Trans-Kuba-Radreise – Von Ost nach West

Highlights der Reise

  • Santiago de Cuba, Baracoa
  • Pausentage an schönen Tropen-Stränden
  • Weltkulturerbe Trinidad mit seinen bunten Häusern
  • Karstlandschaft und Tabakanbau im Vinales-Tal
  • Havanna: Rundfahrt in klassischen Oldtimern
Baracoa ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Baracoa ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Baracoa ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Baracoa ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Santiago de Cuba ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Santiago de Cuba ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Viñales-Tal ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Viñales-Tal ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Santiago de Cuba ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Santiago de Cuba ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Großes Theater Havanna ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Großes Theater Havanna ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Viñales-Tal ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Viñales-Tal ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Havanna ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt
Havanna ©Kubanischen Fremdenverkehrsamt

Diese Kuba-Radreise umfasst die schönsten Regionen der gesamten Insel. Auf unserer geführten Fahrradtour lernen Sie Kuba von Ost nach West kennen: Wir radeln im abwechlsungsreichen Osten Kubas und lernen die heimliche Hauptstadt der Insel, Santiago und im Anschluß Baracoa kennen. Unterwegs machen wir immer an traumhaften Stränden halt. Über eines der schönsten Mittelgebirge, die Sierra de Escambray, erreichen wir auf unserer Fahrradreise durch Kuba die Weltkulturerbe-Stadt mit ihren bunten Häusern, Trinidad. Im Anschluß geht es in den äußersten Westen der Insel, der mit seiner berühmten Kegelkarst-Landschaft und den Tabakfeldern besonders sehenswert ist. Krönender Abschluss unseres Radurlaubs auf Kuba ist die Hauptstadt Havanna.

Tag 1

Anreise nach Kuba

Direktflug mit Condor nach Holguín. Am Flughafen werden Sie von der deutschsprachigen, kubanischen Reiseleitung in Empfang genommen. Nach einem ca. einstündigen Transfer erreichen wir unser Hotel in der Stadt Bayamo (1 ÜN).

Tag 2

Von Bayamo über El Cobre nach Santiago

Teils mit Bus und mit dem Bike gelangen wir zum charmanten Kolonialstädtchen Bayamo, der Wiege der kubanischen Nation und die zweitälteste Stadt Cubas. Hier begegnet uns die Geschichte des Unabhängigkeitskrieges von 1895 auf Schritt und Tritt. In Palma Soriano satteln wir die "bicis" zur ersten Etappe durch die Sierra Maestra. Wir radeln bis zur Wallfahrtskirche Básilica del Cobre, der Schutzheiligen Cubas. Die "Virgen de la Caridad del Cobre" wurde 1916 von Papst Benedikt XV. zur kubanischen Schutzpatronin erklärt und wird von einem großen Teil der kubanischen Bevölkerung sehr verehrt. Danach geht es in das temperamentvolle Santiago de Cuba (2ÜN). Wir essen in einem privatgeführten Restaurant zu Abend (ca. 45km/ 390Hm).

Tag 3

Santiago de Cuba

Heute erwartet uns eine spannende Stadtbesichtigung der „heimlichen Hauptstadt der Musik und des Karnevals“. Wir besichtigen u.a. den berühmten Friedhof „Santa Ifigenia“, der 1937 zum Nationaldenkmal Kubas erklärt worden ist und auf welchem sich das Grabmal des kubanischen Nationalhelden José Martí befindet. Ebenfalls wurde hier auch Compay Segundo, der berühmte Musiker des Buena Vista Social Clubs, beigesetzt. Auf dem Weg zurück zur Altstadt besuchen wir die bekannte „Moncada Kaserne”, wo wir viel Interessantes über die kubanische Revolutionsgeschichte erfahren. Beim Parque Céspedez sehen Sie die Casa „Diego de Velazquez“, das älteste Haus Cubas. Vom Balkon des benachbarten Rathauses verkündete Fidel Castro 1959 den Sieg der Revolution. Nachmittags radeln wir zur Festung El Morro. Zum Ausklang des Tages erleben wir dort die herrliche Abendstimmung - von hier haben wir einen wunderbaren Ausblick über das Meer und die Bucht von Santiago de Cuba. Warum Santiago als heißestes Pflaster der kubanischen Rhythmen gilt, wird am Abend beim gemeinsamen Besuch eines beliebten Tanzlokals deutlich! (ca. 35km / 350Hm)

Tag 4

Mit dem Rad weiter nach Guantánamo

Der Bus bringt uns heraus aus Santiago de Cuba. Dann heißt es Aufsatteln. Die heutige Etappe führt uns durch eine wechselnde Landschaft bis nach Guantanamo (1 ÜN). Der gemütliche Ort wurde bislang vom Tourismusstrom noch nicht erreicht und bietet daher ein ruhiges, beschauliches Provinzleben. (ca 46km / 380Hm)

Tag 5

Über La Farola nach Baracoa

Die berühmt berüchtigte Pass-Straße „La Farola“ erklimmen wir mit dem Bus, für die Abfahrt zum verträumt bizarren Städtchen Baracoa (2 ÜN) schwingen wir uns wieder auf´s Rad. Wir pedalen heute durch vielfältige Flora und Fauna, geprägt von grünen Bergen bis hin zu wüstenähnlichen Kakteenlandschaften. Es bleibt Zeit, den überschaubaren Innenstadtkern von Baracoa zu erkunden, der Stadt in der einst Kolumbus landete. Das Städtchen besticht vor allem auch wegen seiner malerischen und üppigen Naturlandschaften. (ca. 52km / 1050Hm)

Tag 6

Ausflug zum Yumuri-Fluss

Heute steht ein am Vormittag ein Ausflug mit dem Rad zur  Mündung des Yumuri‐Flusses auf dem Programm. Optional kann eine kleine Bootsfahrt unternommen werden oder ein erfrischendes Bad im Fluss. Der Nachmittag steht in dem hübschen Städtchen für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Wer noch radeln möchte kann zum Beispiel die nahe Finca Duaba mit dem Kakao-Lehrpfad besuchen oder am Rio Toa paddeln. Auch Abends bietet der kleine Ort Möglichkeiten für aktive Urlauber, in der Casa de la Musica kann zum Beispiel das Tanzbein geschwungen werden.

Tag 7

Humboldt Nationalpark

Mit dem Bus geht es entlang des Humboldt Nationalparks durch die tropische Landschaft bis zum Örtchen Moa. Entlang der Küste biken wir bis zur "Robinson-Insel" Cayo Saetía (1 ÜN). Die 42 km² große Insel bietet eine reichhaltige Flora und Fauna und ist geschütztes Naturreservat. Das ehemalige private Wildreservat wurde erst in den 90er Jahren der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Mit etwas Glück kann hier eine große Anzahl an exotischen Tieren wie Zebras, Antilopen oder Strausse in freier Wildbahn beobachtet werden. Der Nachmittag steht zum Baden oder für einen kleinen Spaziergang zur freien Verfügung. (ca. 56km / 560Hm)

Tag 8

Koloniales Camagüey

Auf der heutigen Etappe von Cayo Saetía nach Holguín radeln wir auf den von Buena Vista Social Club besungenen Straßen durch ein sehr authentisches Stück Kuba. Ab Holguín legen wir dann eine etwas längere Etappe bis zur Provinzhauptstadt Camagüey (1 ÜN) im Bus zurück. Am späten Nachmittag erreichen wir die hübsche und kulturell reich ausgestattete Stadt Camagüey. Gemeinsames Abendessen in einem Restaurant der Stadt. (ca. 50km / 370Hm)

Tag 9

Inselparadies Cayo Guillermo

Nach dem Frühstück geht es zu den herrlichen Stränden von Cayo Guillermo. Wir überqueren auf dem langen Damm  das Meer und erreichen unser direkt am Wasser gelegenes Komforthotel (2 ÜN / All-inclusive Verpflegung während des Aufenthalts). Es ist Halbzeit auf unserer Tour de Cuba - Zeit, um am Strand zu entspannen! (ca. 65km / Flachetappe)

Tag 10

Freizeit am Meer

Heute genießen wir unseren Entspannungstag an den traumhaften, weißen Standstränden von Cayo Guillermo. Wer an dem freien Tag nicht nur entspannen und relaxen will, findet im Hotel verschiedene Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Natürlich können Sie auch Cayo Guillermo und Cayo Coco mit dem Fahrrad erkunden.

Tag 11

Durch das Valle des los Ingenios bis nach Trinidad

Von Morón aus biken wir westlich bis nach Yaguajay auf einer landschaftlich reizvollen Strecke. Ankunft am späten Nachmittag in der zauberhaften Kolonialstadt Trinidad (2 ÜN in Privatpensionen). Für das Abendprogramm bietet Trinidad mehrere Bars, in denen die Sonero-Gruppen eine Atmosphäre ganz im Stile des Buena Vista Social Clubs aufkommen lassen. Tauchen Sie ein! (ca. 65km / 300Hm)

Tag 12

Weltkulturerbe Trinidad

Heute erwartet uns einen Stadtrundgang in Trinidad, eine der schönsten Städte Cubas. Die gemütliche Kolonialstadt ist neben der Altstadt Havanna das größte zusammenhängende Ensemble kolonialer Bauwerke auf Cuba und wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit ihren roten Ziegeldächern, kopfsteingepflasterten Straßen, Plazas und Treppen, mit den pastellfarbenen Häusern und historischen Museen ist Trinidad für geschichtlich Interessierte einfach ein Muss. Am Nachmittag unternehmen wir eine Radtour zur nahegelegenen Playa Ancón mit der Möglichkeit ein erfrischendes Bad zu nehmen. (ca. 30km / 250Hm)

Tag 13

Entlang der Karibikküste

Wir radeln entlang der Küste von Trinidad westwärts in das reizvolle Kolonialstädtchen Cienfuegos (1 ÜN). Die „Perle des Südens“ wie die Stadt an der Jagua-Bucht von den Kubanern auch gerne bezeichnet wird, ist wichtige Industrie- und Hafenstadt, die früher als verrufenes Seeräubernest galt, und geprägt durch ihre herrschaftlichen Bauten aus dem 17. Jahrhundert. Bei einem Rundgang über den Hauptplatz Parque Martí mit französischer Kolonialarchitektur erhalten Sie einen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten des historischen Zentrums. Wir besichtigen das bekannte Theater Terry, das Caruso und Sara Bernhardt als Bühne diente. Der Abend steht zur freien Verfügung. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps für tolle Paladare und Ausgehmöglichkeiten in der Stadt! (ca. 65km / 420Hm)

Tag 14

Cienfuegos – Viñales

Heute steht eine längere Fahrt mit dem Bus gen Westen auf dem Programm: Zunächst durch endlos erscheinende Zuckerrohrfelder und dann entlang der sogenannten Tabakroute. Nachmittags erreichen wir eine der landschaftlich schönsten Regionen Cubas: Viñales (2 ÜN). Sofern Zeit bleibt unternehmen wir eine erste Erkundung der herrlichen Umgebung mit unseren Rädern.

Tag 15

Kegelkarstlandschaft rund um Viñales

Die Landschaft der Tabakfelder und der berühmten Kalksteinhügel sorgen für die wohl schönste Landschaftskulisse Cubas. Viñales ist auch ein echtes Radler-Paradies. Unsere heutige Radetappe wird zu einem gemütlichen Ausflug durch das ländliche Cuba. Das durch seine Tabakpflanzungen berühmt gewordene Tal von Viñales ist zu einem Touristenmagneten geworden. Wir entfliehen den Touristenströmen und fahren auf einer wenig befahrenen Straße ins noch ursprüngliche und ländliche Cuba in Richtung Pan de Azucar. Auf einer schön gelegenen Finca essen wir zu Mittag. Auch der Besuch eines Tabakbauern steht heute auf unserem Programm, von ihm erfahren wir interessantes über Kubas wichtigstes Exportgut. (ca. 65km / 590Hm)

Tag 16

Königsetappe durch den Naturpark

Durch den Parque de la Güira werden wir durch tolle Natur-Szenerien für die Bergetappen belohnt. Wir tauchen ein in das Tal von Viñales und genießen eine herrliche Etappe durch die Mahagoni- und Zedernwälder der Sierra de Organos. Am Abend erreichen wir unser Etappenziel San Diego de los Baños (1 ÜN). (ca 60km / 750Hm)

Tag 17

Durch die Sierra del Rosario

Unsere letzte Rad-Etappe führt über kaum befahrene Straßen durch die malerische Landschaft von San Diego de los Baños in Richtung Havanna. Auf der Strecke gibt es immer wieder die Möglichkeit, ein Bad in den kristallklaren Bächen zu nehmen. Am Wasserfall bei Soroa beenden wir Radtour und legen die letzten ca. 70km bis Havanna (2 ÜN) mit dem Bus zurück. Bienvenidos a La Habana! (ca. 60km / 430Hm)

Tag 18

Havanna

Wir beginnen unsere Entdeckungstour durch die faszinierende Karibikmetropole mit einem Bummel entlang des Prado und des Malecón bis zum Castillo de la Real Fuerza. Von hier aus geht es über die Plaza de la Catedral zum Ort der Stadtgründung El Templete an der Plaza de Armas. Wir entdecken die wichtigsten und zugleich kuriosesten Besonderheiten dieser so berühmten und berüchtigten Stadt, wo wir in den vielen kleinen Gassen immer wieder den morbiden Charme dieser einstigen Perle der Karibik spüren können. Nachmittags unternehmen wir eine Besichtigungsfahrt in amerikanischen Oldtimern durch die neueren Stadtteile Havannas: Vedado und Miramar. Außerdem besuchen wir u.a. den riesigen Kolumbus-Friedhof und den Revolutionsplatz “Plaza de la Revolución”. Unser letztes Abendessen findet in einem Paladar in Havanna statt.

Tag 19

Havanna und Rückreise am Abend

Den Vormittag haben wir zur freien Verfügung um Havanna auf eigene Faust weiter zu erkunden. Nach dem Mittagessen besuchen wir das farbenfrohe Künstlerprojekt „Callejón de Hamel“ der Bürger des gleichnamigen Stadtteils. Anschließend fahren wir zum Flughafen Havanna und treten unseren Flug nach Hause an.

Tag 20

Ankunft in Deutschland

Heute kommen Sie zurück nach Deutschland.

Logo atmosfair
100 €
4307 kg CO₂

Inklusivleistungen

  • Flug mit Condor ab/bis Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) / Bei kurzfristigen Buchungen kann es zu Flugaufpreisen kommen, da die Gruppenkontingente ggfs. schon zurückgegeben wurden
  • Übernachtungen in Mitteklassehotels und Privatpensionen inklusive Frühstück
  • 8 Tage Halbpension, 1 Tag Vollpension, 1 Tag all-inklusive, 1x Lunch-Box
  • Crossbike-Nutzung an den Radtagen
  • Klimatisierter Begleitbus 
  • Deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Eintrittsgelder des Besichtigungsprogramms
  • Einreisekarte für Cuba (ersetzt das Visum)
  • Radtrikot
  • Kuba Reiseführer

Exklusivleistungen

  • nicht genannte Mahlzeiten
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • optionale Ausflüge
  • Persönliche Ausgaben 

Termine & Preise

Icon Flug enthaltenIn den Preisen ist der Flug enthalten.
Termine
Einzelzimmer
Doppelzimmer
Dreibettzimmer
25.02.2024 - 15.03.2024 (20 Tage)
4225 €
10.03.2024 - 29.03.2024 (20 Tage)
4285 €
24.03.2024 - 12.04.2024 (20 Tage)
4475 €
07.04.2024 - 26.04.2024 (20 Tage)
4255 €
26.05.2024 - 15.06.2024 (21 Tage)
3695 €
14.07.2024 - 03.08.2024 (21 Tage)
4065 €
18.08.2024 - 07.09.2024 (21 Tage)
3990 €
29.09.2024 - 19.10.2024 (21 Tage)
3840 €
20.10.2024 - 09.11.2024 (21 Tage)
3840 €
Aufschläge / Abweichungen
EZ-Zuschlag

Zuschlag für ein Einzelzimmer

440 €
Aufpreis E-Bike

Aufpreis für ein E-Bike. Nur in Ausnahmefällen und nach Beratung, da es sich um eine "normale" Trekkingbikereise handelt.

220 €
Rail&Fly 2.Kl.

Zug zum Flug 

75 €
Qualitäts-Radtrikot

Qualitäts-Radtrikot von Pearl Izumi / Milremo (bitte Größe angeben - wir empfehlen etwas größer zu wählen)

35 €

Anschlussprogramm

Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Ideale Kombination aus Cuba von Ost bis West und Bewegung

Eine traumhafte Reise, die auch dank der angenehmen (kleinen) Gruppe und unserem liebenswerten und sehr engagierten Guide Gabriel so gelungen war

K. R.

Erwartungen übertroffen

Die Radetappe Richtung Cayo Saetia von Baracoa zum Alexander-von-Humboldt-Nationalpark war Landschaftlich für mich neben dem Vinales Tal der beeindruckendste Teil der Tour.

M.H.

Es hat alles super gepasst.

Super schönes Land um es mit dem Rad zu bereisen.

U. A.

Hinweise zur Reise

  • Bitte denken Sie an Ihren Fahrradhelm. Auf dieser Bikereise gilt Helmpflicht!

Zahlungs- und Rücktrittsbedingungen

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
  • Restzahlung fällig 21 Tage vor Reisebeginn.
  • Der Reiseveranstalter kann wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl vom Vertrag zurücktreten, wenn er die Mindestteilnehmerzahl in der jeweiligen Reiseausschreibung im Prospekt bzw. auf der Homepage ausdrücklich genannt und beziffert sowie den Zeitpunkt angegeben hat, bis zu welchem die Rücktrittserklärung dem Reisenden vor dem vertraglich vereinbarten Reisebeginn spätestens zugegangen sein muss, und er in der Reisebestätigung die Mindestteilnehmerzahl und späteste Rücktrittsfrist nochmals deutlich angibt und dort auf die entsprechenden Angaben in der Reiseausschreibung verweist. Ein Rücktritt ist vom Reiseveranstalter bis spätestens 21 Tage vor dem vereinbarten Reisebeginn gegenüber dem Kunden zu erklären. Auf den Reisepreis geleistete Zahlungen werden dem Kunden umgehend erstattet.

Mobilität

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.
+

Trans-Kuba-Radreise – Von Ost nach West

20 Tage • Kuba
Nr. 265011
min. 8 - max. 12
Sprache der Reiseleitung: Deutsch
20 Tage ab
€ 3695
Mehrauswahl mit gedrückter STRG-Taste möglich.
Fragen zu einer Reise?

Dann zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.
 

info@suedamerika-reiseportal.de

+49 (0) 8191 33111850

Wir beraten Sie gerne persönlich.

Zurück

Südamerika Newsletter

Aktuelle Angebote und Reisethemen



Hinweise zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und zu uns im Impressum.

Essentiell

Erforderliche Cookies

Matomo

Wir verwenden Website den Webanalysedienst "Matomo" (matomo.org) zur Analyse von Nutzungsdaten. Matomo verwendet Cookies, um eine statistische Analyse der Nutzung der PtX Hub-Website durch die Besucher zu ermöglichen. Matomo-Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifizierung eines Nutzers ermöglichen. Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf die Website und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet. Vor der Speicherung wird jeder Datensatz durch Änderung der IP-Adresse anonymisiert.