SüdamerikaDie wahre Ruta 40 in Patagonien
Dies ist eine unserer attraktivsten Autoreisen durch das Land, wobei wir den absoluten Superlativen Patagoniens begegnen. Der perfekt geformte Lanín-Vulkan, Araukarienwälder, Unendliche Weiten, den Besucher fesselnde Tierparadiese, senkrecht in den Himmel ragende Berggipfel aus reinem Granit und windgepeitsche riesige Seen begleiten uns während der gesamten Fahrt. Patagonien in seiner ganzen Wildheit, Unendlichkeit und atemberaubenden Schönheit...

Rundreise - Die wahre Ruta 40 in Patagonien

  Argentinien 

Highlights der Rundreise
  • ​Hauptstadt Buenos Aires
  • Lanin Vulkan
  • Araukarien-Wälder
  • Ruta de los 7 Lagos
Lassen Sie sich von den absoluten Superlativen Patagoniens verzaubern. Der Lanín-Vulkan, die Araukarienwälder, riesige Berggipfel und beeindruckende Tierparadiese versprechen ein einmaliges Erlebnis!!

Tag 1

Ankunft in Buenos Aires

Ankunft in Buenos Aires, Transfer in die Stadt, 1 Übernachtung in Buenos Aires.


Tag 2

Bariloche / San Martín

Transfer zum Inlandsflughafen, Flug nach Bariloche, Empfang eines Mietwagens am Flughafen und Fahrt nach San Martín de los Andes, erst durch das "Valle Encantado" mit seinen bizarren Felsformationen am Limay-
Fluß entlang, dann weiter das Collón-Curá-Tal entlang die legendäre Ruta 40 nordwärts bis Junin de los Andes. Dort geht es kurz weiter bis San Martín. 2 Übernachtungen in San Martín. Fahrstrecke: 270 KM Asphalt.


Tag 3

Lanin Vulkan

Wir empfehlen eine Fahrt erst durch die hier sehr farbenreiche Steppe und den tiefblauen Río Malleo entlang bis zum Fuß des gewaltigen Lanin Vulkans (3747 m), durch Araukarien-Wälder bis zum Mamuil Malal-Paß und dem Tromen-See, an der Grenze nach Chile gelegen.Fahrstrecke: 195 KM Asphalt.


Tag 4

Ruta de los siete Lagos

Heute geht es auf der "Straße der 7 Seen", die Ruta de los 7 Lagos, durch Südbuchenwälder nach Süden bis zum Grenzort und Skigebiet Villa La Angostura, hier am Nahuel Huapí-See entlang bis Bariloche zurück. 2 Übernachtungen in Bariloche.


Tag 5

Llao-Llao

Kurze Rundfahrt im Raum Llao-Llao die Panorama-Strecke "Circuito Chico" und Wanderung auf eigene Faust in diesem Naturreservat möglich. Treffen
mit dem Team von Patagonia-Road, um den Verlauf der weiteren Strecke durchzugehen.


Tag 6

Los Alerces-Nationalpark bis Esquel

Es beginnt die Fahrt die wahre Ruta 40 entlang in Richtung Süden, durch den seenreichen Los Alerces-Nationalpark bis Esquel. 1 Übernachtung in Esquel. Fahrstrecke: 220 KM Asphalt, 80 km Schotter.


Tag 7

Perito Moreno

Weiter geht es Richtung Süden bis nach Perito Moreno in der Nähe des Lago Buenos Aires gelegen, 1 Nacht in Perito Moreno.
Fahrstrecke: 490 km Asphalt, ca. 30 km
Schotter (im Bau).


Tag 8

Bajo Caracoles

Erst kurze Fahrt nach Süden bis Bajo Caracoles, dort Abstecher von 45 km zu den wichtigsten Höhlenmalereien Südamerikas, hauptsächlich Hände und Jagdszenen. Am Wärterhaus beginnt eine Führung, der etwa einen halben Kilometer an den beeindruckenden Felswänden
entlang geht, um die verschiedenen Höhlen zu besichtigen. Es gibt drei
unterschiedliche Arten von Malereien. Die ältesten sind bereits 7.300 J.v.Ch.
entstanden, die neuesten sind ca. 1000 Jahre alt. Wir können Sie anhand
der Technik/Motive und der Farben unterscheiden. Insgesamt etwa 3 Stunden. Dann unbedingt in Bajo Caracoles TANKEN (!), noch 100 km südwärts auf der Ruta 40, und zuletzt nach Westen dem beeindruckenden Cerro San Lorenzo entgegen, zum Nationalpark Perito Moreno, wohl der schönste Park des Landes. 2 Nächte in Perito Moreno. Fahrstrecke: 200 KM Asphalt, 220 km Schotter (inkl. Abstecher).


Tag 9

Belgrano-See

Wanderungsvorschlag am Belgrano-See entlang, um die Halbinsel herum, hunderte von Guanacos säumen den Weg, dazu die unbeschreibliche Weite Patagoniens und die Seenlandschaft dieses noch fast unbekannten Nationalparks.


Tag 10

Tres Lagos / Río Blanco

Heute geht es zurück zur Ruta 40 und dort weiter südwärts, durch einsame
Steppenlandschaften. Erst hier wird dem Besucher klar, was in Patagonien die
Unendlichkeit, das Spiel des Sonnenlichts und der Schatten in dieser Tafelberglandschaft bedeutet. Immer wieder kreuzen Choiques (hiesiger Vogelstrauss), Guanacos, wilde Pferde und Gürteltiere den Weg. Ganz selten ist ein Haus oder eine abgelegene Estancia
zu sehen. Wieder auf der Ruta 40 geht es weiter bis 30 Km nach dem kleinen Dorf Tres Lagos (AUFTANKEN !), da wieder in Richtung Westen bis El Chaltén, Ausgangspunkt aller Wanderungen und Expeditionen am Cerro Fitz
Roy und Cerro Torre. 3 Übernachtungen am Río Blanco. Fahrstrecke: 190 Km Asphalt, 290 km Schotter.


Tag 11

Río Blanco

Vorschlag: Trekking auf eigene Faust (sehr gut ausgetretene Gehwege) zur
Laguna de los Tres, am Fuße des Cerro Fitz Roy, der berühmteste Berg der
südpatagonischen Anden. Drei Stunden geht es durch wunderschöne Wald-und Berglandschaften bis zum Basislager Rio Blanco, immer wieder der Cerro Fitz Roy und seine granitenen Nachbarn in Sicht. Nun folgt ein stetiger und steiler Anstieg bis zu der, dem Fitz Roy vorgelagerten, Laguna de los Tres, ein grandioser Aussichtspunkt auf den beeindruckenden Fitz Roy. Gehzeit: 7-8 Stunden mit einem Höhenunterschied von 800 m. Leichte bis
mittelschwere Wanderung. Oder: Trekking auf eigene Faust zur Laguna Torre, am Fuß des legendären Cerro Torre, einer der schwierigsten Bergsteigerziele auf der Welt. Seine über 1400 m hohen Steilwände aus glattestem Granit lassen dies leicht nachempfinden, wobei das Klima der Hauptfaktor ist, weshalb die
Bergsteiger oft monatelang mit dem endgültigen Gipfelansturm warten müssen. Atemberaubend schön bietet sich hier ein Blick, von der Laguna
Torre aus, auf eine ganze Reihe von windumtosten Granitnadeln und gewaltigen Gletschern. Gehzeit: ca. 6 Stunden mit einem Höhenunterschied
von 400 m leichter Wanderung. Übernachtung wie Tag zuvor.


Tag 12

Río Blanco

Fahrt (34 KM) zum idyllisch gelegenen Lago del Desierto, ein Gletschersee an der Grenze zu Chile, dort kurze Wanderung möglich zum Huemul-Gletscher oder Bootsfahrt zum Nordende des Sees, an einer Reihe von
Hängegletschern vorbei, die dort direkt aus dem südlichen Eisfeld Patagoniens fließen.
Oder: Wanderung von etwa 5 Stunden ab Hotel im flachen bis zu einer Hütte im herrlichen Südbuchenwald.


Tag 13

El Calafate

Weiterfahrt den schönen Leona-Fluss entlang
bis nach El Calafate, am Lago Argentino
gelegen. Fahrstrecke: 220 KM Asphalt.


Tag 14

Perito Moreno-Gletscher

Ausflug zum naheliegenden (85 KM Asphalt)
Perito Moreno-Gletscher. Dieser weltberühmte Gletscher ist einer der großen Attraktionen Südpatagoniens. Als unvergessliche Eindrücke hinterbleiben die tosend in den See stürzenden Eisabbrüche, die sich an seiner Front mehrmals täglich wiederholen. Die Front des Gletschers ist mit ihren 4 km Breite und 60 m Höhe eine der beeindruckensten in den Südanden.


Tag 15

Flug nach Buenos Aires

Wagenabgabe am Flughafen, Flug nach Buenos Aires, Transfer in die Stadt.


Tag 16

Buenos Aires

Transfer zum internationalen Flughafen, Abflug.



Anschlussprogramm
Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis nicht enthalten Hinweis:
In den Preisen ist kein Flug enthalten. Ein Flug kann bei Bedarf hinzugebucht werden. Wir sind Ihnen gerne behilflich.


Für diese Reise gibt es keinen festen Abreisetag. Die Abreise ist am angegebenen Tag innerhalb des Zeitraums möglich.
Termine Einzelzimmer Doppelzimmer Mehrbettzimmer Frei
01.01.2014  -  31.12.2020
(16 Tage)  Abreise: Täglich
Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage Preis auf Anfrage
Der Rabatt ist nicht mit Reisegutscheinen oder Journalistenrabatt kombinierbar.


Anschlussprogramm
Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.


Inklusivleistungen

  • ​Übernachtungen in Hotels der gewünschten Kategorien
  • Privattransfers von/zu Flughafen in Buenos Aires mit deutschem Fahrer.
  • Bariloche: ABA rent a car 14 Tage Wagenmiete

Exklusivleistungen

  • ​Flug sowie Flughafensteuern und -gebühren  
  • Nicht angegebene Mahlzeiten sowie Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherungen
  • Mautgebühren (bitte halten Sie dafür während der Fahrten immer etwas Bargeld bereit)
  • Flughafengebühren Calafate 
  • Mittag- und Abendessen
  • Eintrittsgebühren in die Nationalparks
  • Benzinverbrauch
  • Optionale Ausflüge

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 10%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Wir behalten uns vor, die Reise abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht sein. Die Durchführung der Reise trotz Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns ebenfalls vor.

Preisanpassungen behalten wir uns vor (z.B. aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse)


Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Auf den Spuren des Kondors
ab 3.490 21 Tage

Auf den Spuren des Kondors


Chile

21-tägige Wanderreise in Zentral- und Südchile

Sie erleben bekannte und abgelegene Nationalparks, die noch als Geheimtipp gelten, und bewundern aktive Vulkane, urtümliche Araukarienwälder, imposante Gletscher und die atemberaubende...
Mit dem Mietwagen durch Panama
Preis auf Anfrage 11 Tage

Mit dem Mietwagen durch Panama


Panama

11-tägige Mietwagenreise zu den Highlights Panamas

"Erfahren" Sie Panama auf eigene Faust, von der lebendigen Metropole Panama City über die Panamericana bis hin zu den wunderschönen Naturlandschaften rund um Boquete.