SüdamerikaGruppenreise Höhepunkte Chile
Die faszinierenden Landschaften Chiles stellen sich vor - die einzigartige Atacama-Wüste im Norden, das schöne Seengebiet in der Landesmitte sowie die majestätischen Bergmassive im Nationalpark Torres del Paine im Süden warten auf Sie. Darüber hinaus lernen Sie die Hauptstadt Santiago kennen.

Rundreise - Gruppenreise Höhepunkte Chile

  Chile 

Highlights der Rundreise
  • Atacama-Wüste
  • Gletscher in Patagonien
  • Seengebiet mit Vulkan Osorno
  • Weingutbesuch
  • Magellan-Pinguine
  • Wanderungen im Torres del Paine
Diese Rundreise führt uns zu den größten Naturschönheiten Chiles: nach Patagonien, in die Seenregion und in die Atacama-Wüste. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf begeisternde Begegnungen mit den Einheimischen gelegt. Wir werden teilhaben an den Bräuchen und Traditionen der chilenischen Ureinwohner und das Leben von deutschen Einwanderern der fünften Generation sowie von patagonischen Schafzüchtern kennenlernen. Die Gestaltung dieser neuen Chile-Rundreise orientiert sich außerdem am Einbeziehen von nachhaltig orientierten Partnern vor Ort, denen ein stärkerer Bezug zum Umweltschutz und zur lokalen Bevölkerung wichtig sind.

Tag 1

Willkommen in Santiago

Anreise in Eigenregie.

Herzlich willkommen in Santiago de Chile! Wir werden bereits erwartet und zum Hotel gebracht. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung!


Tag 2

Valparaíso

Unsere Rundreise kann beginnen! Heute besuchen wir Valparaíso, die älteste und wichtigste Hafenstadt in Chile und Viña del Mar, den berühmten Badeort. Wir werden von unserem Hotel abgeholt und fahren dann in Richtung Pazifikküste, vorbei an den landwirtschaftlichen Tälern Curavao und Casablaca und erreichen schließlich Valparaíso.

Die malerische Gestaltung Valparaisos erinnert daran, das es einst das wichtigste maritime Ziel war, bevor 1914 der Panamakanal für die Seefahrt geöffnet wurde. Unterstützt wird dieser Anblick noch von dem umliegenden Bergen, die einem das Gefühl geben, dass sie in den Ozean eintauchen.

Wir besichtigen das Stadtzentrum, mit dem neuen Regierungssitz, der Plaza Sotomayor, die Plaza Victoria, die Kathedrale und das Hafengebiet. Danach werden wir das farbenfrohe Viertel in den Bergen besuchen. Hier, hoch über der Stadt gibt es eine fantastische Vielfalt von fröhlich angestrichenen Häusern und wir haben einen fantastischen Blick über die ganze Stadt. Das obere Stadtgebiet ist mit dem unterem durch 16 Schienenaufzüge verbunden, diese wurden um die Jahrhundertwende konstruiert, als die Stadt einen riesigen Wachstum erlebte.

Anschließend fahren wir nördlich an der Küste entlang, bis wir Viña del Mar erreichen, die berühmteste und meist besuchteste Küstenstadt in dieser Region. Viña del Mar hat den Namen "Ciudad Jardín" (Stadt der Gärten) wohlverdient. Es gibt hier sehr viele Parks mit großen Bäumen und Palmen. Rückkehr nach Santiago und unserem Hotel gegen 18:30 Uhr.


Tag 3

Weingutbesuche Viña Santa Rita und Aquitania

Etwa 40 km von Santiago entfernt im Maipo-Tal, ist eines der besten Weinanbaugebiete der Welt gelegen. Das Weingut wurde bereits im Jahre 1880 von Domingo Fernandez Concha gegründet, der die auf dem Anwesen stehenden Häuser und Kapelle errichtete. Das alte Familienhaus ist heute von einem beinahe 100 Morgen großen, wunderschönen Park und Gärten umgeben. Das Gut weist eine stattliche Weinanbaufläche von 800 Hektar auf. Neue Weinabfüllmaschinen und die hohe Lagerkapazität tragen zur Produktion der erstklassigen Weine bei. Auf internationaler Ebene wurde Santa Rita bereits mit vielen Auszeichnungen bedacht, was die Qualität des dort produzierten Weines anbelangt.

Nach einer Besichtigungstour durch das Weingut werden wir zu einer Weinprobe eingeladen.

Am Nachmittag unserer Rundreise besuchen wir das Weingut Aquitania. Das Weingut Aquitania ist noch ein relativ junges (ca. 15 Jahre) und kleines Weingut (ca. 18 Hektar). Die Liebe zum Wein verleitete vor Jahren zwei französische Sommeliers und einen chilenischen Freund das Weingut ganz in der Nähe der Stadt Santiago mit einem Blick über diese zu gründen. Nach einer Tour über das Weingut verkosten wir zwei Weine und wir können uns selbst von der hohen Qualität überzeugen.

(Hinweis: Mittagessen optional auf dem Weingut Santa Rita.)


Tag 4

Santiago de Chile

Gegen Mittag beginnt unsere 4-stündige Stadtrundfahrt, bei der wir unter anderem den Cerro Santa Lucia, das Museo Nacional de Buenas Artes, den Zentralmarkt mit seinem bunten Treiben, die Plaza de Armas, den Präsidentenpalast "La Moneda", die Kirche San Francisco und den Stadtteil Lastarria besuchen.


Tag 5

Rot und unglaublich trocken: Die Atacama-Wüste

Nach dem Frühstück geht es direkt weiter auf unserer Rundreise und wir fliegen nach Calama in die Atacamawüste. Nach Ankunft in der Minenstadt starten wir unsere Fahrt in die Oasenstadt San Pedro de Atacama. Die rot-schimmernde Atacama-Wüste im Norden Chiles zählt zu den trockensten Orten der Welt und zeigt eine erstaunliche landschaftliche Vielfalt. Die Oase San Pedro mit ihren niedrigen Häuschen hat sich in den vergangenen Jahren zu einem kosmopolitischen Treffpunkt für Traveller entwickelt. Am Nachmittag haben wir Gelegenheit zum Kennenlernen dieser charmanten Kleinstadt.


Tag 6

Salar de Atacama & Mondtal Valle de la Luna

Nach einem stärkenden Frühstück erfolgt der Besuch des Salzsees Salar de Atacama mit der Laguna Chaxa. Wir starten dafür zuerst Richtung Atacameño-Dorf Toconao, wo wir auf einem kurzen Besuch die Plaza und die Kirche kennenlernen. Anschließend erreichen wir den Salzsee Salar de Atacama. Dieser Salar ist der grösste Salzsee der Welt. Er entstand vor Millionen von Jahren durch den Umbruch der Andenkordillere und der Kordillere Domeyko. Es ist beeindruckend die ausgebreiteten Salzkrusten in achteckiger Form inmitten der trockensten Wüste der Welt zu betrachten. Hier können wir drei Flamingoarten beobachten, die sich von der Sole aus Salz ernähren.

Am Nachmittag besuchen wir das eindrucksvolle Tal des Mondes. Es befindet sich rund 18 Kilometer westlich von San Pedro de Atacama und ist ein Teil des Naturreservats Los Flamencos, das von den Atacameño-Gemeinden mit verwaltet wird. Das Tal des Mondes, einer der spektakulärsten Orte der Atacama-Wüste, wird aufgrund seiner einzigartigen geologischen Formationen, die einer Mondlandschaft stark ähneln, so genannt. Hier erkunden wir diese wunderschöne Landschaft und besichtigen die seltsamen Gestalten, die die Natur aus Salz und Lehm geschaffen hat.


Tag 7

Traditionen und Gebräuche de Atacameños

Am Rande von San Pedro de Atacama befinden sich mehrere kleine Dörfer indigener Gemeinschaften der Atacameños (oder Lick-Antay in ihrer ursprünglichen Sprache Kunza). Diese Ortschaften werden Ayllus genannt. In Kunza bedeutet dies eine organisierte Struktur von Nachbarschaftshilfe, die auf den Landrechten der gemeinsamen Vorfahren beruht und die Wichtigkeit von gemeinschaftlicher Zusammenarbeit ausdrücken soll. Am Morgen fahren wir etwa fünf Kilometer Richtung Südwesten und erreichen die Gemeinde Ayllu von Coyo. Nach Ankunft besuchen wir zwei der Atacameño-Familien und lassen uns von ihnen auf ihren traditionellen Wege und Pfade führen, während uns das lokale Bewässerungssystem und die Tierhaltung gezeigt werden sowie die Herstellung des typischen Kunsthandwerkes der Atacameños erklärt wird.

Am Nachmittag unserer Rundreise erwartet uns ein einzigartiges Erlebnis: die Traditions-Karawane der Atacameños. Diese Wanderung mit Lamas ermöglicht es uns, diese Jahrhunderte alte Art der Fortbewegung in der Wüste nachzuerleben, während wir von unserem Reiseleiter gleichzeitig viel über dieses symbolische Tier der Anden erfahren können.


Tag 8

San Pedro de Atacama

Tag zur freien Verfügung, zum Entspannen oder für weitere Ausflüge in der Atacama-Wüste. Zum Beispiel zu den Geysiren von El Tatio: Hier brodelt und zischt es! Auf einer Höhe von mehr als 4.500 m über dem Meeresspiegel bieten die Geysire von El Tatio am frühen Morgen ein spektakuläres Schauspiel. Es gibt etwa 40 Geysire und Thermalquellen, die im Morgengrauen brodeln und meterhoch in die Luft zischen. Das frühe Sonnenlicht, das die Fontänen der Geysire streift und in vielen Farben leuchten lässt, bleibt wohl jedem in unvergesslicher Erinnerung. Übernachtung im Hotel Casa de Don Tomas.


Tag 9

Von der Wüste ins Seengebiet

Nach dem Frühstück erfolgt der Flughafen-Transfer nach Calama, und mit einem Flug über Santiago erreichen wir Puerto Montt in der chilenischen Seenregion. Anschließend setzen wir unsere Rundreise fort in die "Stadt der Rosen", nach Puerto Varas. Romantisch am Llanquihue-See gelegen, nahm die Kleinstadt während der letzten Jahre einen touristischen Aufschwung. Übernachtung im Hotel Cabaña del Lago.


Tag 10

Der Vulkan Osorno & deutsche Einwanderer im Seengebiet

Nach dem Frühstück werden wir am Hotel abgeholt. Wir fahren am See Llanquihue nach Ensenada. Nach ca. einer Stunde erreichen wir den ältesten Nationalparks "Vicente Perez Rosales", den ältesten in Chile. Der ersten Stopp legen wir an den berühmten Wasserfälle von Petrohue ein. Hier haben wir ausreichend Zeit, die herrlichen Ausblicke auf die Wasserfälle sowie den Vulkan Osorno zu genießen.

Anschließend geht es weiter bis zum See Todos los Santos ("Allerheiligen-See") Hier unternehmen wir einen kleinen Spaziergang und fahren anschließend zum Nordufer des Llanquihue-Sees weiter, bis zur Ortschaft Las Cascadas. Hier treffen wir mit einer deutschen Einwandererfamilie zusammen, die sich über fünf Generationen hinweg deutsche Gebräuche und Sprachkenntnisse erhalten hat. Bei einem schmackhaften, typischen Land-Mittagessen tauchen wir ein in die bewegte Geschichte dieser Familie und der deutschen Einwanderer aus dem 19. Jahrhundert.

Am späten Nachmittag erreichen wir Frutillar am Llanquihue-See, wo wir im Freilicht-Museum der deutschen Einwanderer weitere Eindrücke über die beschwerliche Zeit der frühen Ansiedlungen sammeln können. Übernachtung im Hotel Cabaña del Lago.


Tag 11

Das Volk der Huilliche-Ureinwohner

Am heutigen Tag unserer Rundreise reisen wir in die Region der Huilliche-Ureinwohner, eines südlichen Brudervolks der Mapuche-Indianer. In der Küstenregion von San Juan de la Costa lernen wir die lokalen Traditionen kennen, und genießen gleichzeitig die herrliche Küstenlandschaft.

Nach dem Mittag unternehmen wir eine Wanderung zu einem Alerce-Wald (andine Lerche). Hier treffen wir unter anderem auf die Familie des Lonko (Stammesführer) Carlos Paillamanque und erfahren mehr über die Kosmovision und Lebensweise der Huilliche und Mapuche. Unterwegs lernen wir die dichten und fast unberührten Regenwälder der der chilenischen Küstenlandschaft kennen. Am Nachmittag Rückfahrt nach Puerto Varas.


Tag 12

Puerto Varas - Punta Arenas

Flughafentransfer nach Puerto Montt. Nach einem 2½-stündigen Flug landen wir in Punta Arenas, der südlichsten Großstadt der Welt. Ein Transfer bringt uns ins Zentrum, wo am Nachmittag ausreichend Zeit bleibt, auf eigene Faust die interessantesten Punkte der Stadt zu erkunden. Übernachtung im Hotel Isla Rey Jorge.


Tag 13

Willkommen im Torres del Paine-Nationalpark

Heute beginnt unsere Rundreise hinein ins Herz von Patagonien. Unsere Route führt uns durch die typische Pampa-Landschaft der Region Magallanes, vorbei an den riesigen Estancias (Schaf-Farmen) Patagoniens. Am Nachmittag erreichen wir einen der schönsten und bekanntesten Nationalparks weltweit: Den Torres-del-Paine-Nationalpark. Zahlreiche Lagunen, Gletscher und bizarre Felsformationen zeichnen diese Region aus. Er wurde benannt nach den drei steil in den patagonischen Himmel ragenden Granitspitzen. Übernachtung Hotel las Torres Patagonia.


Tag 14

Nationalpark Torres del Paine

Der Torres del Paine Nationalpark ist zweifellos eines der eindrucksvollsten Naturspektakel auf dem amerikanischen Kontinent.

Die Fahrt geht in den westlichen Teil des Parks. Vom Ufer des Lago Grey aus beobachten wir während einer kleinen Wanderung die treibenden Eisschollen und den gegenüberliegenden Gletscher Grey. Anschließend besuchen wir die tosenden Wasserfälle Salto Grande und Salto Chico, sowie die liebliche Laguna Amarga. Auf kurzen Wanderungen werden wir der üppigen Fauna des Parkes begegnen, zum Beispiel Guanakos-Herden, Flamingos, Kaninchen, Ñandus und mit etwas Glück auch Kondoren. Nach dieser Tour voller fantastischer Eindrücke fahren wir zurück zu unserem Hotel.

Alternativ kann man auf eigene Faust eine intensive Wanderung bis an den Fuß der Paine-Türme, den "Torres" unternehmen.

(Bei Gruppengröße von 2 oder 3 Teilnehmern: Mit unserem Reiseleiter geht es auf eine intensive Wanderung bis an den Fuß der Paine-Türme, den "Torres". Die erste Strecke besteht aus einer Stunde Anstieg bis zum Tal des Fluss Asencio, mit herrlicher Sicht auf die Seen der Umgebung; im nachfolgenden eine weitere einstündige Wanderung durch einen Lengawald und man erreicht den Aussichtspunkt der Granitsäulen: die Türme des Paine Massivs. Wem das zu anstrengend ist der kann optional einen Gruppenausflug zum Lago Grey begleiten (nicht inklusive).)


Tag 15

Puerto Natales - Punta Arenas

Am Morgen erfolgt die Fahrt nach Punta Arenas. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

(Hinweis: Für Kunden, die die Schifffahrt mit Cruceros Australis nach Ushuaia machen möchten, endet heute die Rundreise und es erfolgt die Einschiffung.)


Tag 16

Pinguine auf der Isla Magdalena

Halbtägiger Bootsausflug zur Pinguinkolonie auf der Insel Magdalena.
Die etwa 50 bis 75cm großen Magellan-Pinguine leben in großen Kolonien entlang der patagonischen Küste. Dieser Ausflug führt uns in eines der intaktesten Naturschutzgebiete Südamerikas. Etwa 40km nördlich von Punta Arenas und ca. 10km vom Festland entfernt gelegen, bietet die Isla Magdalena viele natürliche Lebensräume für Magellan-Pinguine, Kormorane und zahlreiche andere Vögel. Die Tour beginnt mit einer etwa zweistündigen Fährüberfahrt durch die Magellanstraße. Das Schiff durchkreuzt dieselben geschichtsträchtigen Gewässer wie einst Francis Drake, Pedro Sarmiento de Gamboa, Charles Darwin und andere berühmte Entdecker, Forscher und Weltenbummler. Auf der Insel erwartet uns eine der größten Pinguinkolonien Südchiles. Schätzungsweise 62.000 Paare der possierlichen Tiere leben in den Sommermonaten hier. Während unseres Aufenthaltes auf der Insel haben wir Gelegenheit dazu, die unterhaltsamen Vögel in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten, bevor uns das Schiff nach Punta Arenas zurückbringt.


Tag 17

Punta Arenas - Santiago de Chile

Transfer zum Flughafen und Flug nach Santiago. Ende der Rundresie oder Beginn eines Anschlussprogramms.



Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Termine & Preise

Flug im Preis nicht enthalten Hinweis:
In den Preisen ist kein Flug enthalten. Ein Flug kann bei Bedarf hinzugebucht werden. Wir sind Ihnen gerne behilflich.


Termine Doppelzimmer
05.11.2020  -  21.11.2020
(17 Tage)
3.970 €
18.11.2020  -  04.12.2020
(17 Tage)
3.970 €
13.01.2021  -  29.01.2021
(17 Tage)
3.970 €
02.02.2021  -  18.02.2021
(17 Tage)
3.970 €
Aufschlag - Einzelzimmer 915  €


Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.


  • Bitte bedenken Sie, dass Reisen in Lateinamerika von teilweise abenteuerlichem Charakter sind und dass es trotz perfekter Organisation immer mal wieder zu kleinen Änderungen kommen kann, insbesondere wenn die Witterungsbedingungen dies erfordern.
  • Bitte beachten Sie, dass wir die Reise bis spätestens 30 Tage vor Reiseantritt absagen müssen, sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht sein.
  • Die genannten Hotels können abhängig von der Verfügbarkeit abweichen und durch vergleichbare Unterkünfte ersetzt werden. Die endgültige Hotelliste erhalten Sie ca. 2 Wochen vor Reiseantritt mit Ihren Reiseunterlagen zugestellt.
  • Bei Buchung eines halben Doppelzimmers sind wir verpflichtet den Einzelzimmerzuschlag zu berechnen. Dieser wird sofort zurückerstattet, sobald sich ein Doppelzimmerpartner findet.
  • Diese Tour kann als Privatreise zu einem beliebigen Termin durchgeführt werden.

Inklusivleistungen

  • Interkontinentalflug mit Iberia (Economy Class) ab Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, oder München
  • Inlandsflüge mit LAN und Sky (Economy Class)
  • 18 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels
  • Tägliches Frühstück, 2 x Mittagessen
  • Exkursionen mit privater, lokaler deutschsprechender Reiseleitung
  • Private Transfers mit lokaler deutschsprechender Reiseleitung
  • Transfer von Pucon nach Puerto Varas im öffentlichen Bus ohne Reiseleitung
  • Die Bootsfahrt Balmaceda & Serrano findet in einer internationalen, etwas größeren Gruppe statt.
  • Eintrittsgelder laut Reiseprogramm
  • Nationalparkgebühren

Exklusivleistungen

  • Langstreckenflüge (Gerne lassen wir Ihnen tagesaktuelle Flugangebote zukommen)
  • Flughafengebühren, Einreise- und Ausreisesteuer
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten sowie Getränke
  • Optionale Leistungen
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Reiseversicherung (nähere Informationen auf Anfrage)

Kundenbewertungen

Die Reise war von Beginn bis Ende sehr gut geplant und auch vor Ort perfekt organisiert. Es hat alles reibungslos geklappt, ob das die Flüge oder die Busfahrt waren, das Empfangskomitee am Flughafen, die Betreuung durch die sehr unterschiedlichen, aber durchweg kompetenten und erfahrenen Guides und Fahrer vor Ort, die Hotels und das durchdachte Verhältnis zwischen Programm und Freizeit. Auch die Verweilzeiten in den unterschiedlichen Landschaften haben wir als genau richtig und sehr ausgewogen empfunden und wüssten im Nachhinein nicht, wo man einen Tag zu Gunsten von einem längeren Aufenthalt woanders hätte einsparen sollen. So war die Reise für uns genau richtig, um sich einen Überblick über die zahlreichen Facetten dieses sehr abwechslungsreichen Landes zu machen, und wir sind mit einer Fülle unterschiedlichster Eindrücke nach Hause zurückgekehrt, von denen wir noch lange zehren werden. Ein besonderes Highlight war für uns die Fahrt zu den Gletschern und mit dem Zodiac den Rio Serrano hinauf.

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.

Der Veranstalter hat die Möglichkeit, von der Reise bis vier Wochen vor Reiseantritt bei Nichterreichen einer ausdrücklich ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl zurück zu treten, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird.


Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.


Ähnliche Rundreisen

Uruguays Höhepunkte
Preis auf Anfrage 8 Tage

Uruguays Höhepunkte


Uruguay

8-tägige Reise Uruguay voller Kultur und Geschichte

Uruguay, ein Erlebnisland: Geschichte und Kultur in Colonia Del Sacramento, Wein und Weingüter in Montevideo, die Kultur der Gauchos auf ihren Ranchen, Naturreservate, Nationalparks und Entspannung...
Im Reich der Inka Top-Angebot
ab 3.790 20 Tage

Im Reich der Inka


Peru

20-tägige Kultur- und Naturrundreise

Diese Reise führt Sie zu den Höhepunkten Perus: Ballestas-Inseln, Huacachina-Oase, Arequipa, Colca Canyon, Titicacasee, Cuzco und Machu Picchu.
Vogelbeobachtungsreise
Preis auf Anfrage 18 Tage

Vogelbeobachtungsreise


Kuba

18-tägige Vogelbeobachtungsreise auf Kuba

Entdecken Sie auf dieser Reise durch die schönsten Nationalparks und Naturschutzgebiete Kubas die hier beheimateten Vogelarten, wie zum Beispiel den berühmten Tocororo, den Kuba Trogon, die winzig...