SüdamerikaMS Sea Spirit - Der sechste Kontinent
Reisen Sie mit uns von Buenos Aires aus zur Atlantischen Halbinsel.

Rundreise - MS Sea Spirit - Der sechste Kontinent

  Antarktis  Argentinien 

Highlights der Rundreise
  • ​Albatrosse 
  • Drake-Passage
  • aktiver Vulkan Deception Island
Unsere klassische Expeditionskreuzfahrt in die Antarktis beginnt in Ushuaia, Argentinien. Die Luft wird kühler und das Tageslicht länger, umso weiter es nach Süden geht. Majestätische Albatrosse begleiten MS SEA SPIRIT, ihr Gleiten ist ein ganz besonderes Schauspiel während der Überquerung der berühmten Drake-Passage. Die erste Sichtung des Weißen Kontinents werden die Südshetlandinseln sein - bekannt für die vielen antarktischen Tiere und die unzähligen historischen Plätze. Das Gebiet um die Gerlachstraße ist voll von landschaftlichen Höhepunkten: hoch aufragende, mit ewigem Schnee bedeckte Gipfel, gewaltige Gletscher und im Wasser treibende Eisbergkathedralen. Unvergessliche Begegnungen mit Pinguinen und anderen Meeresbewohnern warten auf den Besucher!

Tag 1

Hinflug

Linienflug mit LUFTHANSA von Frankfurt nach Buenos Aires.


Tag 2

Buenos Aires

Ankunft, Hotel-Transfer. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.


Tag 3

Ushuaia

Transfer zum Flughafen und Weiterflug nach Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt. Transfer zum Hotel. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Wir haben Zeit die vielfältigen Wanderwege zu entdecken oder das Städtchen Ushuaia zu erkunden.


Tag 4

Einschiffung

Am Nachmittag Gruppentransfer zur Pier und Einschiffung auf das komfortable Expeditionsschiff SEA SPIRIT. Die freundliche Besatzung heißt uns herzlich Willkommen an Bord! Beim Ablegen an Deck beobachten wir die in der Ferne schwindenden Häuser, die abgelöst werden durch die schöne Landschaft des Beagle-Kanals. Mit Glück können wir erste Robben und Wale sichten.


Tag 5, 6

Drake Passage - auf See

Unsere Polar-Experten informieren über alles Wissenswerte bezüglich der Tierwelt, der Landschaft und der Geschichte der Antarktis. Überquerung der antarktischen Konvergenz. Während der Überfahrt haben wir Gelegenheit, vielfältige Vogelarten zu beobachten.


Tag 7, 8, 9, 10, 11

Südshetland-Inseln und Antarktische Halbinsel

Die Expedition beginnt! Die Route in der Antarktis hängt stark vom Wetter und von den Eiskonditionen ab. Unser erfahrener Kapitän und der Expeditionsleiter legen vor Ort täglich neu die Route und Anlandungen fest und planen nach den örtlichen Gegebenheiten, um uns das beste Expeditionserlebnis bieten zu können. Die langen Tage werden genutzt, um die unglaubliche Tierwelt neben den Anlandungen auch mit den stabilen Zodiacs zu erkunden. In der Region der Antarktischen Halbinsel treffen wir auf eine der schönsten Landschaften der Welt. Geschützte Buchten und enge Kanäle werden von hohen und schneebedeckten Bergen eingeschlossen. Gletscher erreichen das Meer und Eisberge jeder Größe und Form treiben im Wasser. Das kalte Wasser bietet einen idealen Lebensraum für Krill, Wale und viele Robbenarten. Pinguine bevölkern große Kolonien und können auch im Meer beobachtet werden. Aber auch einige Forschungsstationen bieten eine Besuchsmöglichkeit an. Die Südshetlandinseln sind die nördlichste Inselgruppe der Antarktis und werden wahrscheinlich auch für uns das erste Land sein, welches wir sichten - ganz auf den Spuren der historischen Seefahrer. Diese schöne Inselkette bietet unzählige Anlandeplätze mit hoher Artenvielfalt und ist zudem von geschichtlicher Bedeutung. Ein Höhepunkt ist Deception Island; ein aktiver Vulkan, dessen Caldera geflutet ist und der die Überreste einer verlassenen Walfangstation beherbergt. Weiter südlich an der Antarktischen Halbinsel finden wir die Gerlachstraße mit interessanten, oft windgeschützten und tierreichen Buchten und unvergesslicher Landschaft. Namen, wie die Paradies-Bucht, bringen es auf den Punkt: uns begeistern mit Gletschern bedeckte Berge, große Eisberge, oft auch Wale, Robben auf Eisschollen und geschäftige Pinguinkolonien. Weiter südlich der Gerlachstraße liegt der bekannte Lemaire-Kanal. Der enge, wunderschön gelegene Kanal wird auch "Kodak Gap" genannt aufgrund der Unmengen von Fotos, die hier geknipst werden. Die Tage in der Antarktis sind ausgefüllt mit Aktivitäten, die wir nicht vergessen werden. Wir genießen dazu das gute Essen an Bord, die Vorträge unseres Expeditionsteams, Gespräche mit den Mitreisenden und lassen uns vom "Polarvirus" infizieren.


Tag 12, 13

Drake Passage - Auf See

Auf dem Rückweg durch die Drake Passage haben wir Gelegenheit weitere Vorträge unserer Experten an Bord zu hören und uns mit unseren Mitreisenden über die Reiseerlebnisse austauschen.


Tag 14

Ausschiffung

Wir erreichen Ushuaia am frühen Morgen. Ausschiffung und Flug nach Buenos Aires. Transfer zum Hotel.


Tag 15

Buenos Aires

Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.


Tag 16

Rückkehr und Ankunft in Frankfurt

Ankunft in Frankfurt.



Anschlussprogramm
Sie wollen Ihre Reise durch ein Vor- oder Anschlussprogramm individuell verlängern? Sprechen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Termine für diese Reise sind bereits in Arbeit. Gerne informieren wir Sie, sobald die Termine feststehen. Bitte teilen Sie uns Ihr Interesse an dieser Reise mit. Oder schauen Sie sich doch bei uns um, wir haben sicher was passendens für Sie.

Inklusivleistungen

  • ​Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt und Inlandsflüge mit AEROLINEAS ARGENTINAS inkl. Steuern und Gebühren
  • innerdeutsche Bahnanreise Rail&Fly (2. Kl.)
  • Hotelübernachtungen vor/nach der Seereise
  • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie inkl. Vollpension an Bord
  • Transfers in Buenos Aires und Ushuaia lt. Programm
  • alle Landgänge und Zodiacfahrten während der Seereise
  • erfahrenes Expeditionsteam an Bord
  • Expeditionsparka
  • Gummistiefel für die Dauer der Kreuzfahrt
  • Reisehandbuch Antarktis, Reiserucksack

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung fällig 21 Tage vor Reisebeginn.

Der Reiseveranstalter kann bis 21 Tage vor Reiseantritt vom Reisevertrag zurücktreten, wenn die in der Reiseausschreibung, in der jeweiligen vorvertraglichen Unterrichtung oder in sonstigen Unterlagen, die Vertragsinhalt geworden sind, festgelegte Mindestteilnehmerzahl bis zu dem genannten Zeitpunkt nicht erreicht wurde und die Mindestteilnehmerzahl und die späteste Rücktrittsfrist in der Reisebestätigung angegeben waren. Bei Reisen aus dem Kreuzfahrtbereich sind es 45 Tage vor Reiseantritt. In diesen Fällen werden wir Sie unverzüglich hiervon in Kenntnis setzen und Ihnen eine bereits geleistete Anzahlung auf den Reisepreis zurückerstatten. Der Reiseveranstalter haftet nicht für Stornogebühren für Vor-/Nachprogramme, die bei anderen Leistungsträgern/Veranstaltern gebucht worden sind, ebenso besteht kein Anspruch auf Schadensersatz für in Eigenregie gebuchte Fremdleistungen wie Flug- oder Bahntickets, Visa, Impfungen, Ausrüstungsmaterialien, etc. Erhalten wir vor Reisebeginn Kenntnis von wichtigen, in der Person des Reisenden liegenden Gründen, die eine nachhaltige Störung der Reise befürchten lassen, sind wir berechtigt, vom Reisevertrag unverzüglich zurückzutreten. Ergänzend gelten die Vereinbarungen Rücktritt durch den Reisenden und Umbuchung.

Impfung

  • ​​Eine vollständige Impfung gegen COVID-19 ist von unserem Reederei-Partner vorgeschrieben. Der Impfnachweis ist mitzuführen

Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.