Costa Ricas Highlights erwandern

Highlights der Reise

  • Erlebe aktiven Vulkanismus
  • Erkunde die vielfältige Flora und Fauna abseits der Touristenströme
  • Durchwandere Naturreservate
  • Bade an Pazifikstränden
Krater des Vulkans Irazu
Krater des Vulkans Irazu
Vulkan Arenal
Vulkan Arenal
Entspannen am Strand
Entspannen am Strand
Wandern im La Marta Wildlife Refuge
Wandern im La Marta Wildlife Refuge
Kirche in Orosi
Kirche in Orosi
Überall Grün...
Überall Grün...
Blauer Morphofalter
Blauer Morphofalter

Erleben Sie Costa Rica, das tropische Paradies von Mittelamerika. Umgeben von der herrlichen Karibischen Küste im Osten und von dem wilden Pazifik im Westen. Der kleine Staat hat Urlaubern während dieser Rundreise viel zu bieten. Allein seine großen Mengen an verschiedensten Landschaften und Vegetationszonen sind beeindruckend. Abwechslungsreich sorgen die unterschiedlichen Höhenlagen für das permanente Verändern des Landschaftsbilds. Bezaubert marschieren wir entlang imposanter, teilweise aktiver Vulkane. Des Weiteren bestaunen wir Naturreservate, die entfernt des Touristenrummels liegen. Ein Beispiel ist das Talamanca Reservat am Fuße des höchsten Berges von Costa Rica, dem Cerro Chirripó. Sie entdecken mit uns die atemberaubende Tierwelt und begegnen der einheimischen Pflanzen. Obendrein horchen wir den Stimmen des Dschungels. Fantastische Küstenlandschaften mit Palmen begeistern uns in Samara am Pazifik. Wir tauchen ein in Strand, Meer und karibische Sonne.

Tag 1

Flug nach Costa Rica

Flug von Frankfurt nach San José, Ankunft am Abend.
Tag 2

Fahrt ins Orosi - Tal

Heute besichtigen wir Guayabo, die ehemalige Stätte der Ureinwohner. Das bedeutendste archäologische Highlight des Landes liegt in herrlicher Natur am Fuß des Vulkans Turrialba. Mehrere kurze Wanderwege führen durch die üppige Vegetation der Feuchtwälder. Anschließend fahren wir nach Orosi, wo wir die reizvolle Landschaft und Geschichte des Zentraltales kennen lernen, etwa die älteste Kirche des Landes, die in Orosi 1767 erbaut wurde.
Tag 3

Im La Marta Wildlife Refuge

Heute besuchen wir das La Marta Wildlife Refuge, "Willkommen Wanderer, Pilger des Lebens", das Schild am Eingang der Zufluchtsstätte für Wildtiere heisst uns herz lich willkommen. In der Zufluchtsstätte befinden sich mehr als 17 Kilometer naturbelassen Wanderwege. Wir beginnen die Wanderung entlang des La Marta Pfades, wo wir verschiedene Waldarten entdecken können. Die üppige Vegetation dient als Lebensraum für einheimische und migrierende Tierarten. Wir werden einen spektakulären Blick auf das Tal und die Zufluchtsstätte genießen, umgeben von tausen den verschiedenen Grüntönen.

Tag 4

Im Bann des Chirripó

Heute morgen verlassen wir das schöne Dorf Orosi und fahren weiter bis nach San Gerardo de Rivas. Am Nachmittag unternehmen wir eine Wanderung in dem Chirripó Nationalpark benachbarten Reservat Cloud bridge. Je nach Straßen & Wetterverhältnissen beginnt die Wanderung auch schon 2 km vor dem Eingang, falls der Bus nicht durchkommen kann. Auf dem Sendero Montana Loop werden wir bis zu 8 km wandern. Die Wege führen uns auf eine Höhe von bis zu 1.514 Höhenmeter bis wir zum Hauptpfad des Chirripos auf einer Höhe von ca. 2.120 m kommen.

Tag 5

Im Reservatio Blanco

Nach dem Frühstück 4 bis 6 stündige Wanderung im Reservat (reserva forestal) Rio Blanco (mittelschwer). Die Fahrt nach Herradura de Rivas, zum Eingang des Reservats, dauert ca. 20 Minuten, 12 km. Vor Ort erwarten uns Wanderwege die uns durch das ca. 100 ha große Grundstück führen. Es geht durch den Nebelwald, der aus Primär- & Sekundärwald besteht.Viele verschiedene Spezies der Pflanzen- & Tierwelt haben hier ihr Zuhause gefunden. Seit 10 Jahren befindet sich hier auch ein Orchideengarten, der bei der Regenerierung der Natur hilft.
Tag 6

Der mächtige Irazú Vulkan

Frühmorgens fahren wir Richtung Vulkan Irazu. Zunächst auf den 3432 Meter hohen Gipfel (das Klima kann hier sehr windig und kalt sein!). Bei wolkenlosem Himmel können wir unter Umständen bis zur Küste sehen. Danach machen wir in Cartago Halt, um die Basilika ¨Nuestra Señora de los Ángeles¨ zu besichtigen, eine bedeutende Wallfahrtsstätte der Costaricaner. Weiter geht es mit der Fahrt nach Turrialba, von Bergen umgeben, werden wir die ländliche Landschaft und den üppigen, immergrünen Regenwald des zentralen Hochlandes mit seinen reißenden Flüssen kennen lernen.

Tag 7

Zum Juan Castro Blanco Nationalpark

Am Morgen brechen wir schon früh nach Sarapiqui auf, dort angekommen besuchen wir das Naturreservat “La Tirimbina“. Hier können wir zunächst einen kurzen Spaziergang durch den üppigen Wald machen und mit etwas Glück auch Affen, Faultiere, Nasenbären und zahlreiche verschiedene Vogelarten antreffen. Danach lernen wir alles Wissenswerte über Schokolade. Wir fahren nach Quesada, Ausgangspunkt für den morgigen Ausflug in den NP Juan Castro Blanco. In der Umgebung dieses Ortes befinden sich einige Wasserfälle die wir je nach Ankunft am Nachmittag besuchen können.
Tag 8

Aufstieg auf den Vulkan Platanár

Heute erkunden wir den Nationalpark Juan Castro Blanco. Wir wandern zum Vulkan Platanár. Ausgangspunkt dieser Wanderung ist die Finca von Don Guillermo in San Vicente. Die Steigung ist am Anfang noch moderat, nach dem ersten Kilometer steiler. Kurz bevor wir den höchsten Punkt erreichen, halten wir an den Resten eines Kleinflugzeuges. Abstieg erfolgt über denselben Weg. Nach einem landestypischen Mittagessen Weiterfahrt nach La Fortuna, der nächstgelegenen Stadt zum Vulkan Arenal. Am späten Nachmittag können wir optional einen Ausflug zu den Ecothermales buchen.
Tag 9

Aktivitäten im Bann des Arenal Vulkans

Am Vormittag kurzer Besuch einer Dorfschule der Region, wir lernen das costaricanische Schulsystem kennen. Anschließend beteiligen wir uns an einem Wiederaufforstungsprojekt, bei dem wir Bäume pflanzen. Gegen Mittag besuchen wir eine lokale Familie. Wir lernen, wie man Zuckerrohsaft zubereitet und helfen beim Füttern verschiedener verschiedener Nutztiere wie Hühner, Hasen, Ziegen und Schafe. Vor dem Mittagessen zeigt uns eine Dorfbewohnerin wie man echte Tortillas zu bereitet, um anschließend eine typische hausgemachtes Mahlz eit zu genießen. Am Ende wird eine Tasse besten Kaffees serviert, um sich später von der costaricanischen Familie zu verabschieden.

Tag 10

Im Reservat El Silencio

Nach dem Frühstück Wir besuchen Sie das Reservat El Silencio, mit 225 Hektaren Schutzgebiet, wovon mehr als 100 Hektaren Primärwald sind. Auf der Wanderung werden wir im Primärwald viele Pflanzenarten sehen können. Mit etwas Glück erhaschen wir auch einen Blick auf eine der vielen Tierarten, die hier ihr Zuhause haben, wie z.B. Büllaffen, Weisskopfaffen, Spinnen, Schlangen, Schmetterlinge und ähnliches.

Tag 11

Im Rincon de la Vieja Nationalpark

Heute haben wir eine besonders schöne Wanderung vor uns: Wir durchqueren einen Teil des Rincón de la Vieja Nationalparks ( Las Pailas nach Santa Maria). Dieser Park ist einer der vielseitigsten des Landes und bietet neben feuchtem Regenwald im Nordosten und Trockenwald im Süden vor allem auch spannende vulkanische Erscheinungen wie Fumarolen oder blubbernde Schlammtümpel. Wir besuchen die vulkanisch aktive Zone des Parks, es bieten sich viele Gelegenheiten zur Wildbeobachtung: Schmetterlinge, Affen, Faultiere, Papageien und viele andere Tiere sind hier zu sehen. Auch für seinen Pflanzenreichtum ist der Park bekannt: Unzählige Orchideenarten sehen wir während der Wanderung.
 

Tag 12

Fahrt an die Pazifikküste

Nach dem Frühstück fahren wir zum Schutzgebiet Monte Alto und unternehmen eine Wanderun innerhalb des Reservates (z.B. am Orchideenweg, am Wasserfallweg oder am Ceiba Baum Weg, der zu einem der grossen Urwaldriesen führt, dabei entdecken wir den tropischen Regenwald mit seiner hohen Dichte an Orchideen und Vogelarten. Am Nachmittag anschaulicher Vortrag über das Aufforstungsprojekt der Bauern, anschließend Besuch des sympathischen
Dorfes Hojancha. Anschließend geht es weite rnach Samara.

Unterwegs besuchen wir das ehrgeizige Projekt "Der Ameisenbär und seine Freunde brauchen Dich". In der Schutzzone Monte Alto im Zentrum der Halbinsel Nicoya wird Lebensraum für den bedrohten Ameisenbär geschaffen. Die Ameisenbären sind auf Bäume angewiesen, bei diesem Projekt werden Bäume geplflanzt um Waldgebiete miteinander zu vernetzen und so dem Ameisenbär und vielen anderen Tieren Raum zum Leben und Fortpflanzen zu geben. Mit einer Spende kannst Du mithelfen, den Tierbestand in dieser Region zu sichern und zu erhöhen.

Tag 13

Entspannen am Pazifik

Ein herrlicher Tag an einem der schönsten Strände Costa Rica’s erwartet uns. Wer möchte kann einfach den Strand entlang spazieren oder einen Abstecher an die ca. 7 km entfernte Playa Carrillo, ein mit Palmen gesäumter Strand, machen. Auch das Buchen eines optionalen Ausflugs in der Umgebung ist möglich, sei es eine Kajak-Tour auf die Insel Chora, hoch zu Pferd am Strand entlang, oder ein Schnorchelausflug in die beeindruckende Unterwasserwelt Costa Rica’s. Den Tag können wir bei einem Cocktail in einem der schönen Strandrestaurants ausklingen lassen

Tag 14

Fahrt ins Zentraltal

Am Vormittag haben wir nochmals die Möglichkeit ein Bad im warmen, blauen Wasser zu nehmen. Am Nachmittag Fahrt ins Zentraltal. Neben Städten und Bauten gibt es im Zentraltal üppig bewachsene grüne Flächen mit vielen Pflanzungen. Die Landwirtschaft ist eine der Haupterwerbstätigkeiten, da der Boden hier extrem fruchtbar, und reich an Mineralien ist. Dies ist zwei aktiven Vulkanen zu verdanken, dem Irazú, den wir bereits kennengelernt haben und dem Poás.
Tag 15

Abschied nehmen von Costa Rica

Heute unternehmen wir einen Stadtspaziergang in San José, bei dem wir die pulsierende Hauptstadt des Landes kennen lernen. Besonders Sehenswert ist das Nationaltheater und der bunte Markt. Zeit, um letzte Souvenirs zu kaufen, am späten Nachmittag Transfer um Flughafen und Rückflug.
Tag 16

Ankunft in Europa

Ankunft in Frankfurt
Logo atmosfair
118 €
5116 kg CO₂

Inklusivleistungen

  • Flug nach San José und zurück
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren außer Ausreisesteuer Costa Rica (ca. 29 US$, vor Ort zu bezahlen)
  • 12 Nächte in 3-Sterne-Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 2 Nächte in 2-Sterne-Hotels und Lodges, Zimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 13x Frühstück, 2x Mittagessen
  • Transfers und Rundfahrten in landesüblichen, klimatisierten Bussen lt. Reiseverlauf
  • Eintritte und Nationalparkgebühren lt. Reiseverlauf
  • Gutschein für Reiseliteratur
  • Führung und Betreuung durch lokalen, Deutsch sprechenden Wanderführer
  • Tourenbuch
  • CO2-Kompensation aller Reise-Emissionen

Termine & Preise

Icon Flug enthaltenIn den Preisen ist der Flug enthalten.
Termine
Einzelzimmer
Doppelzimmer
Dreibettzimmer
19.10.2024 - 03.11.2024 (16 Tage)
4860 €
4140 €
16.11.2024 - 01.12.2024 (16 Tage)
4940 €
4220 €
01.02.2025 - 16.02.2025 (16 Tage)
5210 €
4450 €
06.03.2025 - 21.03.2025 (16 Tage)
5210 €
4450 €
04.10.2025 - 19.10.2025 (16 Tage)
5320 €
4560 €
30.10.2025 - 14.11.2025 (16 Tage)
5320 €
4560 €
27.11.2025 - 12.12.2025 (16 Tage)
5320 €
4560 €

Anschlussprogramm

Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Hinweise zur Reise

  • Großteils gute Wege, manchmal schmal, steinig, im Dschungel wurzelig und rutschig
  • Mit 2* und 3* Hotels und Lodges
  • Mit 5 ausgewählten Wanderungen im Schwierigkeitsgrad 3, am Tag 10 und 14 anspruchsvolle Wanderung im Schwierigkeitsgrad 4 (es ist ein mittleres Maß an Fitness notwendig. Die Touren dieses Schwierigkeitsgrades sind für gesunde Menschen mit normaler Kondition leicht zu bewältigen. Gehzeiten bis 6 Stunden, Auf- u. Abstiege bis 600 Höhenmeter, vereinzelt mehr)

Zahlungs- und Rücktrittsbedingungen

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
  • Restzahlung fällig 20 Tage vor Reisebeginn.
  • Der Veranstalter kann vor Beginn der Pauschalreise vom Pauschalreisevertrag zurücktreten, wenn er aufgrund unvermeidbarer und außergewöhnlicher Umstände an der Erfüllung des Vertrags gehindert ist und die Rücktrittserklärung dem Reisenden an der zuletzt von ihm genannten Zustell-/Kontaktadresse unverzüglich, spätestens vor Beginn der Pauschalreise, zugeht (vgl. § 10 Abs 3 lit b PRG).

    Der Veranstalter kann vor Beginn der Pauschalreise vom Pauschalreisevertrag zurücktreten, wenn sich für die Pauschalreise weniger Personen als die im Vertrag angegebene Mindestteilnehmerzahl angemeldet haben und die Rücktrittserklärung dem Reisenden an der zuletzt von ihm genannten Zustell-/ Kontaktadresse innerhalb der im Vertrag festgelegten Frist, spätestens jedoch:
    a. 20 Tage vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen von mehr als sechs Tagen,
    b. 7 Tage vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen zwischen zwei und sechs Tagen,
    c. 48 Stunden vor Beginn der Pauschalreise bei Reisen, die weniger als zwei Tage dauern, zugeht (vgl. § 10 Abs 3 lit a PRG).

Mobilität

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.
+

Costa Ricas Highlights erwandern

16 Tage • Costa Rica
Nr. 19509
min. 2 - max. 12
Sprache der Reiseleitung: Deutsch
16 Tage ab
€ 4140
Mehrauswahl mit gedrückter STRG-Taste möglich.
Fragen zu einer Reise?

Dann zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.
 

info@suedamerika-reiseportal.de

+49 (0) 8191 33111850

Wir beraten Sie gerne persönlich.

Zurück

Südamerika Newsletter

Aktuelle Angebote und Reisethemen



Hinweise zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und zu uns im Impressum.

Essentiell

Erforderliche Cookies

Matomo

Wir verwenden Website den Webanalysedienst "Matomo" (matomo.org) zur Analyse von Nutzungsdaten. Matomo verwendet Cookies, um eine statistische Analyse der Nutzung der PtX Hub-Website durch die Besucher zu ermöglichen. Matomo-Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifizierung eines Nutzers ermöglichen. Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf die Website und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet. Vor der Speicherung wird jeder Datensatz durch Änderung der IP-Adresse anonymisiert.