SüdamerikaCuba real XL
Erleben Sie die ganze Faszination von Cuba. Die wundervollen Städte Havanna, Cienfuegos sowie Trinidad, besuchen Sie eine Zigarren- und Rumfabrik, das herrliche Viñales-Tal und viele weitere sehenswerte Orte Cubas.

Rundreise - Cuba real XL

  Kuba 

Highlights der Rundreise
  • Kolonialstädte Havanna, Cienfuegos, Trinidad und Santiago de Cuba
  • Üppige Flora und Fauna im Osten Cubas
  • Wanderung auf Revolutionspfaden in der Sierra Maestra
  • Ausflüge in das berühmte Tabakanbaugebiet Viñales
  • Viele Begegnungen und Zeit für Entdeckungen des echten Kubas
  • Karibiktraum Robinsoninsel Cayo Saetía
  • Baden und Tauchen in Jibacoa
Unsere Gruppenreise "Cuba real" ist seit nunmehr 15 Jahren das erfolgreiche Aushängeschild unserer Rundreisen in Cuba. Diese nun dreiwöchige Variante der Reise vermittelt einen ausgezeichneten Eindruck von allem, was Cuba so faszinierend und liebenswert macht. Sie lernen auf dieser Reise auch einige der immer häufiger entstehenden nichtstaatlichen Initiativen kennen und genießen die prachtvolle Natur im besonders reizvollen und noch nicht so stark bereisten Osten der Insel.
Für alle die ein bisschen mehr Zeit zur Verfügung haben! Tauchen Sie während dieser dreiwöchigen Reise noch intensiver in das Leben und die Gesellschaft Kubas ein.
Die perfekte Mischung aus Kultur, Natur und Städten.

Tag 1

Flug nach Holguín

Am Flughafen Frank País von Holguín werden Sie von Ihrer deutschsprachigen kubanischen Reiseleitung in Empfang genommen. Kurzer Transfer zu Ihrem Hotel.


Tag 2

Stadtbesichtigung von Holguín & erste Naturerlebnisse

Nach dem Frühstück besichtigen Sie geführt von Ihrer Reiseleitung die 1545 gegründete Stadt Holguín. Nach dieser Besichtigungstour durch die drittgrößte Stadt des Landes, geht es weiter ostwärts nach Mayari, von wo aus Sie bis zum malerisch in den Hängen der Sierra de Nipe gelgengen Hotel Pinares de Mayari fahren. Bei einer kleinen Wanderung durch die verschiedenen Ökosysteme am Nachmittag entdecken Sie die artenreiche Flora und Fauna dieser Region. Später gemeinsames Abendessen im Hotel.


Tag 3

Wandern im Nationalpark La Mensura

Nach dem Frühstück fahren Sie zur Hacienda La Mensura. Vorbei an Pinienanpflanzungen, bäuerlichen Ansiedlungen und Kaffeepflanzungen, haben Sie Gelegenheit die exotische Tierwelt, welche aus Afrika importierte wurde näher zu beobachten: es gibt u.a. Hirsche, schwarze Antilopen und Wapitis zu sehen. Das Mittagessen wird unterwegs zubereitet. Bei der Finca La Plancha können wir dann mehr über den Kaffeeanbau in dieser Gegend erfahren, und natürlich erhalten wir auch Gelegenheit, ein Tässchen "Cafecito" umgeben von wunderbarer üppiger Natur zu genießen. Abendessen im Hotel.


Tag 4

Robinsoninsel Cayo Saetía - Baracoa

Heute geht es für eine kurze Entspannungspause auf die kleine Insel Cayo Saetía. Die 42 km² große Insel bietet eine reichhaltige Flora und Fauna und ist geschütztes Naturreservat. Das ehemalige private Wildreservat wurde erst in den 90er Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit etwas Glück kann hier eine große Anzahl an exotischen Tieren wie Zebras, Antilopen oder Straußen in freier Wildbahn beobachtet werden.
Der Vormittag steht Ihnen zum Baden oder für einen kleinen Spaziergang zur freien Verfügung.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen fahren Sie durch die Natur Ostkubas bis in das etwas bizarr wirkende Städtchen Baracoa. Nach Ankunft am frühen Abend können Sie noch ein wenig durch den übersichtlichen Innenstadtkern spazieren.


Tag 5

Baracoa & Rio Toa

Umgeben von grandioser Natur genießen Sie heute eine Bootsfahrt auf dem Río Toa, dem wasserreichsten Fluss Cubas. Abgerundet wird dieser Ausflug in die üppige Vegetation dieser tropischen Region bei einem rustikalen kubanischen Mittagessen und einem erfrischenden Sprung ins kühle Nass.
Bei einem kleinen Stadtspaziergang lernen Sie Baracoa am Nachmittag besser kennen.


Tag 6

Guantanamo - Willkommen Santiago

Spektakuläre Fahrt nach Santiago de Cuba über den Pass La Farola. Vorbei an zunächst tropischer Vegetation gelangen Sie später entlang der wüstenartigen Küstenlandschaft Guantánamos mit zahlreichen Kakteen bis zur zweitgrößten Stadt des Landes. Unterwegs legen Sie immer wieder einen kleinen Halt ein um diese wüstenartige Fauna und die Küstenstraße zu erleben.
Zum Ausklang des Tages erleben Sie die herrliche Abendstimmung auf der berühmten Festung "El Morro" am Eingang der Bucht von Santiago.
Genießen Sie diesen Ausblick über das Meer und die leichte Brise der Karibikluft!


Tag 7

Aufregendes Santiago

Heute wartet auf Sie eine spannende Stadtrundfahrt durch die "heimliche Hauptstadt der Musik und des Karnevals". Beim Besuch des berühmten Friedhofs "Santa Ifigenia", der 1937 zum Nationaldenkmal Kubas erklärt worden ist und auf welchem sich das Grabmal des kubanischen Nationalhelden José Martí befindet. Auf dem Weg zurück zur Altstadt besuchen Sie die bekannte "Moncada Kaserne", wo Sie viel Interessantes über die kubanische Revolutionsgeschichte erfahren.

Bevor Sie den späten Nachmittag in der Altstadt ausklingen lassen, schauen Sie sich noch beim Parque Céspedez die Casa "Diego de Velazquez", das älteste Haus Cubas an.
Vom Balkon des benachbarten Rathauses verkündete Fidel Castro 1959 den Sieg der Revolution.

Das gemeinsame Abendessen findet in einem schönen Paladar der Stadt statt.
Warum Santiago als heißestes Pflaster der kubanischen Rhythmen gilt, wird am Abend beim gemeinsamen Besuch eines beliebten Tanzlokals deutlich.


Tag 8

El Cobre - Bayamo - Camagüey

Ein längerer Fahrtag steht heute bevor. Zunächst geht es durch die prachtvolle Natur der Sierra Maestra, wo Sie Ihr erstes Etappenziel, die Wallfahrtskirche Basílica del Cobre, erreichen.
Die "Virgen de la Caridad del Cobre" wurde 1916 von Papst Benedikt XV. zur kubanischen Schutzpatronin erklärt und wird von einem großen Teil der kubanischen Bevölkerung sehr verehrt.
Durch die Ostprovinz Granma geht es bis zur Provinzhauptstadt Bayamo. Bei der kurzen Besichtigung der zweitältesten Stadt Cubas begegnet uns die Geschichte des hier begonnenen Unabhängigkeitskrieges von 1895 auf Schritt und Tritt.
Via Las Tunas erreichen Sie am späten Nachmittag die hübsche und kulturell reich ausgestattete Stadt Camagüey. Abendessen in einem Restaurant der Stadt.


Tag 9

Camagüey - Sancti Spiritus - Trinidad

Längere Fahrt von Camagüey via Sancti Spíritus nach Trinidad. In Sancti Spíritus spazieren Sie mit Ihrer Reiseleitung durch die historische Altstadt mit der bekannten Brücke Puente del Yayabo besichtigen. Außerdem bietet sich hier häufig die Möglichkeit einen lokalen Wochenmarkt zu besuchen. Ihre Reiseleitung wird Ihnen hier bestimmt gerne verraten aus welchen Zutaten eines der Lieblingsessen der Kubaner zubereitet wird.
Während Ihrer Weiterfahrt genießen Sie das berühmte Tal der Zuckerrohrmühlen und halten kurz am mittlerweile historischen ehemaligen Sklaventurm Torre Iznaga. Bei diesem Wachturm wird an das leidvolle Kapitel der Sklavenwirtschaft erinnert.
Ankunft am Abend in der zauberhaften Kolonialstadt Trinidad, wo Sie Ihre Privatunterkünfte beziehen.


Tag 10

Kolonialzauber Trinidad & Strandvergnügen

Trinidad gilt als eine der schönsten Städte Cubas. Sie unternehmen einen Besichtigungsbummel durch das koloniale, leicht verträumt wirkende Städtchen, bei dem Sie unter anderem die Iglesia de la Santísima, die Plaza Mayor und eines der interessanten Museen zur Stadtgeschichte kennenlernen werden.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Genießen Sie einen Strandspaziergang am nahegelegenen Playa Ancón, gönnen Sie sich eine Atempause bei einer kleinen Siesta oder nutzen Sie die freie Zeit für Entdeckungen auf eigene Faust. Ihre Reiseleitung steht Ihnen gerne mit Tipps zur Seite.
Am Abend erwartet Sie ein Abendessen in einem der zahlreichen Lokale der Stadt. Für das anschließende Programm bietet Trinidad mehrere Bars, in denen die Sonero-Gruppen eine Atmosphäre ganz im Stile des Buena Vista Social Clubs aufkommen lassen! Tauchen Sie ein!


Tag 11

Perle des Süden an der Karibikküste

Nach dem Frühstück geht es weiter nach Cienfuegos, der "Perle des Südens" wie die Stadt an der Jagua-Bucht von den Kubanern auch gerne bezeichnet wird. Die wichtige Industrie- und Hafenstadt, die früher als verrufenes Seeräubernest galt, liegt in einer imposanten Bucht und wird geprägt durch ihre herrschaftlichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert.
Bei einem Rundgang über den Hauptplatz Parque Martí mit französischer Kolonialarchitektur erhalten Sie einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten des historischen Zentrums. Sie besichtigen das bekannte Theater Terry (Eintritt inkl.), das Caruso und Sara Bernhardt als Bühne diente.
Bei einem Besuch des Palacio de Valle auf der Halbinsel Punta Gorda erfahren Sie viel über die 1913 im maurischen Stil errichtete wunderschöne alte Villa des ehemaligen Großgrundbesitzers Acisclo del Valle.


Tag 12

Botanischer Garten

Heute steht ein Ausflug mit einer kleinen Fähre über die Bucht von Cienfuegos auf dem Tagesprogramm. Außerdem besichtigen Sie den unweit der Innenstadt gelegenen botanischen Garten von Cienfuegos, einen der größten Lateinamerikas. Dort sind auch die für Kuba typischen Königspalmen "palma real" in einer großen Anzahl zu bewundern. Neben diesen riesigen Palmen wachsen im Jardin Botánico viele Kakteen, Mimosen, Bambuspflanzen, Bananenbäume, Yucca Palmen, Gummibäume und eine große Anzahl verschiedener Ficusarten. Insgesamt sind dort rund 2000 Pflanzenarten aus tropischen und subtropischen Gebieten zu sehen.


Der Rest des Nachmittags steht Ihnen zur freien Verfügung.
Zum Abschluss des Tages erwartet Sie ein kubanisches Abendessen in einem lokalen Restaurant der Stadt. Buen provecho!


Tag 13

Alles im Zeichen von Che Guevara

Unsere heutige Tagesetappe heißt Santa Clara. Die Erzählung über die Geschichte Kubas stellt einen ihrer Höhepunkte heute dar: Ernesto »Che« Guevara ist in dieser Stadt wie kein anderer präsent: seine sterblichen Überreste im Mausoleum und der berühmte Tren Blindado, der sogenannte "Gepanzerte Zug" sind für alle »Che« -Fans ein Muss. Bei einem kleinen Stadtspaziergang zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung diese typisch kubanische Stadt genauer. Abendessen im Hotel.


Tag 14

Sierra del Rosario

Längere Fahrt von Santa Clara nach Soroa mit mehreren kleinen Zwischenstopps. Nach Ankunft im kleinen Ort Soroa besuchen Sie den Wasserfall "Salto de Soroa", der sich auf ca. 20 m in Tiefe stürzt. Unterhalb des Wasserfalls befindet sich ein natürliches Wasserbecken und lädt ein zum Sprung ins kühle Nass. (Badesachen im Tagesrucksack nicht vergessen)
Der Wasserfall liegt umgeben von dichter wunderschöner Vegetation und ist über einen kleinen Fußweg mit Treppenstufen zu erreichen. (ca. 25 Minuten Fußweg)
Die Schönheit der Landschaft der Sierra del Rosario können Sie am Abend noch bei einem Mojito genießen.


Tag 15

Tabakfabrik & Sozialprojekt

Auf Ihrem Weg gen Westen entlang der sogenannten Tabakroute legen Sie Ihren ersten Zwischenstopp in der Provinzhauptstadt Pinar del Río ein. Hier besuchen Sie Sozialprojekt "Con Amor y Esperanza", wo Jugendliche und Erwachsene mit Down Syndrom werktags betreut werden und in verschiedenen Projekten gemeinsam arbeiten.
Hier lernen die Projektteilnehmer zeichnen, malen, tanzen und verschiedenste Handarbeiten.
Unsere Empfehlung für Mitbringsel: Wer möchte, darf den Jugendlichen mit mitgebrachten Acrylfarben, Stiften, Scheren oder anderen Bastelutensilien eine Freude bereiten.

Nach diesem eindrucksvollen Besuch fahren Sie nur wenige Minuten mit Ihrem Bus bis zu einer lokalen Zigarrenfabrik oder einer Humidore-Manufaktur, in welcher Sie aus nächster Nähe die Herstellung der Zigarren bzw. der Humidore beobachten können.

Im Laufe des späten Nachmittags erreichen Sie eine der landschaftlich schönsten Regionen Cubas: Viñales: Am Aussichtspunkt "Los Jazmines" bietet sich Ihnen ein herrlicher Panoramablick auf das Tal von Viñales. Im Anschluss spazieren Sie mit Ihrer Reiseleitung durch den Ort und beziehen Ihre Privatunterkünfte.


Tag 16

Tabakfelder soweit das Auge reicht

Während einer leichten Wanderung durch das idyllische Viñales-Tal besuchen wir heute Tabakbauern und genießen die landschaftlichen Schönheiten dieser Region. (Wanderung leicht / Dauer ca. 2 Stunden / festes Schuhwerk erforderlich; keine Bergstiefel)
Spätestens nach einem Gespräch mit einem lokalen Tabakbauern wissen Sie wieviel Detailarbeit und Liebe im Tabakanbau steckt und warum die kubanischen Zigarren für Cuba in der ganzen Welt für Ruhm und Anerkennung gesorgt haben.
Nach einem rustikalen kubanischen Mittagessen steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Gerne ist Ihnen Ihre Reiseleitung mit weiteren Informationen für Exkursionen behilflich.

Am Abend empfehlen wir fakultativ die Plaza Viñales, wo Sie im Kulturzentrum Polo Montañez den Klängen von jungen kubanischen Talenten lauschen können.


Tag 17

Spannende Karibikmetropole Havanna

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns aus der wichtigsten Tabakregion Kubas und fahren zum Abschluss unserer geführten Rundreise in die pulsierende Hauptstadt Havanna.
Dort angekommen erwartet Sie ein Mittagessen zur Stärkung bevor Sie eine Besichtigungsfahrt durch die neueren Stadtteile Havannas starten.
Sie besuchen u.a. den berühmten Friedhof Colón, den Revolutionsplatz "Plaza de la Revolución", das Diplomaten- und Villenviertel Miramar, dem prachtvollen Stadtteil Vedado.
Anschließend geht es vorbei an der berühmten Universität von Havanna, entlang der bekanntesten Uferpromenade Kubas, dem Malecón, bis hin zum einst legendären Hotel Nacional, wo Sie von Ihrer Reiseleitung Anekdoten über die alte Mafia und andere Berühmtheiten dieser Zeit erfahren.

Genießen Sie einen tollen Ausblick über den Malecón von Havanna zum Abschluss dieser tollen Tages!
Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.


Tag 18

Hauptstadt im Wandel

Ihre Entdeckungstour beginnt heute durch die faszinierende Karibikmetropole mit einem Bummel durch die von der UNESCO zum Weltkulturerbe deklarierte Altstadt Havannas. Sie schlendern entlang des Prado und erreichen später das Castillo de la Real Fuerza. Von hier aus geht es über die Plaza de la Catedral zum Ort der Stadtgründung an der Plaza de Armas.
Nach dem Mittagessen steht Ihnen der Nachmittag für eigene Erkundungen oder einen Besuchs eines der unzähligen interessanten Museen der Stadt zur freien Verfügung.
Oder wie wäre es mit einem leckeren "Cafe cubano" in einem der zahlreichen Lokale und Cafes der Innenstadt? Lassen Sie diese Stadt auf sich wirken - es lohnt sich!
Abends schlendern Sie in Begleitung Ihrer Reiseleitung durch die unzähligen neu eröffneten Galerien junger kubanischer Künstler.
Viele davon sind erst in den letzten Jahren aus dem Ausland wieder in ihre Heimat gekehrt. Tauchen Sie ein in diesen besonderen Charme dieser Großstadt im Umbruch!


Tag 19

Afrokubanische Santeria

Heute steigen wir in das kleine Boot "Lancha de Regla" und überqueren die Bucht von Havanna. Regla und das angrenzende Guanabacoa gelten als Zentrum der afrokubanischen Religionen, von denen wir im »Santería Museum« einige skurrile Geschichten erfahren dürfen. Ausgestattet mit dem nötigen Hintergrundwissen treffen Sie mit ein bisschen Glück eine echte »Santera«.
Das letzte große Highlight Ihres Hauptstadtprogramms ist der heutige Besuch der berühmten Kanonenschusszeremonie auf der Festung "Fortaleza de San Carlos de la Cabaña " von Havanna.
Exakt um 21 Uhr ertönt hier jeden Abend "El cañonazo de las nueve". Dabei feuern Soldaten der Revolutionären Streitkräfte Kubas einen Kanonenschuss ab.
Seit der Kolonialzeit wird diese Tradition gepflegt und wurde nur im Zweiten Weltkrieg für einige Zeit unterbrochen.
La Cabaña gilt als das größte spanische Fort in Amerika und ist immer einen Besuch wert. Rückkehr ins Hotel gegen ca. 22:30 Uhr.


Tag 20

Vamos a la playa!

Am Morgen beuschen Sie das nichtstaatliche Projekt "Alegría" der Bernhard Adolph Stiftung in der Altstadt von Habana Vieja.

Der restliche Vormittag steht Ihnen für Souvenirkäufe zur freien Verfügung bevor es am Nachmittag zu Ihrem letzten Etappenziel geht.
Gegen Mittag fahren Sie mit Ihrer Reiseleitung in das kleine Örtchen Jibacoa, wo Sie sich von Ihrer Reiseleitung und Ihrem Fahrer verabschieden.
Nach dem Check In in Ihrem 4* Badehotel beziehen Sie Ihr Zimmer und genießen den schönen Strand und das türkisfarbene Meer. (Badeschuhe empfehlenswert, teils etwas steiniger Einstieg ins Meer)


Tag 21

Stranderholung

Tag zur freien Verfügung. Das gesamte Sport- und Unterhaltungsprogramm steht Ihnen zur freien Verfügung.


Tag 22

Rückflug

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag Fahrt zum Flughafen von Havanna und Rückflug mit Condor nach Frankfurt.


Tag 23

Wieder zu Hause

Ankunft am Ausgangsflughafen.



Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis enthalten Hinweis
In den Preisen ist der Flug enthalten.


Termine Doppelzimmer
02.05.2018  -  24.05.2018
(23 Tage)
3.295 €
01.08.2018  -  23.08.2018
(23 Tage)
3.395 €
17.10.2018  -  08.11.2018
(23 Tage)
3.285 €
07.11.2018  -  29.11.2018
(23 Tage)
3.345 €
19.12.2018  -  10.01.2019
(23 Tage)
3.545 €
Aufschlag - Einzelzimmer ab  260  €


Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.


Hinweis zu den Flügen mit Condor
Bitte beachten Sie, dass unter Umständen auf dem Hin - oder Rückflug eine Zwischenlandung in Punta Cana, Montego Bay oder Nassau gemacht wird.
Es handelt sich hierbei um einen technischen Zwischenstopp der in der Regel nicht länger als 1 ½ bis 2 Stunden dauert.
Die genauen Details zu Ihren Flügen und ob dies bei Ihrem Termin der Fall ist, erhalten Sie gerne von uns.
Kurzfristige Änderungen bleiben der Airline vorbehalten.

Inklusivleistungen

  • Flug mit Condor ab Frankfurt nach Holguin, Rückflug ab Havanna nach Frankfurt (andere deutsche Abflughäfen auf Anfrage möglich; Aufpreis von 140 € pro Person/ pro Strecke ab allen deutschen Flughäfen sowie ab der Schweiz und Österreich)
  • Aufpreise für ein Upgrade in die Premium Class teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne mit
  • 21 Übernachtungen in Mittelklassehotels (12 x) und in Privatpensionen (9 x) teils mit kolonialem Flair, inkl. Frühstück sowie an 14 Tagen Halbpension, an 1 Tag Vollpension und an 2 Tagen All-inclusive
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Alle Transfers im klimatisierten Kleinbus
  • Eintrittsgelder des Besuchs- und Besichtigungsprogramms
  • Einreisekarte für Cuba (ersetzt das Visum)
  • Kuba-Reiseführer

Exklusivleistungen

  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherung
  • Rail & Fly innerhalb Deutschlands in der 2. Klasse für 75 € p.P. (Hin- u. Rückfahrt)

Kundenbewertungen

… seit letzter Woche sind mein Mann und ich wieder in Deutschland… Die Reise nach Cuba haben wir sehr genossen. Unsere Reiseleiterin Valentina hat die Reise mit ihrer offenen, herzlichen Art und ihrem unfassbar großem Wissen (Geschichte, Flora, Fauna…) zu einem besonderen Erlebnis gemacht. Jede Gruppe, die Cuba mit Valentina entdecken darf, kann sich glücklich schätzen. Auch die Reiseroute war perfekt ausgewählt. Wir haben so viele schöne Momente erlebt und eine traumhafte Landschaft gesehen.
Sehr geehrte...... nochmals vielen Dank für alle Bemühungen. Die Kubarundreise war in der Tat beeindruckend und hat mich bestärkt, erneut in dieser Form zu reisen. Die Gruppe war sehr aufgeschlossen und nett, so dass ich als Einzelreisende keine Probleme hatte, mich wohl zu fühlen. […] Die Lage der Sitzplätze im Flugzeug war sehr gut gebucht.

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 10%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 30 Tage vor Reisebeginn.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Bergsteigen am Äquator
ab 2.514 17 Tage

Bergsteigen am Äquator


Ecuador

17-tägige Wanderreise Ecuador

Auf dieser Wanderreise erleben Sie Ecuador auf unbekannten Pfaden. Besteigen Sie die Vulkanberge Fuya Fuya, Imbabura, Pasochoa, Illiniza Norte, Cotopaxi und den höchsten Berg unserer Tour, den...
Highlights Guatemala
Preis auf Anfrage 15 Tage

Highlights Guatemala


Guatemala

15-tägige Rundreise Guatemala

Guatemala ist weltweit als die Wiege der Maya-Kultur bekannt. Aber auch darüber hinaus hat der bevölkerungsreichste Staat in Zentralamerika einiges zu bieten – Sie dürfen gespannt sein. Bei...
Lebensfreude und Karibik pur
ab 3.199 19 Tage

Lebensfreude und Karibik pur


Kuba

19-tägige Aktivreise Kuba

Im Rahmen eines ausgewogenen Aktivprogramms erleben Sie die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte Kubas intensiv und abseits ausgetretener Touristenpfade. Sie erkunden das malerische...