SüdamerikaPatagonia
Bei dieser 15-tägigen Reise lernen Sie die Metropolen Buenos Aires und Santiago de Chile kennen. Erkunden Sie den südlichen Teil von Südamerika - Patagonien. Genießen Sie die atemberaubende Mixtur aus Gletschern, Schluchten, Flüssen und eiskalten Seen.

Rundreise - Patagonia

  Argentinien  Chile 

Highlights der Rundreise
Buenos Aires muss einfach sein, weil Sie doch schon immer einen spontanen Tango auf der Straße tanzen wollten. Etwa nicht? Oh doch, aber dann nehmen wir auch schon die Magellan-Route, allerdings im Flieger, damit Sie möglichst viel Zeit für den Nationalpark Feuerland, den Beagle-Kanal, den Perito-Moreno-Gletscher, die Türme des blauen Himmels, das schönste Seengebiet der Anden und ein überwältigendes Finale in Santiago haben. Soviel Kultur muss schon noch sein.

Tag 1

Los geht’s!

Der Koffer ist gepackt, alles ist erledigt und Sie schließen Ihre Haustür ab, denn endlich ist es so weit! Sie fliegen nach Buenos Aires, in die quirlige Hauptstadt Argentiniens. Urlaub!


Tag 2

Buenos Aires, Hauptstadt des Tangos

In Buenos Aires begrüßt Sie Ihre Reiseleitung ganz erwartungsvoll und bringt Sie in Ihr Hotel. Anschließend erkunden Sie die Hauptstadt Argentiniens, die auch das Paris von Südamerika genannt wird. Das quirlige Zentrum und die Prachtstraße Avenida de Mayo haben schon so manchen begeistert, genauso wie das Tangoquartier San Telmo oder La Boca, das für seine bunten Blechhäuser bekannt ist. Den Abschluss bilden der Norden von Buenos Aires sowie der Besuch des Friedhofs La Recoleta, auf dem sich das Grab von Evita befindet, der berühmten Gattin des Präsidenten Juan Perón. Abends treffen Sie sich zu einem Begrüßungsessen mit einer Tango-Aufführung.

Das Tango de Mayo liegt im Herzen der historischen Avenida de Mayo, die den Präsidentenpalast mit dem Kongressgebäude verbindet. Dank dieser Lage ist es optimal für die Erkundung der wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires und bietet nächste Nähe zu Cafés, Restaurants, Theatern und der Plaza de Mayo. Ursprünglich beherbergte das historische Gebäude den Nähmaschinenhersteller »Singer« und verzaubert heute durch helle Zimmer, eingerichtet im detailverliebten Jugendstil. Das Herzstück Ihrer Unterkunft ist die Bar auf der Dachterrasse, wo Sie den Abend mit einem kühlen Getränk über den Dächern der Stadt ausklingen lassen.


Tag 3

Buenos Aires und Bootsfahrt im Tigre-Delta

Ein Halbtagesausflug in das Delta des Tigre: Sie fahren in Richtung Norden, durch die Stadtparks, an der Residenz des Staatspräsidenten vorbei, durch den herrschaftlichen Vorort San Isidro und weiter nach Tigre, einem beliebten Naherholungsgebiet für die Einwohner der Metropole. Dort besteigen Sie ein Boot und machen eine einstündige Rundfahrt im Delta. Was Sie sehen: eine einzigartige Vegetation und gepflegte Wochenendhäuser der Einwohner von Buenos Aires, Häuser, die oft nur über das Wasser erreichbar sind und oft auf Pfählen stehen. Die Fahrt dauert zwar nicht lange, vermittelt aber einen guten Eindruck von der Weite des insgesamt 300 Kilometer langen Deltas. Anschließend fahren Sie zum lokalen Obst- und Gemüsemarkt von Tigre. Zurück zum Hotel geht es über die berühmte Panamericana.

Das Tango de Mayo Hotel ist auch heute Ihre Unterkunft.


Tag 4

Ushuaia, Stadt am Ende der Welt

Sie fliegen nach Ushuaia und erkunden den Feuerland-Nationalpark mit seinen gewaltigen Bergketten, Hochmooren, Flüssen, Wäldern und Küsten, die Heimat von Albatrossen, Kondoren, Guanakos und Rotfüchsen. Zeit zum Entspannen: Machen Sie es sich in der Unterkunft gemütlich oder spazieren Sie durch den nahe gelegenen Buchenwald. Später wird ein leckeres argentinisches Essen für Sie zubereitet - am Steak kommen Sie da natürlich nicht vorbei.
 

Die Hostería Mi Vida liegt ca. fünf Kilometer außerhalb von Ushuaia in einem ruhigen Wohngebiet. Alle Zimmer haben große Fenster mit Blick auf die schneebedeckten Gipfel der Anden. Sie sind geräumig und gemütlich eingerichtet und verströmen eine heimelige Atmosphäre. Don Rogelio, der Besitzer, wird Ihren Aufenthalt gern so angenehm wie möglich gestalten.


Tag 5

Fahrt auf dem Beagle-Kanal

Sie fahren mit dem Katamaran zum Beagle-Kanal und haben bei gutem Wetter eine spektakuläre Sicht auf den Oliviaberg, den Gletscher Le Martial sowie Ushuaia selbst. Die Fahrt geht weiter zur Leuchtturminsel Les Éclaireurs, zur Insel der Kormorane und dann zur Seelöweninsel, wo Sie die drolligen Tiere beobachten können. Das Beste aber kommt zum Schluss: die Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. So nah sehen Sie Magellan-Pinguine so schnell nicht wieder - zumindest nicht in freier Natur. Dann heißt es umdrehen, denn nach diesen unvergesslichen Begegnungen kehren Sie wieder zurück in den Hafen von Ushuaia.

Die Hostería Mi Vida ist auch heute Ihre Unterkunft.


Tag 6

Von Ushuaia nach El Calafate

Sie fliegen in das Städtchen El Calafate, Ausgangspunkt für Erkundungen des berühmten Nationalparks Los Glaciares. Das Abenteuer Patagonien beginnt am Nachmittag, denn Sie fahren zu einer Estancia, den für die Region typischen Landgütern, und erleben dort den Patagonian Way of Life - im Jeep. Das alte Steinhaus, Lamaherden, Fossilien und ein Aussichtspunkt, der Ihnen die endlose Weite Patagoniens vor Augen führt. Und der Höhepunkt: ein typisch patagonisches Abendessen in der Steppe.

Das Sierra Nevada Hotel in El Calafate liegt inmitten eines weitläufigen Gartens. Vom Hotel aus bietet sich bei gutem Wetter ein schöner Ausblick auf den Lago Argentino und den Nationalpark Los Glaciares. Die gemütlichen und komfortabel ausgestatteten Zimmer in warmen Brauntönen sorgen für einen angenehmen Aufenthalt in charmanter Atmosphäre.


Tag 7

Imposanter Perito-Moreno-Gletscher

Freuen Sie sich auf ein Highlight der Reise: den Perito-Moreno-Gletscher. Eine Wand aus Eis in allen Farbschattierungen von Tiefblau bis Türkis, bizarr geformte Eistürme, die Spiegelungen im Wasser - so ein Panorama bleibt lange im Gedächtnis. Und wenn Sie ein bisschen Glück haben, erleben Sie außerdem, wie riesige Eisbrocken krachend in den See stürzen - ein beeindruckendes Schauspiel. Aber es kommt noch besser, denn Sie fahren mit dem Boot nah heran. Ein einzigartiges Erlebnis. Anschließend laufen Sie auf gut ausgebauten Wanderwegen und haben dabei immer den Gletscher im Blick.

Das Sierra Nevada Hotel ist auch heute Ihre Unterkunft.


Tag 8

Durch die Pampa in den Torres-del-Paine-Nationalpark (Chile)

Durch die Pampa Argentiniens fahren Sie in den Torres-del-Paine-Nationalpark in den chilenischen Teil Patagoniens. Sie laufen entlang der Blauen Lagune (Laguna Azul) und haben von dort aus bei guten Wetterbedingungen einen fantastischen Blick auf die Torres-Spitzen. Mit etwas Glück können Sie in der Umgebung Guanakos, Nandus, Füchse und eine Vielzahl an Vögeln beobachten.

Das Hotel Lago Grey liegt mitten in der grünen Natur von Torres del Paine unweit vom Grey Gletscher entfernt. Ihr Zimmer ist großzügig geschnitten und mit hellen Farben modern eingerichtet. Durch die große Fensterfront haben Sie einen wunderschönen Blick in den Garten, die Berge oder auf den See. Bevor Sie in Ihr weiches Bett fallen, lassen Sie den Abend bei einem erfrischenden Getränk ausklingen.


Tag 9

Torres-del-Paine-Nationalpark

Einen ganzen Tag haben Sie Zeit, um den Torres-del-Paine-Nationalpark zu erkunden. Vorbei an den Seen Pehoé und Nordenskjöld, mit Ausblicken auf die Torres-Spitzen. Sie halten an den gewaltigen Wasserfällen Salto Grande und einige kürzere Wanderungen führen Sie zu den schönsten Aussichtspunkten im Park. Nebenbei erfahren Sie viel über die artenreiche Flora und Fauna des Nationalparks. Aber das ist noch nicht alles, denn es folgen smaragdgrüne Seen, tiefblaue Lagunen, donnernde Wasserfälle und hoch aufragende Bergspitzen.

Das Hotel Lago Grey ist auch heute Ihre Unterkunft.


Tag 10

Puerto Natales und Punta Arenas

Genießen Sie beim Frühstück noch einmal den herrlichen Ausblick auf das Torres-Massiv und schießen Sie letzte Fotos. Anschließend fahren Sie zu einer Estancia nahe Puerto Natales, wo wir Sie zu einem typisch patagonischen Essen einladen: Lammbraten am Spieß, direkt über dem Feuer gegrillt. Lassen Sie es sich schmecken! Danach geht es weiter nach Punta Arenas. Hier besuchen Sie die »Nao Victoria«, eine originalgetreue Nachbildung des Schiffes, mit dem Hernando de Magallanes im 16. Jahrhundert die Welt umsegelte. Ahoi!

Das Boutique Hotel Kran Kreen liegt in Punta Arenas und begeistert durch seine zentrale Lage. Im gesamten Haus wird neu und alt stilvoll kombiniert. Das Meer und das Stadtzentrum erreichen Sie nach einem 10-minütigen Fußweg. Ihr Zimmer ist modern und gemütlich eingerichtet und im hoteleigenen Restaurant können Sie entspannt den Tag ausklingen lassen.


Tag 11

Nach Puerto Montt ins Seengebiet mit Wäldern, Flüssen und Vulkanen

Sie fliegen nach Puerto Montt und fahren in das Seengebiet. Hier stehen hundertjährige Bäume, fließen tosende Flüsse und über all dem thronen die schneebedeckten Vulkane Osorno und Calbuco. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft in Puerto Varas besuchen Sie das Alercen-Schutzgebiet Lahuen Ñadi und bestaunen während eines kurzen Rundgangs uralte riesige Alercen (eine Zypressenart). Danach besuchen Sie das Einwanderermuseum »Antonio Felmer«, wo Sie einen Einblick in die Besiedlungsgeschichte des Seengebietes durch deutsche Einwanderer bekommen. Eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen runden das chilenisch-deutsche Erlebnis ab.

Das Hotel Puelche ist im lokaltypischen Stil erbaut und der Einfluss der chilenisch-deutschen Tradition ist unverkennbar. Durch seine schönen Holzelemente strahlt die Unterkunft direkt Wärme aus. Neben der gemütlichen Inneneinrichtung mit ihren natürlichen Elementen sorgen die vielen Fenster für lichtdurchflutete Zimmer und ein behagliches Ambiente. Das Zentrum von Puerto Varas erreichen Sie in ca. 10 Gehminuten entlang des Ufers des Llanquihue-Sees. Hier können Sie sich abends in einem der vielen Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen.
 


Tag 12

Saltos del Petrohué und Allerheiligensee

Sie besuchen eine Schule in Puerto Varas und lernen viel über das Schulsystem in Chile. Nach dieser spannenden Begegnung geht es weiter nach Petrohué am Allerheiligensee (Lago Todos los Santos) um eine kurze Bootsfahrt in Ufernähe zu unternehmen. Auf den Weg können Sie bei gutem Wetter immer wieder ein Blick auf die umliegenden Vulkane werfen. Ein weiterer Stopp sind heute die Saltos del Petrohué, Stromschnellen und Wasserfälle, die über das Lavagestein der umliegenden Vulkane tanzen. Im Hintergrund der Osorno in voller Pracht. Für das Abendessen haben wir uns etwas ganz Spezielles ausgedacht: Sie sind zu Gast bei einem Ehepaar mit Mapuche-Wurzeln. Ines und Ignacio nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Geschmackswelten der chilenischen Küche. Köstliche, landestypische Gerichte aus regionalen Produkten werden kreiert, die Sie sich im Anschluss selbstverständlich schmecken lassen dürfen!

Das Hotel Puelche ist auch heute Ihre Unterkunft.


Tag 13

Santiago de Chile - Hauptstadt zwischen den Welten

Flug nach Santiago de Chile und gleich geht es weiter, denn die quirlige Hauptstadt Chiles erwartet Sie. Sie erkunden die historische Innenstadt mit Präsidentenpalast und Plaza de Armas. Außerdem geht es hinauf auf den Cerro San Cristóbal, von wo aus Sie einen wunderbaren Blick über die Stadt und auf das Andenpanorama haben. Der krönende Abschluss des Tages ist das Abschiedsessen.

Das Le Reve Boutique Hotel befindet sich im Herzen des modernen Stadtteils Providencia. Gespickt mit Restaurants und Bars laden die umliegenden Straßen zum in Kontakttreten mit Einheimischen ein. Die Zimmer des denkmalgeschützten Gebäudes lassen historische und moderne Elemente verschmelzen. Cremefarben und geschwungene Formen, aufgelockert durch farbliche Akzente, schaffen eine Wohnzimmeratmosphäre. Genießen Sie den Morgen unter den großen Bäumen im romantischen Innenhof des Hauses, einem Ruhepol mitten in der geschäftigen Stadt.


Tag 14

Besuch eines Weingutes und dann: Adiós Chile

Sie fahren in das idyllisch-grüne Casablanca-Tal westlich von Santiago und besuchen das Weingut Emiliana, das ökologischen Weinbau betreibt. Eine Weinverkostung am Ende der Tour darf natürlich nicht fehlen. Dann heißt es Abschied nehmen von einem wunderbaren Land. Denn Sie fliegen der Heimat entgegen.


Tag 15

Wieder daheim

Nach der Landung reisen Sie mit einem Koffer voller Erinnerungen weiter nach Hause.



Anschlussprogramm
​Atacama-Wüste: 4-Tage-Anschlussprogramm
Osterinsel: 7-Tage-Anschlussprogramm
Iguazu: 4-Tage-Vorprogramm

Termine & Preise

Flug im Preis enthalten Hinweis
In den Preisen ist der Flug enthalten.


Termine Doppelzimmer
25.10.2023  -  08.11.2023
(15 Tage)
6.199 €
01.11.2023  -  15.11.2023
(15 Tage)
6.299 €
15.11.2023  -  29.11.2023
(15 Tage)
6.199 €
22.11.2023  -  06.12.2023
(15 Tage)
6.299 €
08.12.2023  -  22.12.2023
(15 Tage)
6.499 €
Sitzplatzreservierung auf dem Langstreckenflug ab  20  €
Aufschlag - Einzelzimmer 1.100  €
Aufschlag - Flug in der Business Class ab  2.900  €
Aufschlag Alternativer Abflughafen (AT) ab  200  €
Aufschlag Alternativer Abflughafen (CH) ab  300  €
Aufschlag Alternativer Abflughafen (DE) ab  200  €


Anschlussprogramm
​Atacama-Wüste: 4-Tage-Anschlussprogramm
Osterinsel: 7-Tage-Anschlussprogramm
Iguazu: 4-Tage-Vorprogramm


Inklusivleistungen

  • Erlebnis-Reise mit höchstens 12 Gästen
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit LATAM (Tarif N) nach Buenos Aires und zurück von Santiago de Chile, nach Verfügbarkeit
  • Inlandsflüge mit LATAM oder Aerolineas Argentinas von Buenos Aires nach Ushuaia, von Ushuaia nach El Calafate, von Punta Arenas nach Puerto Montt und von Puerto Montt nach Santiago de Chile
  • Rail&Fly in der 1. Klasse der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück (https://www.bahnanreise.de/geltungsbereich)
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • 12 Übernachtungen in Hotels und Hosterías
  • Täglich Frühstück, 1 x Mittagessen, 2 x Picknick, 2 x Lunchbox, 5 x Abendessen
  • Bootsfahrten im Tigre-Delta und auf dem Allerheiligensee
  • Katamaranfahrten im Beagle-Kanal und zum Perito-Moreno-Gletscher
  • Tango-Aufführung in Buenos Aires
  • Kocherlebnis in Ihrer Unterkunft in Ushuaia
  • Besuch eines Weinguts mit Weinprobe
  • Begegnungen in einer Schule in Puerto Varas
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • 235 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Sonstiges

Zahlung

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%

Restzahlung fällig 28 Tage vor Reisebeginn.

Der Veranstalter kann bis 28 Tage vor Reiseantritt wegen Nichterreichens einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag zurücktreten, wenn 1. in der vorvertraglichen Information und Reiseausschreibung die Mindestteilnehmerzahl beziffert wird sowie vorbezeichneter Zeitpunkt, bis zu welchem dem Reisekunden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn die Rücktrittserklärung zugegangen sein muss, angegeben ist und 2. in der Reisebestätigung deutlich lesbar auf diese Angaben hingewiesen wird. Ein Rücktritt ist spätestens an dem Tag zu erklären, der dem Reisekunden in den vorvertraglichen Informationen und der Reisebestätigung genannt wurde. Auf die Regelungen zu den Rücktrittsfristen gemäß § 651 h IV BGB wird verwiesen. Tritt der Veranstalter von der Reise zurück, erhält der Reisekunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich zurück.

Impfung

Hepatitis A empfohlen

Mobilität
Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.


Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.