Nordperu - Die Moche-Route

Highlights der Reise

  • Lima, die Stadt der Könige
  • Kolonialstadt Trujillo
  • Lehmziegelstadt von Chan Chan
  • Huaca de la Luna
  • Strand von Huanchaco
  • Museum & Mumie der Lady Cao
  • Tal der Pyramiden in Túcume
  • Museum des Señor de Sipan
Chan Chan
Chan Chan
Ceviche
Ceviche
Chiclayo
Chiclayo
El Brujo
El Brujo
Huanchaco
Huanchaco
Kloster San Francisco Lima
Kloster San Francisco Lima
Lambayeque
Lambayeque
El Brujo
El Brujo
Parque del Amor Lima
Parque del Amor Lima
Miraflores Lima
Miraflores Lima
Trujillo
Trujillo
Santo Domingo Lima
Santo Domingo Lima
Plaza de Armas Trujillo
Plaza de Armas Trujillo
Tucume
Tucume

Auf unserer 7-tägigen Gruppenreise reisen Sie abseits der touristischen Pfade in den noch relativ unbekannten Norden Perus. Lange vor den Inka haben hier die Kulturen der Moche und Chimú gewaltige Kunstschätze hinterlassen. Wir fliegen von Lima nach Trujillo, in die „Stadt des ewigen Frühlings“ und besuchen Chan Chan, die größte Lehmziegelstadt Südamerikas sowie die Mondpyramide, eine spektakuläre Zeremonialstätte der Moche-Kultur. Die Huaca el Brujo mit dem Museum und der darin befindlichen Mumie der Fürstin von Cao lernen wir auf unserem weiteren Weg auf der Panamericana nach Chiclayo in den Norden Perus kennen. Wir reisen in das Tal der Pyramiden von Túcume, wo die Huaca Larga als größtes Lehmziegel-Bauwerk der Welt gilt. In Lambayeque entdecken wir das moderne Museum Tumbas Reales, mit dem bedeutendsten Grabfund aus der Chimú -Zeit und den überwältigenden Goldbeigaben für den Herrn von Sipán.

Diese Kurzreise lässt sich ideal noch mit weiteren Reisebausteinen, z.B. mit der Prä-Inka-Festung Kuelap im Norden ausweiten.

1. Tag

Ankunft Lima

Willkommen in Peru! Mit Ihrer Ankunft in Lima beginnt unsere Gruppenreise durch den Norden von Peru. Am Flughafen erwartet Sie bereits einer unserer Mitarbeiter und nimmt Sie herzlich in Empfang. Wir fahren vom Flughafen nach Miraflores, in den modernsten Stadtteil Limas, in dem sich viele Hotels, zahlreiche Geschäfte und Restaurants befinden. Hier können Sie die mehrfach ausgezeichnete peruanische Küche ausprobieren. Lima wird oft als kulinarische Hauptstadt Südamerikas bezeichnet und wurde bereits mehrfach zum besten kulinarischen Reiseziel der Welt gekürt. Nach Ankunft im Hotel treffen Sie erstmals auf die weiteren Teilnehmer Ihrer Gruppe. Übernachtung in Lima.

2. Tag

Lima: City-Tour - Weiterflug nach Trujillo

Frühstück im Hotel. Dann geht es auf eine Stadtrundfahrt durch das alte und neue Lima. Vom Park der Liebe mit seiner berühmten Statue eines sich küssenden Pärchens und dem nahe gelegenen Einkaufs- und Freizeitkomplex Larcomar geht es durch das moderne San Isidro mit seinen wunderschönen Parks hin zum historischen Zentrum von Lima. Hier besuchen wir den Hauptplatz – die Plaza de Armas, mit der Kathedrale und dem Regierungspalast – und das bedeutende Kloster San Francisco mit seinen prächtigen Wandmalereien und den weitläufigen Katakomben. Danach geht es zurück ins Hotel, wo wir unser Gepäck abholen und weiter zum Flughafen von Lima fahren. Hier startet nun unsere Reise in den Norden Perus mit dem Flug nach Trujillo. Nach Ankunft Transfer ins Hotel und Übernachtung in Trujillo.

3. Tag

Trujillo: Ausflug zur Huaca del Sol y de la Luna und Stadtbesichtigung von Trujillo

Frühstück im Hotel. Anschließend fahren wir ins Moche-Tal und statten der Sonnen- und Mondpyramide aus der Moche-Kultur einen Besuch ab. Der Tempelkomplex stammt aus der Zeit 200 bis 800 n. Chr. und befindet sich nur 5km außerhalb der Stadt. Um die Ausgrabungsarbeiten nicht zu behindern, ist die Sonnenpyramide nicht zu besichtigen. Wir können nur von der benachbarten Huaca de la Luna einen Blick auf sie werfen. Der ursprüngliche Name des Sonnentempels der Moche ist nicht überliefert. Sie besteht aus über 140 Millionen der typischen Lehmziegeln. Mit einem Grundriss von 340mx220m, und einer Höhe von 43m gehört die Huaca del Sol zu den größten massiven Bauten ganz Amerikas. Einer Legende nach soll der Adobe-Tempel unter Mitwirkung von 250.000 Arbeitern in sage und schreibe drei Tagen errichtet worden sein. Vermutlich diente die Sonnenpyramide als Verwaltungssitz und gleichsam als Zeremonialstätte. Die gegenüberliegende Huaca de la Luna besteht aus mehreren Tempeln aus den einzelnen Eroberungsphasen der Mochica. Archäologen fanden Überreste von über 40 geopferten Kriegern. Farbenprächtige Reliefs mit unterschiedlichen Motiven verteilt auf sieben Etagen einer 12m hohen Wand machen die Mondpyramide zu einer ganz besonderen Attraktion in Südamerika.
Nach dieser interessanten Besichtigung geht es zurück in die „Stadt des ewigen Frühlings“. Trujillo war die erste Stadt, die ihre Unabhängigkeit von Spanien proklamierte. Zu Fuß besuchen wir die geschichtlich bedeutende Plaza de Armas mit dem Monumento de la Libertad in der Mitte, Werk des Deutschen Edmund Möller. Auf dem Rundgang sehen wir auch die Kathedrale von Trujillo, typische Einkaufsstraßen sowie die alten casonas, die regionalen kolonialen Häuser, welche teilweise begangen werden können. Anschließend Mittagessen in der Stadt (inklusive). Am Nachmittag gegen 15h sind wir wieder im Hotel und haben freie Zeit, um in eigener Regie durch die Stadt zu streifen. Auf jeden Fall lohnt ein Besuch im nahe gelegenen Museum für Archäologie, Anthropologie und Geschichte in Trujillo. Wir verbringen eine weitere Nacht in der Stadt des ewigen Frühlings.

3. Tag

Trujillo: Ausflug Huaca Arco Iris – Chan Chan – Strand von Huanchaco

Heute fahren wir zur Huaca Arco Iris, der sog. „Regenbogenpyramide“. Sie war früher Teil der riesigen Lehmstadt Chan Chan und wird wegen ihrer Fresken aus Drachenmotiven auch Huaca El Dragon genannt. Nach der Besichtigung der beiden Plattformen besuchen wir als nächstes Chan Chan. Die Anlage gilt als größte aus Lehmziegeln erbaute Stadt Amerikas und die zweitgrößte Stätte dieser Art weltweit. Sie entstand etwa um 1300, beherbergte zur damaligen Zeit wohl rund 60.000 Einwohner und erstreckt sich noch heute über eine Fläche von rund 28km². Reste von Palästen, Straßen, Wasserbassins und Wohnanlagen sind noch gut erkennbar.
Anschließend fahren wir an den Strand von Huanchaco. Hier treffen Surfer auf die traditionellen Fischerboote aus Totora-Schilf. In dem ehemaligen Fischerdorf essen wir in einem typischen Lokal am Strand zu Mittag (inklusive). Danach geht es zurück zum Hotel in Trujillo. Wir verbringen eine weitere Nacht in Trujillo.

5. Tag

Fahrt Trujillo – Chiclayo: unterwegs Besuch der Huaca El Brujo & Fürstin von Cao

Frühstück im Hotel. Wir werden im Hotel abgeholt und brechen auf Richtung Norden. Die Wüstenlandschaft entlang der Panamericana ist beeindruckend! Auf dem Weg nach Chiclayo machen wir Halt in der archäologischen Stätte El Brujo. Sie liegt etwa 60km nördlich von Trujillo und ist eine 2km² große Ruinenanlage, von der drei Tempelpyramiden zu sehen sind. Die Ausgrabungen am Ruinenkomplex aus der Lambayeque- und Mochica-Kultur sind noch in vollem Gange. 2006 sorgte El Brujo für weltweite Schlagzeilen: Archäologen konnten eine sehr gut erhaltene weibliche Herrscher-Mumie aus der Mochica-Kultur bergen, die vor allem durch ihre Grabbeigaben, ihren kostbaren Schmuck und ihre Tätowierungen an Armen und Beinen beeindruckte und als die Fürstin von Cao in die Geschichte einging. Nach der Besuch des Museums setzen wir die Fahrt fort und erreichen nach etwa 3h Chiclayo. Auf dem Weg dorthin besteht in Absprache mit dem Guide die Möglichkeit, eine Essenspause einzulegen. In Chiclayo lernen wir bei einer kleinen Stadtrundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen. Neben einigen kolonialen Bauten ist der Hexenmarkt eine Attraktion in der Stadt der Freundschaft, wie Chiclayo auch genannt wird. Wir verbringen die Nacht Chiclayo.
6. Tag

Chiclayo: Ausflug Pyramiden von Túcume und Museum Sipán / Flug Chiclayo - Lima

Im Anschluss an das Frühstück brechen wir auf ins Tal der Pyramiden von Túcume. In einer knappen Stunde erreichen wir das Gebiet, in dem sich insgesamt 26 Adobe-Pyramiden aus der Zeit um das 11. Jahrhundert n. Chr. befinden. Hier im Tal der Pyramiden befindet sich auch die riesige Huaca Larga, die mit einem Grundriss von 700mx100m und einer Höhe von etwa 40m als größtes Lehmziegel-Bauwerk weltweit gilt. Im Museum sind zahlreiche Original-Exponate der Chimu-, Lambayeque- und Inka-Kultur ausgestellt.
Im Anschluss fahren wir nach Lambayeque und essen in einem typischen Lokal zu Mittag. Danach erwartet uns eines der schönsten und spektakulärsten Museen des Landes. Das Gebäude wurde den einstigen Pyramiden nachempfunden, und so gehen wir über eine Rampe hinauf zum Eingang. Dort tauchen wir ein in eine abgedunkelte Welt, in der die artistisch beleuchteten Exponate bei sanfter peruanischer Musik bestens in Szene gesetzt werden. Über drei Etagen gelangen wir schließlich zur Nachbildung eines Grabes. Das Museo Tumbas Reales wurde zu Ehren des Herrschers aus dem Reich der Chimú errichtet. Im Jahr 1987 machten man diesen Sensationsfund und hob die von Grabräubern unentdeckt gebliebene Ruhestätte aus. Wertvolle Grabbeilagen wiesen auf einen bedeutenden Herrscher hin, den man seither als Señor de Sipán kennt. Die kunstvollen Goldarbeiten wurden nach Deutschland zur Restaurierung geschickt und sind nun im Museum neben interessanten Keramiken und Funden aus der Region zu bewundern. Nach diesem beeindruckenden Tag geht es zum Flughafen von Chiclayo. Wir fliegen zurück in die peruanische Hauptstadt. Transfer ins Hotel und Übernachtung in Lima.

7. Tag

Lima: freie Zeit bis zur Abreise

Frühstück im Hotel. Je nach Abflugzeit haben wir heute noch Gelegenheit, eine Ausstellung in einem der vielen guten Museen zu besichtigen. Auch ein Marktbesuch mit einer anschließenden Koch-Show könnte den Aufenthalt abrunden und uns noch ein paar Geheimnisse der peruanischen Küche vermitteln.

Inklusivleistungen

  • 6 Übernachtungen in ausgesuchten Hotels der gebuchten Kategorie (Standard oder Komfort)
  • Mahlzeiten gemäß Tourverlauf: 6x Frühstück, 3x Mittagessen
  • Inlandsflüge Lima – Trujillo / Chiclayo – Lima
  • alle Transfers im privaten Fahrzeug
  • private Touren mit wechselnder deutschsprachiger Reiseleitung
  • teilweise zusätzliche lokale Guides in Englisch
  • alle Ausflüge und Aktivitäten wie aufgeführt
  • alle Eintrittsgebühren laut Reisebeschreibung

Exklusivleistungen

  • Interkontinentalflug (gerne macht Ihnen unsere Flugabteilung ein günstiges Angebot)
  • nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • eventuelle Reiseversicherungen

Termine & Preise

Icon Flug nicht enthaltenIn den Preisen ist kein Flug enthalten. Ein Flug kann bei Bedarf hinzugebucht werden. Wir sind Ihnen gerne behilflich.
Termine
Einzelzimmer
Doppelzimmer
Dreibettzimmer
01.07.2024 - 07.07.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
15.07.2024 - 21.07.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
29.07.2024 - 04.08.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
12.08.2024 - 18.08.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
02.09.2024 - 08.09.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
16.09.2024 - 22.09.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
23.09.2024 - 29.09.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
07.10.2024 - 13.10.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
21.10.2024 - 27.10.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
28.10.2024 - 03.11.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
04.11.2024 - 10.11.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
23.11.2024 - 29.11.2024 (7 Tage)
1590 €
1390 €
1290 €
Aufschläge / Abweichungen
Zuschlag Unterbringung in Hotels der Komfortkategorie
ab 200 €

Anschlussprogramm

  • Peru Kompakt: in 9 Tagen zum Titicacasee
  • Auf den Pfaden der Inka: in 12 Tagen bis nach La Paz
  • Magische Anden: bis nach Santiago de Chile und von dort weitere Anschlussmöglichkeiten nach Patagonien

Hinweise zur Reise

  • Höhere Hotelkategorie gegen Aufpreis buchbar
  • bei weniger als 5 Teilnehmern in einigen Stationen teilw. mit englischsprachiger Reiseleitung

Zahlungs- und Rücktrittsbedingungen

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
  • Restzahlung fällig 30 Tage vor Reisebeginn.
  • Bis 30 Tage vor Reisebeginn kann der Reiseveranstalter bei Nichterreichen einer in der konkreten Reiseausschreibung genannten Mindestteilnehmerzahl vom Reisevertrag nach Maßgabe folgender Regelung zurücktreten:
    a) Die Mindestteilnehmerzahl ist in der Buchungsbestätigung angegeben oder dort wird auf die entsprechenden Angaben in der Reiseausschreibung verwiesen.
    b) Der Reiseveranstalter ist verpflichtet, dem Reisenden gegenüber die Absage der Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die Reise wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl nicht durchgeführt wird.
    c) Der Reisende kann bei einer Absage die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn der Reiseveranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten. Dieses Recht hat der Reisende unverzüglich nach Zugang der Rücktrittserklärung dem Veranstalter gegenüber geltend zu machen.
    d) Nimmt der Reisende nicht an einer Ersatzreise teil, erhält er an den Reiseveranstalter bereits geleistete Zahlungen unverzüglich voll zurückerstattet.
    e.) Der Reiseveranstalter behält sich das Recht vor, die Reise trotz Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl dennoch durchzuführen.

Mobilität

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.
+

Nordperu - Die Moche-Route

7 Tage • Peru
Nr. 100018
min. 2 - max. 10
Sprache der Reiseleitung: Deutsch, Englisch
7 Tage ab
€ 1290
Mehrauswahl mit gedrückter STRG-Taste möglich.
Fragen zu einer Reise?

Dann zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.
 

info@suedamerika-reiseportal.de

+49 (0) 8191 33111850

Wir beraten Sie gerne persönlich.

Zurück

Südamerika Newsletter

Aktuelle Angebote und Reisethemen



Hinweise zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und zu uns im Impressum.

Essentiell

Erforderliche Cookies

Matomo

Wir verwenden Website den Webanalysedienst "Matomo" (matomo.org) zur Analyse von Nutzungsdaten. Matomo verwendet Cookies, um eine statistische Analyse der Nutzung der PtX Hub-Website durch die Besucher zu ermöglichen. Matomo-Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifizierung eines Nutzers ermöglichen. Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf die Website und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet. Vor der Speicherung wird jeder Datensatz durch Änderung der IP-Adresse anonymisiert.