SüdamerikaCosta Rica pur
Erleben Sie Costa Rica und die Höhepunkte dieses bezaubernden Landes! Auf dieser Rundreise wandern Sie durch den Regenwald, unternehmen eine Bootstour, lernen das Leben der Einheimischen kennen, besuchen Wasserfälle und Vulkane und entdecken die unterschiedlichsten Tierarten. Abgerundet wird Ihre Reise durch den Aufenthalt an einem der vielen Strände der Pazifikküste.

Rundreise - Costa Rica pur

  Costa Rica 

Highlights der Rundreise
  • Tour zum Vulkan Poás
  • Bootstour auf dem Rio Puerto Viejo
  • "Schokoladentour" im Reservat La Tirimbina
  • Wanderung auf Hängebrücken
  • Wanderung im Nationalpark Tenorio
  • Begegnungen mit Einheimischen
  • Relaxen an einem Nordpazifikstrand​
Diese Reise inklusive Badeverlängerung ist besonders für Reisende, die zum ersten Mal Costa Rica besuchen,  geeignet. Während Ihrer naturkundlichen Rundreise in Kleingruppen, die von einer deutschsprachigen Reiseleitung geführt wird, besuchen Sie verschiedene Naturschutzprojekte, wie beispielsweise die Station Tirimbina bei Sarapiqui, den Children's Rainforest oder das Ojoche-Projekt/ Ecocentro Danaus. Sie lernen die Vielfalt dieses Landes kennen und im Regenwald beginnend, über den aktiven Vulkan Arenal bis zu einem tollen Strand werden Sie die Höhepunkte Costa Ricas besuchen. Einer unserer Schwerpunkte der Reise besteht darin, Ihnen die Schönheit und die Bedeutung des Regenwaldes näher zu bringen. Die Reiseleiter leben in Costa Rica und sind daher mit der Natur und der Flora und Fauna Costa Ricas bestens vertraut und können Ihnen diese erklären. 
Bei der Auswahl der Unterkünfte legen wir Wert darauf,  soweit möglich, sehr gute,  landestypische, familiär geführte Unterkünfte auszuwählen, um aktive Begegnungen mit Einheimischen zu fördern.
Costa Rica Pur gilt als eine der erfolgreichsten Rundreisen durch Costa Rica, sie wurde mit der Goldenen Palme von Geo Saison ausgezeichnet und seit 10 Jahren geben wir uns ununterbrochen Mühe, die Rundreise weiterhin zu verbessern.
Freuen Sie sich auf eine interessante, aufregende und vielfältige Reise, die Sie begeistern wird!

Tag 1

Anreise nach Costa Rica

Je nach Flug erreichen wir am späten Nachmittag den Flughafen in San José, der Hauptstadt Costa Ricas. Am Flughafenausgang wartet bereits unser costa-ricanischer Reiseleiter, der uns während der zweiwöchigen Costa Rica Gruppenreise begleiten wird. Gemeinsam fahren wir in unser erstes Hotel nach San José. Am Abend erklärt uns unser Guide den Ablauf der Rundreise und wer Lust hat, kann im Anschluss noch in einem netten einheimischen Restaurant essen gehen.


Tag 2

Wanderung am Vulkan Poás - tropischer Tieflandregenwald

Direkt nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zu einem der spektakulärsten Vulkane Costa Ricas. Der Vulkan Poás ist geprägt durch seine landschaftliche Schönheit und seine unterschiedlichen Vegetationsformen. Mit regelmäßigen Eruptionen, Ausströmungen von Gas und Wasserdampf und zwei beachtlichen Kraterseen erscheint der Poás wie eine Mondlandschaft. Wir unternehmen eine Wanderung entlang des Vulkans und blicken bei gutem Wetter direkt auf den blaugrünen, dampfenden Kratersee. Anschließend tauchen wir ein in den dichten Nebelwald und wandern zu einer versteckten Lagune. Nach unserer Wanderung geht es weiter in den tropischen Tieflandregenwald nach Puerto Viejo de Sarapiquí (ca. 2, 5 Stunden Anfahrt). Auf dem Weg begegnen uns saftige Weideflächen und einige Ananasplantagen. Nachdem wir in unserer Regenwald-Lodge angekommen sind, steht uns der Rest des Tages zur freien Verfügung. Über die Lodge können einige Aktivitäten wie Rafting, Boots-Touren oder Reit-Touren gebucht werden. Ihre heutige Unterkunft liegt mitten im Dschungel, umgeben von üppiger Natur. Die Lodge haben wir ausgewählt, da sie einen sehr hohen ökologischen Anspruch verfolgt und den nachhaltigen Tourismus unterstützt.


Tag 3

Regenwaldwanderung - Bootstour auf einer Lagune

Begleitet von einem einheimischen Reiseleiter wandern wir am heutigen Tag der Costa Rica Gruppenreise ca. zwei bis drei Stunden durch dichten Sekundärwald, bis sich vor uns die versteckte Lagune Jalapa erstreckt. Am Ufer angekommen liegt unser Boot startklar im Wasser und ist bereit für einen Ausflug durch die ruhige Umgebung. Wir lauschen den Geräuschen des Regenwaldes, in denen hauptsächlich die Vogelstimmen dominieren. Am Ufer entdeckt man häufig Faultiere, Leguane, Tukane und auf den Ästen schlafende Affen, die sich durch uns nicht stören lassen. Auf den ins Wasser ragenden Baumstämmen sonnen sich Schildkröten und Reiher und daneben beobachten wir bunte Eisvögel, die auf der Suche nach Beute ins Wasser stechen. Nach etwa zwei Stunden ist unsere Fahrt beendet und wir machen uns auf den Rückweg. Am Nachmittag erreichen wir wieder unsere Lodge und wir gestalten uns den restlichen Tag nach unseren Wünschen.


Tag 4

Schokoladentour - Abenteuer im Regenwald

Unser Tag beginnt am Vormittag mit dem Besuch des Reservates La Tirimbina. Höhepunkt hier ist wohl das Naschen der köstlichen costa-ricanischen Schokolade. Bei einer Tour durch das Reservat weist uns unsere Reiseleitung in Geschichte, Entstehung und Herstellung der Schokolade ein und es gibt einiges Interessantes zu sehen. Noch am gleichen Vormittag zieht es uns weiter nach La Tigra. Denn den restlichen Tag verbringen wir ganz getreu dem Motto "Regenwald". 2004 begann der Veranstalter hier selbst Bäume zu pflanzen um die CO²-Emission der Firma zu kompensieren. Jetzt wurde noch mehr Land dazugekauft, um den Reisenden zu ermöglichen, bei diesem Regenwaldprojekt mitzuwirken. Hier werden wir über die vielseitige Nutzung des Regenwaldes aufgeklärt und haben als Gruppe sogar das Glück, einen eigenen Baum pflanzen zu dürfen. Dieser wird per GPS vermessen und wir können auch nach der Reise noch über dessen Wachstum informiert werden, wenn wir das wünschen. Neben unserem Reiseleiter begleitet uns ein lokaler spanisch-sprachiger Bauer, der uns einiges über die Nutzung des Regewaldes berichten kann. So erfahren wir auch hautnah, wie ein Campesino in Costa Rica lebt. Die Abenteurer unter uns haben dann noch die Möglichkeit mit dem Reiseleiter nach Tieren und deren Spuren zu suchen, um diese anschließend zu bestimmen. Der Tag wird gekrönt durch den Besuch einer aktiven Finca in der Nähe unseres Projekts. Dort lernen wir, wie man den Regenwald nutzt ohne ihm zu schaden und was man in dieser Region so alles anpflanzt. Wenn wir möchten, dürfen wir die tropischen, uns unbekannten Früchte, direkt vom Baum naschen. Zur Stärkung werden wir auf der Finca zu einem typisch costa-ricanisches Abendessen eingeladen. Und wer nach diesem Tag immer noch auf Abenteuer aus ist, der geht mit Otto auf nächtliche Suche nach Pfeilgiftfröschen bevor es zurück nach La Tigra geht.
Unsere heutige Unterkunft, die La Tigra Rainforest Lodge, ist eine Mischung aus Abenteuer und ein klein wenig Luxus. Die feststehenden Zelte mit Betten, eigenem Bad und Terrasse befinden sich mitten im Regenwald. Von der Hängematte aus hat man so den besten Blick in den umliegenden Wald und dessen Tierwelt. Zum Essen treffen wir uns generell in einem Gemeinschaftsraum - so haben wir Zeit uns in der Gruppe auszutauschen und uns besser kennenzulernen.


Tag 5

Schulbesuch - Regenwaldwanderung - freier Nachmittag

Heute lernen wir die costa-ricanische Kultur in einer kleinen Partnerschule von einer ganz anderen Seite kennen, sofern keine Schulferien sind oder der Besuchstag auf ein Wochenende fällt. Acht Kinder unterschiedlicher Klassenstufen werden hier gemeinsam unterrichtet. Von der Lehrkraft erfahren wir einiges über die Lehrmethoden vor Ort und wir haben die Gelegenheit den Schülern ausgiebig Fragen zu stellen. Nach unserem Schulbesuch gehen wir noch einmal auf Entdeckungsreise in den Urwald. Dort suchen wir nach außergewöhnlichen Vögeln oder auch nach Pfeilgiftfröschen, Affen oder sonstigen Tieren. Gekrönt wird der heutige Tag durch den Besuch auf einer aktiven Finca ganz in der Nähe unseres Projekts. Dort lernen wir, wie man den Regenwald nachhaltig nutzt ohne ihm zu schaden und was man in der Region so alles anpflanzen kann. Wer mag kann von Ottos selbst angebautem Pfeffer kosten und ein paar der tropischen Früchte direkt vom Baum naschen. Am Nachmittag fahren wir dann ca. eine halbe Stunde nach La Fortuna, wo wir unsere nächste tolle Unterkunft mit Pool und Jacuzzi beziehen. Dort angekommen geht es weiter ins nahe gelegene Ecocentro Danaus, wo wir gemeinsam mit unserem Reiseleiter auf die Suche nach Kaimanen, Agutis, Faultieren und den bekannten Rotaugenlaubfröschen gehen. Der Eintritt ins Ecocentro ist bereits im Reisepreis inbegriffen. Anschließend erwartet uns ein leckeres Abendessen im Casa Luna Hotel und Spa. Wer mag kann den Tag in der Jacuzzi ausklingen lassen oder sich eine entspannenden Massage gönnen.


Tag 6

Wandeln auf Hängebrücken - Wanderung am Vulkan Arenal

Regenwald in schwindelerregender Höhe am Vormittag: In ca. 60 Metern Höhe erleben wir die Urwaldriesen aus einer ganz neuen Perspektive. Mussten wir bisher den Blick immer nach oben richten, um einen Blick auf die Tiere in den Baumwipfeln zu erhaschen, so überblicken wir heute den dampfenden Dschungel und sehen über die Baumkronen hinweg den Vulkan Arenal. Auf stabilen Hängebrücken wandeln wir durch die üppige Natur, umgeben von einer beeindruckenden Flora und Fauna. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung am Fuße des Vulkan Arenal. Bei dieser 1, 5 stündigen Wanderung bestaunen wir den Vulkan aus mehreren Perspektiven. Erst wandern wir sehr nah am Vulkan entlang durch eine Mischung aus Primär- und Sekundär-Nebelwald, später erreichen wir dann getrocknete Lavafelder, die aus den aktiven Zeiten des Vulkans stammen. Von dieser Stelle haben wir dann einen fantastischen Blick auf den Arenalsee und die Wälder, die den See umgeben. Man fühlt sich fast wie auf einer Zeitreise durch die Frühzeit der Erde.


Tag 7

Staunen am Árbol de la Paz - Fahrt zum Río Celeste

Die nächste Etappe unserer Costa Rica Gruppenreise führt uns in den Nationalpark Tenorio, genauer gesagt zu einem hellblauen Fluss, dem Río Celeste. Die Route verläuft im Osten Costa Ricas Richtung Bijagua, eine stark durch Landwirtschaft geprägte Region. Unterwegs treffen wir kaum Reisende, denn die Gegend ist noch ein absoluter Geheimtipp. Einen Stopp legen wir beim Árbol de la Paz, dem Baum des Friedens ein. Dieser Urwaldriese steht schon einige Zeit, da ist es nur logisch, dass bei diesem enormen Stammdurchmesser das umrunden schon mal etwas länger dauert. Am Nachmittag erreichen wir dann unsere kleine, einfache Lodge in der Nähe des Río Celeste. Hier können wir entweder in der Hängematte entspannen oder Sie unternehmen kleine Wanderungen auf dem Gelände.


Tag 8

Wanderung zum Catarata Río Celeste

In der Logde genießen wir unser landestypisches Frühstück und wandern anschließend in den Nationalpark Tenorio zum Río Celeste. Auf dem Weg dorthin genießen wir die faszinierende Vegetation und erblicken nach einer letzten Felsecke den imposanten Wasserfall. Mit einem tiefen Blau stechen der Wasserfall und der darunter natürlich geformte Pool aus dem uns umringenden Grün heraus. Ein Stück flussaufwärts stoßen wir auf heiße, vulkanische Quellen. An manchen Stellen sieht man, wie sich das heiße Wasser mit dem kalten vermischt. Danach ist es nicht mehr weit bis zu der Stelle, an der der Fluss seine blaue Farbe erhält. Ein faszinierendes Phänomen, das durch die Reaktion des Flusses mit ausgewaschenen Mineralien des Vulkans entsteht. Kleiner Tipp: Essen Sie im kleinen Restaurant der Lodge Fisch zum Abendessen. Dieser kommt hier ganz frisch in die Pfanne.


Tag 9

Fahrt zum Nationalpark Rincón de la Vieja

Die heutige Route unserer Costa Rica Gruppenreise führt uns in den Nationalpark Rincón de la Vieja, wo wir den Sektor Las Pailas besuchen. Von hier aus wandern wir mit unserem Guide vorbei an Fumarolen und kleineren Geysiren. Die vulkanische Aktivität ist hier allgegenwärtig, Schwefelgeruch liegt in der Luft und wir folgen den Wanderpfaden und entdecken mit etwas Glück bunte Motmots, Nasenbären und Klammeraffen, die sich über unseren Köpfen von Baum zu Baum schwingen. Abhängig von unserer Fitness und der Hitze des heutigen Tages geht es weiter zum Wasserfall La Cangreja, der je nach Wasserstand eine willkommene Abkühlung bietet. Nachmittags erreichen wir dann unsere wunderschön gelegene Lodge.


Tag 10

Schöner Trockenwald - Reitausflug oder Canopy-Tour?

Die Frühaufsteher unter uns haben die Möglichkeit mit dem Reiseleiter eine Vogelbeobachtungstour zu unternehmen. Nach dem Frühstück geht es dann auf eine etwa 4 Kilometer lange Wanderungen durch die grünen Gärten der Lodge. Wir erfahren interessante Details über die Flora der Region. Anschließend können wir uns in den nahe gelegenen Thermalquellen der Hacienda Guachipelin entspannen. Am Nachmittag haben wir die Wahl zwischen einer Reittour über die Finca oder einer Canopy-Tour auf der wir das Areal aus der Vogelperspektive bestaunen können.


Tag 11

Stadtrundgang in Liberia - Strandaufenthalt

Direkt nach dem Frühstück brechen wir auf nach Liberia, einer belebten Stadt südöstlich des Rincón de la Vieja Nationalparks. Wir haben die Möglichkeit im Stadtzentrum etwas im Supermarkt einzukaufen und fahren anschließend weiter an den Strand Playa Panama - eine einsame Bucht mit meist ruhigem Wellengang. Nach unserer Ankunft im Hotel verabschiedet sich der Reiseleiter von uns, denn wir entspannen die nächsten Tage gemütlich am Strand oder unternehmen Ausflüge in Eigenregie. Der Reisebus steht uns weiterhin für kleinere Fahrten zur Verfügung.


Tag 12, 13

Strandaufenthalt - Tage zur freien Verfügung - optionale Ausflüge

Sommer & Sonne satt: die traumhaften Pazifikstrände ziehen uns in ihren Bann. Wir genießen das kühle Nass und lassen uns von der Sonne verwöhnen. Wer nicht alle Tage am Strand verbringen möchte, dem stehen einige Ausflüge zur Verfügung. Über das Hotel können Sie z. B. Bootsausflüge, Seekajak-Touren, Tauchgänge und Delfinbeobachtungs-Touren buchen oder einen der nahegelegenen Nationalparks Rincón de La Vieja oder Santa Rosa besuchen. Mit dem Ihnen zur Verfügung stehenden Bus, können Sie auch nahegelegene Strände besuchen, wenn Ihnen der Sinn nach Abwechslung steht.


Tag 14

Rückfahrt - Besuch eines Maskenbildners in Ciudad Colón

Morgens verlassen wir gemeinsam Playa Panama und machen uns auf den Rückweg in Richtung San José. Die Fahrtzeit beträgt etwa vier bis fünf Stunden.Gegen Nachmittag erreichen wir die Kleinstadt Ciudad Colón, in der wir einen Zwischenstopp einlegen. Ein deutschsprachiger Reiseleiter zeigt uns die historischen Gebäude der Stadt und führt uns durch das lebendige Stadtzentrum. Danach statten wir Toni Aguilar, ein Maskenbildner in seiner kleinen Werkstatt einen Besuch ab. Er fertigt die in Costa Rica typischen "Payasos" an - riesige Figuren, die die Costa-Ricaner gern zu Festen tragen und damit durch die Straßen ziehen. Toni erklärt uns etwas über die Figuren und deren Tradition. Im Anschluss essen wir gemeinsam im Haus von Toni zu Abend.


Tag 15

Rückflug oder Weiterreise

Je nach Abflugzeit haben Sie heute noch die Möglichkeit das lebendige Zentrum von San José zu erkunden. Einen Besuch wert sind z. B. das Nationaltheater, das Postgebäude im Kolonialstil oder auch der kleine Kunsthandwerksmarkt vor dem Nationalmuseum. Der Rücktransfer zum Flughafen ist ab 2015 bei dem über uns gebuchten Flug inklusive. Bitte denken Sie auch daran die Ausreisesteuer von ca. US$ 29 pro Person am Flughafen bereit zu halten. In Deutschland kommen Sie am nächsten Tag an. Wer noch länger durch Costa Rica reisen möchte kann die Costa Rica Gruppenreise mit einem Reisebaustein verlängern oder wir stellen Ihnen eine individuelle Reiseverlängerung zusammen.


Tag 16

Ankunft in Deutschland

Heute kommen wir wieder in Deutschland an.



Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Termine für diese Reise sind bereits in Arbeit. Gerne informieren wir Sie, sobald die Termine feststehen. Bitte teilen Sie uns Ihr Interesse an dieser Reise mit. Oder schauen Sie sich doch bei uns um, wir haben sicher was passendens für Sie.

Inklusivleistungen

  • Flug ab/bis Frankfurt
  • Deutschsprachige Reiseleitung von Tag 1-11
  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Privatbad in guten Mittelklasse-Hotels, Lodges und Cabinas inkl. Frühstück
  • Weitere Mahlzeiten laut Detailprogramm
  • Bootstour auf der Lagune Jalapa
  • Transfer im klimatisierten Privatbus während der kompletten Reise
  • Eintritte der Besichtigungsprogramme
  • Transfer vom letzten Strandhotel nach San José im Privattransfer
  • Flughafentransfer am Abreisetag bei über uns gebuchten Flügen (nicht bei selbst gebuchten Flügen oder bei einer Reiseverlängerung)
  • Spende für ein soziales oder ökologisches Projekt in Mittelamerika

Exklusivleistungen

  • Teilweise Verpflegung
  • Als optional gekennzeichnete Ausflüge und Eintritte
  • Flughafentransfer am Abreisetag
  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Ausreisesteuer von ca. 29 US$ pro Person

Kundenbewertungen

Liebes […], zurück aus Costa Rica möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir eine wunderschöne Reise verbracht haben und sehr zufrieden waren mit Ihrer Organisation und Ihren Unterlagen, der Tour (angenehme Gruppengröße von 16 TeilnehmerInnen, Reiseziele, Mix von Programm und frei verfügbarer Zeit, Unterkünfte), dem Reiseleiter Jonathan Serrano (sehr sympathisch, freundlich, geduldig, kommunikativ, fachkundig und engagiert). […]
Die Reise war sehr gut konzipiert und organisiert. Durch Eduardo und Alberto fühlten wir uns gut aufgehoben. Durch sie erfuhren wir soviel über das Land. Auch wie getanzt und gesungen wird :) Es war wirklich wunderschön. […]
Hallo […], auch wenn wir von unserer Costa Rica Reise (Costa Rica Pur vom 06.-23.02.2010) inzwischen schon eine ganze Weile zurück sind, möchten wir Ihnen noch ein Feedback geben: *Insgesamt hat uns die Reise sehr gut gefallen und wir haben den Aufenthalt in Costa Rica sehr genossen.* Gut fanden wir, dass die Strandtage in Playa Panama und nicht Playa Hermosa stattgefunden haben. Und gefiel Playa Panama besser (schönerer Strand mit Bäumen, die Schatten gespendet haben, ruhig) […] Verlängerung Tortuguero NP/Pachira Lodge: Fanden wir großartig, man fühlte sich tatsächlich wie in Klein-Amazonien! Was uns nicht so gut gefallen hat: […] Keine Wanderung zum Tortuguero Hill trotz Ankündigung: Die wird angabegemäß aus ökologischen Gründen (zuviel Erosion) nicht mehr angeboten. Dafür haben wir als Naturfreunde großes Verständnis! […]
Unser Reiseführer Eduardo und unser Busfahrer Alberto waren einsame Spitze. […] Wenn Costa Rica, nur mit den beiden. […]
Vorfeld-Betreuung: sehr gut Weiterempfehlung: Ja Zufriedenheit: sehr gut Die Reise war wunderschön. Organisation perfekt, Reiseleitung (Eduardo) herzlich und stets bemüht, uns so viel wie möglich von "seinem" Land zu vermitteln, ob Fruchtsaft-Verkostung auf dem Wochenmarkt oder die typisch costaricanischen "Sodas", in denen wir essen waren. Jede Frage wurde beantwortet, jeder Wunsch, wenn irgend möglich, berücksichtigt. Ebenso ein großes Lob an den Busfahrer Alberto, der nicht nur jedes Schlagloch zu umfahren wusste, sondern uns als Naturfreund (ebenso wie Eduardo) auf viele Tiere aufmerksam machte, die wir sonst nie gesehen hätten. Auch sonst (ich hatte die Verlängerung gebucht) hat alles perfekt geklappt inkl. Transfers, Inlandsflüge etc. Vielen Dank!!!
Reise hat mir aussergewöhnlich gut gefallen, schöne Hotels, tolle Reiseführung, stimmte einfach alles.
Vorfeld-Betreuung: sehr gut Weiterempfehlung: Ja Zufriedenheit: sehr gut Vielen Dank für diese wunderschöne Reise. Besonders hervorzuheben ist Jonathan als Reiseführer. Ich habe noch nie einen so freundlichen, sympatischen, begeisterten Reiseführer kennengelernt. Es machte große Freude mit ihm sein Heimatland Costa Rica kennen zu lernen. Reiseroute, Reisegruppe, Reiseführer und Busfahrer verdienen die höchste Bewertung. Wir hätten uns am Ende der Reise (4 Tage am Pazifik) noch gerne einen Reiseführer und das Fahrzeug zumindest für 1 bis 2 Tage gewünscht um auch die Halbinsel noch besser erkunden zu können. Die 4 Tage am Pazifik waren uns allen zu lang (obwohl das Hotel wunderschön und dort alles perfekt war). Aber sonst eine wunderschöne, erlebnisreiche Reise. Vielen Dank.

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung fällig 28 Tage vor Reisebeginn.

Der Reiseveranstalter kann bis zu 28 Tage vor Reiseantritt vom Vertrag zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung ausgewiesene oder behördlich festgesetzte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Peru - Atemberaubender Norden
ab 2.999 12 Tage

Peru - Atemberaubender Norden


Peru

12-tägige Kleingruppenreise den Norden Perus

Peru hat soviel mehr zu bieten als Machu Picchu und den Titicacasee. Begleiten Sie uns in eine noch relativ unbekannte Gegend Perus, die so aufregend und wundervoll ist, dass Sie Ihren Augen kaum...
Costa Rica mit Badeverlängerung
ab 3.328 23 Tage

Costa Rica mit Badeverlängerung


Costa Rica

23-tägige Costa Rica-Reise mit Badeverlängerung

​Begleiten Sie uns in eines der artenreichsten und aufregendsten Länder der Welt: Costa Rica, ein Paradies für jeden Naturliebhaber. 23 Tage sind sie in dem Land unterwegs, das berühmt ist für...