Häufige Fragen zu Belize

Welche Einreisebestimmungen gelten für Belize?

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen bei der Einreise noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass, wenn der Besuch nicht länger als 30 Tage dauert. Bei einem darüber hinausgehenden Aufenthalt bis zu drei Monaten wird jedoch ein Visum benötigt, das vor Ort beim Immigration Office für derzeitig US-D 12,50 beantragt werden kann. Kinder/Jugendliche benötigen einen eigenen Kinder-Reisepass oder Reisepass, der noch mindestens 6 Monate gültig ist. Einträge im Reisepass eines Elternteils und der alte (vor 2006) ausgestellte Kinderausweis sind nicht zu empfehlen.

Welche Impfungen benötigt man für die Reisen nach Belize?

Bei einer direkten Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen vorgeschrieben. Nur bei Einreise aus sog. gelbfieberendemischen Gebieten nach Belize muss eine Gelbfieberimpfung nachgewiesen werden. Entgegen offiziellen Bestimmungen kann es gelegentlich der Fall sein, dass auch ein Cholera-Impfzertifikat verlangt wird. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn die Ankunft aus einem Land erfolgt, in dem Cholera vorkommt oder man außerhalb des internationalen Flughafens der Hauptstadt einreist. Für den Kurzaufenthalt in Belize empfehlen sich Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphtherie. Sollte man sich längere Zeit im Gastland aufhalten, könnten auch Impfungen gegen Hepatitis B, Typhus, ggf. auch Tollwut sinnvoll sein. Hierzu sollte vor der Ausreise ein erfahrener Tropenmediziner konsultiert werden. Ein Schutz gegen Mückenstiche, bspw. durch Moskitonetze oder auch Verwendung von mückenabwehrenden Mitteln ist empfehlenswert. Bei Besuch ländlicher Gebiete kann eine Malariaprophylaxe notwendig sein, auch hierzu ist empfehlenswert ein erfahrener Tropenmediziner zur Beratung hinzuzuziehen. Der Abschluss einer Auslands-Krankenversicherung mit Rücktransport ist in jedem Fall ratsam.