SüdamerikaEcuador intensiv und individuell
Auf dieser Ecuador-Tour haben Sie die Möglichkeit, 2 Tage in einer Dschungel-Lodge zu verbringen, die farbenprächtigen Indianermärkte von Pujilí, Otavalo und Guamote zu besuchen, in den Thermen von Papallacta zu entspannen und die Altstädte von Quito und Cuenca zu erkunden.

Rundreise - Ecuador intensiv und individuell

  Ecuador 

Highlights der Rundreise
  • ​Drei Vulkane: Cotopaxi, Chimborazo & Quilotoa
  • Indiomarkt Zumbahua
  • Amazonasdschungel
  • Kolonialstadt Cuenca und Wallfahrtsörtchen Baños
  • Zugfahrt zur Teufelsnase
Entdecken Sie Ecuadors faszinierende Natur und Kultur und genießen Sie die koloniale Atmosphäre in Quito und Cuenca. Sie werden in Thermalquellen vom üppigen Nebelwald umgeben entspannen und auf eine beeindruckende Zugfahrt gehen.
Sie besuchen lebendige Märkte, wandern am Fuße schneebedeckter Vulkane und entdecken geheimnisvolle Inka-Ruinen. Nach dem Besuch von Bananenplantagen und Reisfeldern erreichen Sie die lebendige tropische Hafenstadt Guayaquil.

Tag 1

Ankunft in Quito

Ankunft in Quito und Transfer in Ihr Hotel, wo Sie zweimal übernachten werden. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung im Hostal FUENTE DE PIEDRA I (Standard) oder im Boutique Hotel ANAHI (Superior).


Tag 2

Stadtbesichtigung Quito

Vormittags besichtigen wir ausführlich die wunderbar restaurierte Altstadt von Quito. Die größte erhaltene Kolonialstadt Amerikas wurde von der UNESCO schon 1978 zum Weltkulturerbe erklärt. Unser Rundgang führt von der "Plaza Grande", vorbei an der Kathedrale und dem Präsidentenpalast, zu den pompösen Kirchen "El Sagrario" und "La Compañía de Jesus". Des Weiteren lernen Sie die Plätze "Santo Domingo", "La Merced" und "San Francisco" kennen. Danach besuchen wir die "Iglesia y Convento de San Fransisco", ein Juwel der Kolonialkunst Amerikas. Zum Abschluss besichtigen wir Quitos Wahrzeichen, die Statue der "Virgen de Quito" auf dem Panecillo-Hügel. Am Nachmittag stehen Ihnen zwei fakultative Ausflüge zur Auswahl: "Mitad del Mundo: Äquatordenkmal" oder "Mit der Seilbahn auf den Pichincha (4.100 m)". Übernachtung wie am Vortag.


Tag 3

Quito - Markt Pujili - Kratersee Quilotoa - Lasso

Sehr früh am Morgen fahren wir in den kleinen Ort Pujilí, welcher für seinen traditionellen Markt bekannt ist, der jeden Mittwoch und Sonntag stattfindet. Einheimische Leute aus den angrenzenden Bergregionen treffen sich hier, um Tiere und Güter zu verkaufen, zu kaufen und zu tauschen. Lassen Sie sich von dem vielfältigen Angebot an Früchte- und Gemüsesorten, Handarbeiten und Haushaltswaren verzaubern. Direkt am Hauptplatz lohnt sich der Besuch der kleinen Kirche. Nachmittags besuchen wir den eindrucksvollen Quilotoa See. Hier haben Sie die Möglichkeit, zum grün schimmernden Kratersee hinabzusteigen. Der Aufstieg wird dann schon ein wenig beschwerlicher und wer möchte, hat die Möglichkeit sich auf dem Rücken eines Esels wieder nach oben zu bewegen (ca. 8 US$ pro Person). Anschließend fahren wir weiter nach Lasso, wo Sie heute in der Herberge CUELLO DE LUNA (Standard) oder in der Hosteria LA CIÉNEGA (Superior) übernachten werden.


Tag 4

Lasso - Nationalpark Cotopaxi - Hacienda El Porvenir

Nach dem Frühstück besuchen wir den Nationalpark Cotopaxi. Zentrum des 34.000 ha großen Gebietes bildet der Bilderbuchvulkan Cotopaxi, der höchste noch aktive Vulkan der Welt. Nach einer kurzen Wanderung durch mondähnliche Landschaften zur Limpiopungo Lagune haben Sie die Möglichkeit 300 Höhenmeter zur José Ribas Schutzhütte aufzusteigen, die auf 4.800 m liegt. Mittags erhalten Sie einen kleinen Snack. Anschließend fahren wir in die ökologische Hacienda El Porvenir, welche sich am Fuße des Vulkans Rumiñahui befindet. Hier haben Sie Gelegenheit sich für den Rest des Tages auszuruhen und die wunderschöne Umgebung mit Blick auf den Cotopaxi Vulkan zu genießen. Übernachtung in der Hacienda EL PORVENIR (Standard/Superior).


Tag 5

Hacienda El Porvenir - Naturreservat Antisana - Quito

Heute besuchen wir das Antisana-Naturschutzgebiet, welches mit dem Ziel betrieben wird, die ursprüngliche Flora und Fauna des andinen Páramos zu erhalten. Bei einer kleinen Wanderung durch das Reservat haben Sie die Möglichkeit den Antisana-Vulkan, den vierthöchsten Vulkan Ecuadors (5.758 m) sowie die gewaltigen Gletschermoränen zu bestaunen. Mit etwas Glück können Sie den Kondor, den König der Anden, beobachten. Danach besuchen wir den nahe gelegenen See "La Mica". Dieser ist von einer atemberaubenden Flora und Fauna umgeben. Anschließend fahren wir in das gemütliche Städchen Otavalo. Auf dem Weg dorthin überqueren wir den Äquator nahe der Stadt Cayambe. Sie fahren vorbei am malerischen Vulkan Imbabura und der Lagune San Pablo. Übernachtung in der Hosteria LA CASA DE HACIENDA (Standard) oder in der Hacienda CUSIN (Superior).


Tag 6

Otavalo: Indianermarkt - Kratersee Cuicocha

Der Tag beginnt wieder früh. Zuerst besuchen wir den etwas außerhalb Otavalos gelegenen Tiermarkt, auf dem lebende Schweine, Kühe, Hühner, Meerschweinen, etc. verkauft werden. Danach fahren wir weiter zu einem der bekanntesten und größten Indianermärkte Südamerikas, zum Poncho-Markt von Otavalo. Genießen Sie das bunte Treiben des farbenprächtigen Marktes. Handeln ist hier ein "Muss"! Nachmittags fahren Sie zum Kratersee Cuicocha. Hier haben Sie die Möglichkeit bei einer leichten Wanderung entlang des Kraterrandes, die atemberaubende Aussicht in das Tal von Otavalo zu genießen. Übernachtung in der Hosteria LA CASA DE HACIENDA (Standard) oder in der Hacienda CUSIN (Superior).


Tag 7

Otavalo - Rosenfarm - Thermalbäder von Papallacta

Nach dem Frühstück besuchen Sie eine kleine Rosenfarm. Die Rosen aus Ecuador gelten heute als die besten der Welt und sind eines der 5 wichtigsten Exportprodukte des Landes. Anschließend fahren wir in den idyllischen Kurort Papallacta. In verschiedenen bis zu 40°C warmen Becken können Sie sich wunderbar entspannen und die idyllische Kulisse genießen. Bei guter Sicht haben wir einen herrlichen Blick auf den vergletscherten Vulkan Antisana. Von einem der Thermalbecken aus haben Sie die Möglichkeit sich in dem eiskalten und glasklaren Wasser eines vorbeiströmenden Baches abzukühlen. Herrlich! Übernachtung im Hotel TERMAS DE PAPALLACTA (Standard/Superior).


Tag 8

Papallacta - Fahrt ins Amazonasbecken

Am Vormittag begeben wir uns auf eine kurze Wanderung durch die herrliche Landschaft entlang des Rio Papallacta Gebirgsbaches. Nachmittags fahren wir vorbei an verschiedenen Vegetationszonen. Sie können praktisch mit jedem Höhenmeter weniger eine Veränderung in der Vegetation erkennen. Am Nachmittag stehen Ihnen zwei Ausflugsoptionen zur Wahl: Sie können entweder die Umgebung auf den hoteleigenen Pferden erkunden, oder Sie entscheiden sich für eine Wanderung auf den gut markierten Naturpfaden durch das 120 Hektar große private Regenwald-Reservat. Zurück in der Hosteria können Sie sich im palmenförmigen Pool (gefüllt mit frischem Quellwasser) abkühlen und den Abend mit einem leckeren Cocktail in der Hängematte ausklingen lassen. Übernachtung in der Hosteria Hakuna Matata.


Tag 9

Entdeckungstour im Regenwald

Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug in den tropischen Regenwald. Zunächst fahren wir in das kleine Dschungeldörfchen Misahualli, wo wir von einer Schar von Affen begrüßt werden. Hier steigen Sie in ein motorisiertes Kanu um, dass uns auf dem Rio Napo flussabwärts bis zur Tierauffangstation "amaZOOnico" bringt. Rund 500 Tiere - unter anderem Affen, Brillenbären, Tapire, Pekaris und andere tolle Tiere - leben dort und werden, falls möglich, auf ein Leben im Regenwald vorbereitet. Anschließend unternehmen wir mit unserem indianischen Naturführer eine Wanderung durch den Dschungel, auf der Ihnen die medizinische Bedeutung einiger Pflanzen und Bäume näher gebracht wird, sowie jahrtausende alte Traditionen der Ureinwohner erläutert werden. Nach dem Mittagessen besuchen wir eine kleine indigene Gemeinschaft. Dort lernen Sie mehr über die Lebensweisen der Einheimischen und können diese bei der Bewältigung ihres Alltages beobachten. Bevor wir wieder in unsere Hosteria zurückfahren, haben Sie noch die Möglichkeit ihr Geschick beim Blasrohrschießen unter Beweis zu stellen. Übernachtung in der Hosteria HAKUNA MATATA.


Tag 10

Amazonas - Pastaza Canyon - Wasserfall: Pailón del Diablo - Baños

Wir verlassen heute unsere Dschungel-Lodge und fahren durch den Regenwald bis zu dem Dschungelstädtchen Puyo, wo wir das Amazonasbecken verlassen. Unser heutiges Ausflugsziel ist der Pastaza Canyon. Auf der Fahrt entlang spektakulärer Abhänge und zahlreicher tosender Wasserfälle können wir schön die sich verändernde und immer üppiger werdende Vegetation beobachten. In dem kleinen Ort Rio Verde werden wir einen kurzen Stopp einlegen und nach einem kleinen Spaziergang den tosenden Wasserfall "Pailón del Diablo" (Teufelspfanne) erreichen. Anschließend haben Sie die Gelegenheit, mit einer kleinen, an einem Drahtseil hängenden Gondel die ca. 200m tiefe Schlucht des Canyon zu überqueren (Sie müssen aber nicht...). Am Nachmittag fahren wir in das touristische Städtchen Baños, das vor allem für sein angenehmes Klima, die warmen Thermalquellen, die außergewöhnlich schöne Landschaft und seine Süßigkeiten bekannt ist. Übernachtung im Hotel LA FLORESTA (Standard) oder im Hotel LUNA RUNTUN (Superior).


Tag 11

Baños - Markt Guamote - Naturreservat Chimborazo - Riobamba

Nach einem zeitigen Frühstück brechen wir auf zum farbenprächtigen Markt Guamote, der jeden Donnerstag stattfindet und auf dem zahlreiche mit bunten Trachten bekleidete Einheimische aus den umliegenden Bergdörfern Handel betreiben. Der quirlige Markt gilt als einer der ursprünglichsten des Landes. Anschließend fahren wir zum höchsten Berg des Landes, dem Chimborazo (6.310 m), auch gleichzeitig der höchste nicht aktive Vulkan der Erde. Unsere Fahrt führt uns durch "Arenal", einer wüstenartigen Landschaft, in der wild lebende Vicuña-Herden zu beobachten sind. Diese scheuen Tiere gehören übrigens zu den vier südamerikanischen Kleinkamelen. Später haben sie noch die Möglichkeit zu einer kurzen Wanderung zur Edward Whymper-Hütte, welche auf 5.000 m liegt. Hierfür müssen Sie nicht Reinhold Messner heißen. Am Abend erreichen wir unsere Unterkunft in Riobamba. Übernachtung im Hotel SANTA ISABELLA (Standard) oder in der Hosteria ABRASPUNGO (Superior).


Tag 12

Riobamba - Zugfahrt zur Teufelsnase - Inka-Ruinen Ingapirca - Cuenca

Früh morgens stehen wir auf und fahren nach Alausi. Die malerische Landschaft auf dem Weg ist gemischt mit vielen Naturtönen der Natur, den hochgelegenen Feldern der Indigenas und den weißen Andenriesen, die im Hintergrund majestätisch wachen. In Alausi angekommen, steigen wir in den Schienenbus um und es geht weiter über die spektakulären Spitzkehren der Teufelsnase - auf der steilsten Bahnstrecke der Welt. Ein unvergessliches Erlebnis mit traumhaften Ausblicken! Am Nachmittag erreichen wir schließlich Ingapirca, die bedeutendste präkolumbische archäologische Fundstätte Ecuadors. Diese Fest- und Kultstätte der Kañari wurde später auch von den Inkas genutzt und ausgebaut. Nach einem Rundgang fahren wir weiter zu unserem Ziel Cuenca, das wir am Abend erreichen. Übernachtung im Hotel VICTORIA (Standard) oder im Hotel SANTA LUCIA (Superior).


Tag 13

Stadtbesichtigung Cuenca

Heute lernen wir die schöne Kolonialstadt Cuenca kennen, die auch als schönste Stadt Ecuadors gehandelt wird und 1999 von der UNESCO unter Weltdenkmalschutz gestellt wurde. Die Uferpromenade entlang des Rio Tomebamba, die imposante Kathedrale, der tägliche Markt und der bunte Blumenmarkt zählen zu den Höhepunkten des Rundgangs. Beim Besuch einer Panama Hut-Fabrik können Sie dann viel über die Herstellung dieser feinsten Strohhüte der Welt erfahren. Den Namen haben die durch Hemingway bekannt gewordenen Hüte im Übrigen ihrer Exportroute durch den Panamakanal zu verdanken. Der Nachmittag steht Ihnen dann frei zur Verfügung, um noch auf eigene Faust durch die hübschen Gassen zu schlendern. Übernachtung wie am Vortag.


Tag 14

Cuenca - Nationalpark Cajas - Guayaquil

Nach dem Frühstück fahren wir in Richtung Guayaquil, durch den herrlichen Nationalpark Cajas, der für sein feuchtes und hügeliges Bergland berühmt ist. Neben unzähligen kleinen Teichen und Sümpfen gibt es in dem Naturschutzgebiet insgesamt mehr als 230 Seen, die eine Größe von mindestens 10 ha besitzen und durch kleine Fluss-Systeme miteinander verbunden sind. In dieser schönen Umgebung unternehmen wir eine kleine Wanderung um die "Laguna Llaviuco", bei der wir die zahlreichen Vogelarten beobachten und die Atmosphäre eines typischen Andenwaldes erleben. Danach fahren wir zum höchsten Punkt des Cajas Nationalparks und wandern entlang der "Laguna Toreadora" zu einem zauberhaften Polylepis-Wald. Auf dem Weg können wir unter anderem die bekannte Páramopflanze entdecken und bestaunen. Nach einer spektakulären Fahrt durch verschiedenste Klima- und Vegetationszonen erreichen wir schließlich das tropische Tiefland, wo wir fruchtbare Bananen- und Kakaoplantagen bewundern können. Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel in der Hafenstadt Guayaquil. Übernachtung im GRAND HOTEL GUAYAQUIL (Standard) oder im Hotel ORO VERDE (Superior).


Tag 15

Stadtbesichtigung Guayaquil - Ende der Reise

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt in Guayaquil. Zu den Höhepunkten zählen der "Parque Bolivar" mit seinen zahlreichen Leguanen, das beeindruckende Rathaus am "Plaza de Administración", der maurische Uhrturm, die drei Kilometer lange Uferpromenade "Malecón 2000" am breiten Río Guayas sowie das historische Viertel Las Peñas. Vom Hügel Santa Ana mit seinen bunten Häuschen haben Sie den besten Rundblick auf die pulsierende Hafenstadt mit tropischem Flair. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Gern dürfen Sie durch die Straßen der Stadt schlendern oder einfach nur in der Sonne entspannen. Abends werden Sie zum Flughafen in Guayaquil gebracht, von wo aus Sie Ihre Weiterreise oder Ihren Rückflug nach Deutschland antreten.



Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis nicht enthalten Hinweis:
In den Preisen ist kein Flug enthalten. Ein Flug kann bei Bedarf hinzugebucht werden. Wir sind Ihnen gerne behilflich.


Für diese Reise gibt es keinen festen Abreisetag. Die Abreise ist am angegebenen Tag innerhalb des Zeitraums möglich.
Termine Doppelzimmer
01.01.2015  -  31.12.2020
(15 Tage)  Abreise: Täglich
3.108 €
Der Rabatt ist nicht mit Reisegutscheinen oder Journalistenrabatt kombinierbar.


Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.


  • Die Reise sollte idealerweise samstags beginnen, damit der schöne Markt Zumbahua besucht werden kann, der jeden Samstag stattfindet.
  • Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Inklusivleistungen

  • Rundreise mit privatem Transport (Fahrzeuggröße entsprechend der Teilnehmerzahl)
  • Lokale, qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
  • Unterbringung in Hotels der Standardklasse
  • Flughafentransfers bei Ankunft und Abreise
  • Alle im Programm vorgesehenen Aktivitäten
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf
  • Zugfahrkartе

Exklusivleistungen

  • ​Internationale Flüge
  • Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben wie z.B. Trinkgelder, Minibar, Telefonate, etc.
  • Eintrittsgebühren

Kundenbewertungen

Ihre Reiseauswahl ist beeindruckend, wir hätten am liebsten gleich mehrere Reisen gebucht.
Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Ihnen und bei Herrn Sauer für die kompetente und geduldige Betreuung bedanken.

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 10%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Wir behalten uns vor, die Reise abzusagen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt nicht erreicht sein. Die Durchführung der Reise trotz Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns ebenfalls vor.

Preisanpassungen behalten wir uns vor (z.B. aufgrund einer Erhöhung der Beförderungskosten, der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Hafen- oder Flughafengebühren, oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse)


Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Ecuador - Andenhochland und Galápagos
Preis auf Anfrage 17 Tage

Ecuador - Andenhochland und Galápagos


Ecuador

17-tägige Aktivreise Ecuador

Facettenreiche Wanderreise für Natur- und Tierliebhaber inkl. Erholung in angenehmen Haciendas und Hotels sowie 5-tägigem Aufenthalt auf Galápagos.
Salzwüste, Andengipfel und Lamas
ab 3.970 19 Tage

Salzwüste, Andengipfel und Lamas


Bolivien

19-tägige Trekkingrundreise Bolivien

Die Reise lässt Sie alle Facetten dieses vielseitigen Andenstaates erleben! Es erwarten Sie tolle Wandererlebnisse und u.a. eine der schönsten Trekkingrouten der Anden.
Höhepunkte Brasiliens
ab 3.590 13 Tage

Höhepunkte Brasiliens


Brasilien

13-tägige Tour zu den Höhepunkten Brasiliens

Auf dieser kompakten aber dennoch erlebnisreichen Tour stellen wir Ihnen die pulsierenden Metropolen Rio de Janeiro, Brasilia und Salvador da Bahia sowie die Wasserfälle von Iguazú und das...