morgen! Genießen Sie Ihr Frühstück im Hotel, bevor Sie zu einer Stadtbesichtigung starten. Quirlig geht es in der knapp 300.000 Einwohner zählenden Stadt in der Hochebene des Valle Central zu. Schlendern Sie mit offenen Augen und Ohren über die Avenida Central und staunen über die schöne Kolonial-Architektur. Auch Parks laden zum Verweilen in der 1.170 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Stadt ein. Ihr Reiseleiter hält viele Informationen über die Stadt und ihre Bewohner - die sich übrigens Ticos nennen - bereit. Wenn Sie Interesse haben, besuchen Sie gerne optional das Nationaltheater, das Jade- oder Goldmuseum.

Und dann geht's ab in die Karibik! Gegen Mittag ist Start. Die Fahrt geht durch den schönen Braulio Carillo-Nationalpark, wo tiefe Schluchten auf der einen Seite und steile Berghänge auf der anderen Seite die Straße eingrenzen. Riesige Baumfarne und Blätter stehen am Straßenrand. Nach den Bergen folgt das karibische Flachland. Bananenplantagen und Weideland dominieren dort das Landschaftsbild. Es riecht nach Meer! Am späten Nachmittag ist es dann soweit: Sie sind am Strand, baden und genießen das entspannte Karibikflair.


Tag 4

Wandern zwischen Affen, Faultieren und Schlangen im Cahuita-Nationalpark

Nach einer hoffentlich erholsamen Nacht und einem guten Frühstück geht es in den Cahuita-Nationalpark, der bis an die Karibik reicht. Faultiere, Kapuziner-Affen und Schlangen sind dort zu Hause und können von Ihnen mit etwas Glück beobachtet werden. Ihr Guide führt Sie auf einem Pfad direkt am Ufer des karibischen Meeres entlang. Je nachdem, wie oft und wie lange Sie verweilen, um den lauten Brüllaffen zuzusehen, die in den Bäumen schwingend ihr Revier verteidigen, dauert die Wanderung zwischen 2 und 6 Stunden. Von der Länge her sind es etwa 8 Kilometer. Aber nicht nur Tiere locken in den Nationalpark: Einsame Strände und romantische Buchten laden zum Baden ein.
Nach so einem schönen Tag passt ein karibischer Cocktail doch ganz hervorragend, um den Abend einzuläuten. In einem kleinen Restaurant von Cahuita sollten Sie zum Abendessen ein typisches Reis und Bohnen-Gericht probieren.


Tag 5

Unterwegs im Tieflandregenwald von Sarapiqui

Sie verlassen die Karibik und steuern den Tieflandregenwald um Sarapiqui an. Gegen Mittag sollten Sie Ihre Lodge erreicht haben. Machen Sie sich mit der neuen Unterkunft vertraut, bevor Ihr Reiseleiter Sie am Nachmittag einlädt, mit ihm durch den Garten des Hotels zu wandern und nach verschiedenen Vogelarten wie Tukan, Motmot oder auch nach Nasenbären und Faultieren Ausschau zu halten. Achten Sie auch auf den Boden. Denn dort, im Unterholz, hüpfen die Bluejeans-Pfeilgiftfrösche meist zahlreich herum. Zur Lodge gehört ein archäologisches Museum, in welchem Sie viel über die Ethnologie der Ticos lernen können (Hinweis: Sollten die eingeplante Lodge nicht verfügbar sein, so buchen wir für Sie eine schöne Alternative. In dem Fall steht am steht am Nachmittag eine Wanderung auf den Pfaden Ihrer Lodge auf dem Programm).

Nach Einbruch der Dunkelheit warten weitere spannende Erfahrungen, wenn Sie sich noch einmal auf einen Gang durch die weitläufige Garten-Anlage Ihrer Lodge machen. Und tatsächlich sieht es nachts alles ganz anders aus und auch die Geräusche sind andere…


Tag 6

Alles über Schokolade - Tukane und Aras aus nächster Nähe

Heute sind Ihre Geschmacksnerven gefragt, denn Sie begeben sich auf die Spur der Schokolade. Wie sehen eigentlich Kakao-Samen aus? Wie schmecken sie im Rohzustand? Ist das weiße Fruchtfleisch genießbar? Wie entsteht eigentlich Kakao? Und wieso gibt es in Costa Rica heute nur noch wenige Plantagen? Auf der Schokoladen-Tour geht es ums Riechen, Sehen, Fühlen und Schmecken.

Gegen Mittag geht die Fahrt weiter bis fast an die Grenze zu Nicaragua. Ananas und Maniok wachsen dort auf Plantagen. Wieder ein ganz anderes Landschaftsbild. Über eine holprige Straße geht es zur kleinen Lodge am Río San Carlos, Ihr nächstes Übernachtungsziel. Es sind paradiesische Zustände, wenn sie die schönen Tukane direkt von der Terrasse aus beobachten können. Auch die vom Aussterben bedrohten Grünen Aras (Soldaten-Aras), die dort Ihre Nistgebiete haben, können Sie mit etwas Glück entdecken.


Tag 7

Paddeltour auf Dschungel-Fluss - Wanderung durch Regenwald

Gestern waren Ihre Sinne gefragt, heute sind es Ihre Bizeps: Denn Sie paddeln - am besten lautlos - mit Kayaks über den Río San Carlos. Leguane und Affen sind an den Uferböschungen unterwegs. Hier und da glotzen die Augen von Kaimanen aus der Wasseroberfläche, Fischreiher warten auf Beute. Hängt dort nicht ein Faultier im Baum? Und ist das dort nicht eine Boa, die sich entspannt sonnt? (Hinweis: Statt selbst zu paddeln ist optional auch eine Boots-Safari möglich).

Am Nachmittag steht eine Wanderung durch den Regenwald an, die zwar nur vier Kilometer lang ist, aber so ihre Tücken hat… Denn der Pfad kann ziemlich matschig sein, so dass Sie am besten Gummistiefel oder Wanderschuhe anziehen. Die Luft ist feucht und die Laute um Sie herum fremd. Ihr Reiseleiter beantwortet alle Ihre neugierigen Fragen und erläutert Ihnen das fragile Ökosystem Regenwald.


Tag 8

Wir pflanzen einen Baum - Übernachtung im tiefen Urwald

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus in das Aufforstungsprojekt "La Tigra", das etwa in vier Stunden Fahrt erreicht wird. Das Projekt existiert seit 2004, als die ersten Bäume gepflanzt wurden, um CO²-Emissionen zu kompensieren. Auch Ihre Gruppe wird einen Baum pflanzen. Zu Ihren gesellt sich ein spanischsprachiger Landwirt, der von seiner Arbeit auf der Plantage erzählt und über das Gelände führt. Von ihm erfahren Sie vom wirklichen Leben eines Campesino in Costa Rica und wie eine nachhaltig wirtschaftende, natürliche Baumplantage funktioniert. Wenn Sie wollen, können Sie anschließend beim Monitoring des Gebietes helfen. Sie können unter Anleitung Vögel und Frösche, Bäume und Sträucher identifizieren und katalogisieren.
Die Nacht verbringen Sie übrigens ebenfalls im tiefen Urwald - nämlich in der La Tigra Rainforestlodge.

Info zur La Tigra Rainforestlodge: Die La Tigra Rainforestlodge wurde im Dezember 2014 eröffnet. Die Holzhäuser sind einfach und rustikal, errichtet aus selbst angebauten Bäumen. Die Badezimmer und die Grundkonstruktion sind aus Beton, die Wände der Häuser sind aus stabiler Zeltplane, die Balkone und Terrassen sind aus Holz. Alles ist selbst gebaut und gezimmert von Einheimischen aus der Region. Es gibt in der Lodge einen großen Gemeinschaftsraum in dem wir frühstücken und zu Abend essen. Erwarten Sie keinen Luxus und freuen Sie sich über kleine Annehmlichkeiten während eines abenteuerlichen Aufenthalts im Dschungel.


Tag 9

Ein Tag im Urwald

Ganz ehrlich: Wer im Urwald nächtigt, braucht keinen Wecker! Die zahlreichen Vögel tun am frühen Morgen ihr Bestes, um Sie aus dem Bett zu holen. Nach dem Frühstück im Gemeinschaftsraum des Tent Camps besuchen Sie eine Mini-Schule vor Ort. Sie werden in das costaricanische Bildungssystem eingeweiht und staunen, dass eine Schule für nur sechs Kinder so gut funktioniert! Weil wir die Schule unterstützen möchten, ist eine Spende an die Schule bereits im Reisepreis inkludiert.

Am Nachmittag besuchen Sie eine Finca. Dort erfahren Sie, welche Früchte in der Region angebaut werden und wie die Einheimischen den Regenwald bewirtschaften können, ohne ihm zu schaden.

Sie streifen mit Otto, dem Inhaber der Finca, über das Gelände, lernen den Anbau von Pfeffer kennen, kosten von exotischen Früchten und entspannen in den Hängematten. Am Abend lädt die Bauern-Familie zu einem leckeren Abendessen ein, bevor Sie gestärkt zu einer Nachtwanderung aufbrechen. Pfeil- und Rotaugenfrösche sowie Gürteltiere dürften Ihren Weg kreuzen. Im Anschluss fallen Sie bestimmt müde und glücklich in Ihre Betten im Tent Camp.


Tag 10

Reisebegleiter nach Monteverde ist der Vulkan Arenal

Heute geht die Reise weiter Richtung Nebelwald. Ziel ist Monteverde und die Gegend um die Arenal-See, dem größten Binnenland-See des Landes. Sie hören es schon heraus: Der Vulkan Arenal (1.670 m), der jüngste aber aktivste von Costa Rica, steht heute oft im Mittelpunkt. Schon auf der Fahrt können wir den Blick kaum abwenden, wenn sich der kegelförmige Berg in unser Blickfeld schiebt. Bei La Fortuna besuchen Sie das Ecocentro Danaus, ein Aufforstungs-Projekt, das sich sehen lassen kann. Denn in nur wenigen Jahren ist dort ein geschlossener Sekundärregenwald entstanden, in dem viele Tiere einen sicheren Rückzugsort gefunden haben. Fledermäuse, Agutis und sogar Kaimane haben sich dort angesiedelt. Zudem gibt es einen Schmetterlingsgarten, in dem Sie die Blauen Morphofalter oder auch die Danaus-Schmetterlinge beobachten können.


Tag 11

Auf der Suche nach dem Göttervogel im Nebelwald

Kennen Sie den Göttervogel? Als Symbol für Reichtum, Fruchtbarkeit und das Leben war der Quetzal eng mit den mittelamerikanischen Kulturen verbunden. Die bunten glänzenden Federn zierten Kronen und Kleidung der Maya und Azteken. Nur ihren Herrschern war es gestattet, die begehrten und hoch gehandelten Schwanzfedern zum Schmuck zu tragen. Übrigens: Der Göttervogel wurde nicht getötet, um an seine Federn zu kommen, sondern lebend seines Schmuckgefieders beraubt und wieder freigelassen… Im Reservat Curicancha, was heute auf dem Plan steht, stehen die Chancen gut, den grün-roten Quetzal zu entdecken. Ihr Reiseleiter führt Sie heute durch dieses noch recht unbekannte Nebelwald-Reservat. Die Stimmung ist fast mystisch, so märchenhaft wirken die Bromelien in die Bäumen und üppigen Moosbehänge. Das Reservat bildet auch die Wettergrenze zwischen Karibik und Pazifik. Sie werden spüren, wo die unterschiedlichen klimatischen Zonen aufeinander treffen.

Der Nachmittag steht für optionale Touren zur Verfügung. Dazu ist Monteverde ein idealer Ausgangspunkt. Sie können Touren rund um die Herstellung von Kaffee oder Käse buchen, sie könnten mutig Canopy ausprobieren, über Hängebrücken spazieren, auf Vogelbeobachtungs-Tour gehen und noch vieles mehr. Ihr Reiseleiter berät Sie gerne bezüglich möglicher Touren.


Tag 12

Vamos a la Playa - Drei Tage Strand-Urlaub in Sámara

Wir glauben, dass Sie nach so vielen Erlebnissen, Beobachtungen und Eindrücken jetzt Lust auf Entspannung haben. Vamos a la Playa! Ihr Reiseleiter und Ihr Fahrer bringen Sie bis nach Sámara, an den Nordpazifikstrand. Nachdem Sie in Ihr Hotel eingecheckt haben, verabschieden sich die beiden von Ihnen, in der beruhigenden Gewissheit, Sie an einem wunderschönen Ort zurückzulassen…


Tag 13, 14

Relaxen und Action am Strand - Jeder, wie er mag!

Zwei Tage stehen Ihnen im Badeparadies Sámara zu Ihrer eigenen Gestaltung zur Verfügung. Machen Sie ausgiebige Strandspaziergänge, gehen Sie schnorcheln oder versuchen Sie sich beim Surfen. Per Kayak können Sie zu einer kleinen vorgelagerten Insel paddeln, und am Strand sind auch Ausritte erlaubt. Wenn Sie genügend Sonne getankt haben, lockt das kleine Städtchen mit verschiedenen Restaurants und Strandbars zu einem Bummel. In den kleinen Läden finden Sie bestimmt Mitbringsel für die Lieben daheim oder Sie erwerben Andenken an diese Reise, die Ihnen hoffentlich so gut gefallen hat, wie der Name verspricht: Perfekt.

Wenn Sie gar nicht mehr wegmöchten von Sámara, verlängern wir Ihnen gerne den Strandaufenthalt. Sprechen Sie uns einfach darauf an!


Tag 15

Rückfahrt nach San José

Nun heißt es Abschied nehmen von der heißen Küstenregion am Nordpazifik. Ein Shuttlebus holt Sie vom Hotel ab und bringt Sie zurück in das Zentraltal in die Hauptstadt San José. Vielleicht haben Sie noch Lust die costaricanische Hauptstadt in Eigenregie zu erkunden? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür…


Tag 16, 17

Rückreise

Nun heißt es Abschied nehmen, Ihr Transfer zum Flughafen steht für Sie bereit. Wenn Sie - abhängig von der Zeit Ihres Fluges - nach 7:30 h abfahren, ist das Frühstück im Hotel noch inbegriffen. Rückflug mit Condor nach Deutschland. Ankunft in Frankfurt/Main am folgenden Tag.



Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis enthalten Hinweis
In den Preisen ist der Flug enthalten.


Termine Doppelzimmer
27.10.2019  -  12.11.2019
(17 Tage)
2.790 €
17.11.2019  -  03.12.2019
(17 Tage)
2.790 €
Aufschlag - Einzelzimmer 550  €


Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.


  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Bitte beachten Sie, dass wir die Reise bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.
  • Die genannten Hotels können abhängig von der Verfügbarkeit abweichen und durch vergleichbare Unterkünfte ersetzt werden. Die endgültige Hotelliste erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Reiseantritt mit Ihren Reiseunterlagen zugestellt.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers sind wir verpflichtet den Einzelzimmerzuschlag zu berechnen. Dieser wird sofort zurückerstattet, sobald sich ein Doppelzimmerpartner findet.

Inklusivleistungen

  • Interkontinentalflug mit Condor (Direktflug, Economy Class) ab/bis Frankfurt a.M.
  • 12 Übernachtungen in einfachen landestypischen Mittelklassehotels
  • 2 Übernachtungen im einfachen Zeltcamp
  • tägliches Frühstück, 2x Abendessen
  • deutschsprechende Reiseleitung von Tag 1 bis 11
  • Transfers im klimatisierten Privatbus von Tag 1 bis 11

Exklusivleistungen

  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Kundenbewertungen

Herzlichen Dank für eure Arbeit und vielleicht bis zu einem nächsten Mal!
Bleibt nur noch, Ihnen zu danken für Ihre Bemühungen zum Gelingen dieser erlebnisreichen Reise!
Vielen Dank für Ihren guten Service!

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Der Veranstalter hat die Möglichkeit, von der Reise bis vier Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer ausdrücklich ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl zurück zu treten, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird.


Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Reise zum rauen Ende der Welt
ab 3.880 14 Tage

Reise zum rauen Ende der Welt


Argentinien Chile

16-tägige Trekkingreise in Patagonien mit 2-tägiger Kajaktour

Während des Mehrtagesaufenthalts im Nationalpark Torres del Paine erleben Sie tiefblaue Seen, imposante Berge, kalbende Gletscher, gewaltige Eisberge, gelb leuchtende Steppen und endlose Weite bei...