Salzwüste, Andengipfel und Lamas

Highlights der Reise

  • Torotoro-Nationalpark mit der Stadt aus Stein
  • Titicacasee: 2 Übernachtungen auf der Isla del Sol
  • Condoriri-Trek: 3 Tage zu Fuß zwischen malerischen Lagunen und magischen Bergen der Cordillera Real unterwegs
  • Salar de Uyuni und die surreale Szenerie des Hochlandes
Bergsee am Yunga-Pampa-Trek
Bergsee am Yunga-Pampa-Trek
Trekking zum Kraterrand des Tunupa
Trekking zum Kraterrand des Tunupa
Auf dem Salar de Uyuni
Auf dem Salar de Uyuni
Abendstimmung am Yunga-Pampa-Trek
Abendstimmung am Yunga-Pampa-Trek
Condoriri-Massiv
Condoriri-Massiv
Laguna Verde am Vulkan Licancabur
Laguna Verde am Vulkan Licancabur
Kakteen auf der Insel Incahuasi
Kakteen auf der Insel Incahuasi
Lichtspiel über dem Torotoro-Nationalpark
Lichtspiel über dem Torotoro-Nationalpark
Sternenhimmel über dem Zeltlager
Sternenhimmel über dem Zeltlager

„…und aus den Wiesen steiget, der weiße Nebel wunderbar.“ Diese Zeilen gehen Ihnen vielleicht durch den Kopf, wenn Sie diesen auf dem Yunga Pampa-Trek am frühen Morgen aus dem Zelt strecken und gewaltige Wolkenschwaden langsam aus dem Tiefland aufsteigen und die steilen Felswände des Tunari-Massivs hinaufklettert.

Unterhalb des touristischen Radars befindet sich noch die Region um Cochabamba. Allerdings warten hier unzählige Orte darauf, um aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt zu werden. So zum Beispiel die Ciudad Itas im Torotoro NP. Deutlich aktiver wird es anschließend bei der Besteigung des Pico Tunari, dem Dach des gleichnamigen Bergmassivs. Mit dem Yunga Pampa-Trek wartet zudem noch ein echter Rohdiamant auf Sie.

Der Kontrast von malerischen Lagunen und schroffen Felsgiganten erwartet Sie auf dem Condoriri-Trek, den Sie mit der Besteigung des Pico Austria krönen. In den Fluten des Titicacasees kühlen Sie anschließend Ihre Waden, bevor es in die größte Salzwüste der Welt geht. Zwei weitere Gipfel – die von Tunupu und Uturuncu nämlich – gilt es zu erklimmen, denn die veränderte Perspektive eröffnet Ihnen ein neues Bild dieser faszinierenden Szenerie, die irgendwo zwischen surreal und traumhaft anzusiedeln ist. Die letzten Kapazitäten Ihrer Speicherkarten füllen Sie zu guter Letzt noch mit Schnappschüssen der bunten Lagunen inmitten einer Mondlandschaft.

Tag 1

Anreise nach Bolivien

Wanderstiefel, Trekkingstöcke und Kamera sind eingepackt? Dann kann Ihre Trekkingreise nach Bolivien starten.

Tag 2

Ankunft in Cochabamba

Über den großen Teich geht es zunächst nach Santa Cruz und anschließend weiter nach Cochabamba (2550 m). Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung fahren Sie zunächst hinauf zur Christus-Statue, die über der Stadt der Gärten thront. Sie verlassen die Stadt in Richtung Süden und legen im kleinen kolonialen Ort Tarata eine erste Pause ein. Am Nachmittag erreichen Sie Torotoro (2700 m). Übernachtung in einem Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 140 km).

Tag 3

Felsformationen und Dinosaurier

Nach Ihrer ersten Nacht in Bolivien, gilt es heute morgen bereits die Wanderschuhe zu schnüren. Eine entspannte Wanderung führt Sie zur Ciudad Itas (3700 m), der Stadt aus Stein. Natürliche Erosionsprozesse haben hier faszinierende Skulpturen und Steinkathedralen erschaffen, die an eine Stadt erinnern. Zum Abschluss des Tages gehen Sie in Carreras Pampas noch auf eine Zeitreise. Vor etwa 60 Millionen Jahren sind hier gigantische Dinosaurier unterwegs gewesen und haben ihre imposanten Spuren hinterlassen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h; Gehzeit ca. 4h, 200 m↑↓).

Tag 4

Malerischer Torotoro-Nationalpark

Wieder zu Fuß unterwegs erkunden Sie heute den Canyon von Torotoro, der bis zu 300 m tief eingeschnitten ist. Mit den wilden Wasserfällen von El Vergel lassen Sie den Besuch im Nationalpark ausklingen. Am Nachmittag fahren Sie nach Cochabamba, wo Sie in einem Hotel Ihr Quartier beziehen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 130 km; Gehzeit ca. 4h, 400 m↑↓).

Tag 5

Den Himmel zum Greifen nah: Pico Tunari

Nach einem stärkenden Frühstück fahren Sie zum Ausgangspunkt (4450 m) der heutigen Etappe. Über sanft ansteigende Flanken nähern Sie sich Stück für Stück dem Gipfel des Pico Tunari (5030). Vom Dach der Cordillera genießen Sie einen traumhaften Ausblick über die umliegende Landschaft. Nach dem Abstieg fahren Sie zurück ins Hotel und können sich von den Anstrengungen erholen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, 80 km; Gehzeit ca. 5h, 650 m↑↓).

Tag 6

Yunga Pampa-Trek: Im Reich des Andenbären

Sie verlassen die Stadt und begeben sich in eine äußerst ursprüngliche Region, die bisher nur von sehr wenigen Reisenden besucht wird und die Heimat von Andenkondoren und Brillenbären ist. In der kleinen Gemeinde Huari Pucara (4260 m) treffen Sie auf Ihr Begleitteam für die kommenden Tage und das Gepäck wird auf Lastentiere verteilt. Durch eine unglaublich malerische Landschaft, bis Sie Rumy Plaza (4150 m) erreichen, wo Sie das Nachtlager aufschlagen. Nach Einbruch der Dunkelheit erwartet Sie ein gewaltiges Sternenzelt am Himmel. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 3h, 80 km; Gehzeit ca. 7-8h, 200 m↑, 300 m↓, 14 km).

Tag 7

Yunga Pampa-Trek: Abbruchkante zu den Yungas

Der Tag beginnt bereits früh. Pünktlich zum Sonnenaufgang sind Sie an einem Aussichtspunkt, um die aufgehende Sonne und die aufsteigenden Nebelschwaden aus dem Tiefland zu beobachten. Nach diesem Naturschauspiel setzen Sie den Trek fort und beginnen mit einem leichten Aufstieg, bis Sie den Pass Llamayoj mit 4220 m erreichen. Danach steigen Sie durch eine Puna-artige Landschaft mit hohem Wildgras hinab zum Fluss Tambillo. Durch einen Canyon mit immensen Steinmonolithen sowie vorbei an einem schönen Wasserfall geht es dann zum Refugio de Yunga Pampa (3630 m), wo die heutige Etappe endet. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 70 m↑, 590 m↓, 9 km).

Tag 8

Zurück in die Zivilisation

Den Tag lassen Sie mit einem gewaltigen Sonnenaufgang beginnen. Nach dem Frühstück wandern Sie zu einem Ort Namens Infiernillo, wo Sie vom Rand einer Klippe einen wunderbaren Blick auf den gleichnamigen Wasserfall genießen werden, der etwa 300 Meter in die Tiefe stürzt. Entlang der Klippe, geht es zu einem weiteren Aussichtspunkt Namens Nido de Condores, wo Sie mit etwas Glück in den steilen Abbruchkanten ein Nest des majestätischen Königs der Anden beobachten können. Danach kehren Sie zum Refugio zurück um eine kleine Mittagsmahlzeit einzunehmen, bevor Sie zurück nach Huari Pucara wandern, wo Sie sich von Ihren Begleitern verabschieden. Sie tauschen die Wanderstiefel gegen das bequeme Fahrzeug und fahren nach Cochabamba. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3h, 80 km; Gehzeit ca. 6-7h, 700 m↑, 50 m↓, 14 km).

Tag 9

Flug nach La Paz

Ein kurzer Flug bringt Sie von Cochabamba ins Altiplano nach El Alto. Mit der Seilbahn geht es hinab ins Tal, wo Sie die schönsten Plätze des bolivianischen Regierungssitzes erkunden. Übernachtung im Hotel.

Tag 10

Im Herz der Anden: Condoriri-Trek

Sie verlassen die trubelige Metropole und fahren in die Cordillera Real. Inmitten der traumhaften Bergwelt schultern Sie den Rucksack und verabschieden sich von Ihrem Fahrer. Vom Ausgangspunkt (4500 m) wandern Sie zunächst über den 4900 m hohen Pass bis zur traumhaften Laguna Juri Khota (4700 m), wo Sie Ihr idyllisches Nachtlager am Ufer aufschlagen. Übernachtung im Zelt. (Fahrzeit ca. 2h, 90 km; Gehzeit ca. 5-6h, 450 m↑, 250 m↓).

Tag 11

Im Gipfelglück: Pico Austria

Nach einer Nacht unter Millionen von Sternen führt Sie die heutige Etappe hinauf auf den Pico Austria (5321 m). Über Geröll- und Schuttfelder steigen Sie dem Gipfel entgegen. Genießen die Aussicht über die Königskordillere, Seen und Seitentäler. Nach dem obligatorischen Gipfelfoto steigen Sie zur Laguna Chiar Khota (4650 m) ab, wo das Lager bereits am Ufer des Sees errichtet wurde. Die malerische Szenerie wird zum Sonnenuntergang mit etwas Glück noch durch eine traumhafte Himmelsfärbung und leuchtende Bergkuppen gekrönt. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5-6h, 670 m↑, 700 m↓).

Tag 12

Auf nach Copacabana

Mit einem stärkenden Frühstück lassen Sie Ihren Aufenthalt im Condoriri-Massiv ausklingen. Mit einem letzten Blick auf die imposanten Gipfel verlassen Sie die Lagune und das Tal. Ihr Fahrer erwartet Sie bereits, um Sie zum sagenumwobenen Titicacasee zu bringen. Mit einem kleinen Boot setzen Sie von Copacabana aus auf die Sonneninsel über und wandern ein kurzes Stück zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung in einem Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3h, 90 km; Gehzeit ca. 3h, 200 m↑↓).

Tag 13

Titicacasee: Isla del Sol

Eine entspannte Wanderung führt Sie über die Sonneninsel. In der Ferne können Sie die Cordillera Real erkennen, wo Sie am Fuße des Condoriri-Massivs unterwegs waren. Lernen Sie mehr über die Kultur und Geschichte der Insel kennen. Wer möchte, kann sich natürlich auch ein Bad im Titicacasee gönnen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h).

Tag 14

Fahrt nach La Paz

Sie verlassen die magische Insel und setzen nach Copacabana über. Auf einem kurzen Stadtrundgang lernen den Ort und auch seine berühmte Wallfahrtskirche kennen. Wer möchte, kann optional auch den Hausberg Calvario erklimmen. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach La Paz. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3-4h, 160 km).

Tag 15

Salar de Uyuni: Ein Meer aus Salz

Hoch oben über dem Altiplano fliegen Sie nach Uyuni, um eines der wohl spektakulärsten Naturwunder der Welt zu erkunden. Mit Geländewagen geht es auf den größten Salzsee der Welt. Etwa 12.000 Quadratmeter aus purem Salz umfasst dieser. Inmitten dieser unwirtlichen Umgebung haben sich auf kleinen Inseln eigene Biotope entwickelt, die bereits in Zeiten der Inka als Rastplätze genutzt wurden. Am nördlichen Ufer beziehen Sie Ihre Unterkunft (3850 m) und genießen das Aufziehen des gigantischen Sternenzeltes bei einem Getränk inmitten des Salzsees. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3h, 100 km).

Tag 16

Dritter Streich: Vulkan Tunupa

Zwei Gipfel galt es bereits zu erklimmen, heute nun steht der dritte Streich an. Sie könnten sich vom Frühstückstisch direkt in den Aufstieg zum Gipfel des Tunupa (5150 m) begeben. Wir fahren Sie aber noch ein Stück. Hier oben eröffnet sich die ganze Größe des Salars und die Schönheit der umliegenden Landschaft, ein Moment für die Ewigkeit. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 2h; Gehzeit ca. 6h, 700 m↑↓).

Tag 17

Eine Reise zum Mond

Sie queren den Salzsee von Nord nach Süd und fahren hinein in eine Landschaft, die wohl der des Mondes ziemlich nahe kommt. Lassen Sie sich überraschen. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 6h, 200 km).

Tag 18

Kulminationspunkt: Vulkan Uturuncu

Über einsame und staubige Pisten fahren Sie zum Ausgangspunkt der Besteigung des Uturuncu bis auf 5500 m hinauf. Die Besteigung erfordert keine technischen Kenntnisse und ist relativ einfach. Einfach ist es hingegen nicht, sich vom atemberaubenden Panorama zu lösen. Genießen die Aussicht vom Gipfel (6008 m) auf die umliegenden Berge und die malerisch eingebetteten Lagunen. Nach dem Abstieg fahren Sie zur rot gefärbten Laguna Colorada, wo Sie Ihre Unterkunft (4350 m) beziehen. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 4h, 150 km; Gehzeit ca. 5-6h, 500 m↑↓).

Tag 19

Höhepunkte im bolivianischen Hochland

Der letzte Tag in Bolivien hält noch einmal ein breites Spektrum an faszinierenden Landschaften für Sie bereit. Die rot gefärbte Laguna Colorada, ihr grün gefärbtes Pendant Laguna Verde und die dampfenden Geysire von Sol de Manana sind nur einige davon. Surreal wird es in der Dali-Wüste, die dem spanischen Maler Salvador Dali wohl als Inspiration für seine Gemälde diente. Am Grenzübergang verabschieden Sie sich von Ihrem Reiseleiter und fahren weiter nach San Pedro. Lassen Sie hier den Tag ganz in Ruhe ausklingen oder unternehmen Sie optional noch einen Abstecher ins Mondtal, um den Sonnenuntergang zu genießen. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 5h, 200 km).

Tag 20

Fahrt nach Calama – Rückreise

In den frühen Morgenstunden haben Sie optional die großartige Möglichkeit mit Hilfe eines Heißluftballons über der Atacama-Wüste zu schweben. Wenn das mal kein gebührender Abschluss einer einmaligen Reise ist. Anschließend verlassen Sie die Oase und fahren nach Calama, von wo aus Sie Ihre Heimreise via Santiago de Chile antreten. (Fahrzeit ca. 1,5h, 110 km).

Tag 21

Ankunft in Deutschland

Abgeschiedenheit und faszinierende Landschaftsbilder haben die letzten drei Wochen geprägt. Mit diesen Erinnerungen im Gepäck landen Sie wieder in Deutschland.

Logo atmosfair
137 €
5926 kg CO₂

Inklusivleistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Cochabamba und zurück von Calama mit Iberia oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class (nach Verfügbarkeit; Flugzuschlag möglich)
  • wechselnde Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Inlandsflüge Cochabamba – La Paz, La Paz – Uyuni in Economy Class
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Bootsfahrt auf dem Titicacasee
  • Campingausrüstung, exkl. Schlafsack und Isomatte
  • Koch und Gepäcktransport während der Trekkingtouren
  • alle Eintritte und Gemeindeabgaben laut Programm
  • 8 Ü: Hotel im DZ
  • 6 Ü: Gästehaus im DZ
  • 4 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 18×F, 14×M (LB), 10×A

Exklusivleistungen

  • Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • optionale Ausflüge
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Termine & Preise

Icon Flug enthaltenIn den Preisen ist der Flug enthalten.
Termine
Einzelzimmer
Doppelzimmer
Dreibettzimmer
06.10.2024 - 26.10.2024 (21 Tage)
5380 €
4940 €
18.05.2025 - 07.06.2025 (21 Tage)
5980 €
4990 €
20.07.2025 - 09.08.2025 (21 Tage)
5580 €
5090 €
05.10.2025 - 25.10.2025 (21 Tage)
5480 €
4990 €
Aufschläge / Abweichungen
Rail & Fly 2. Klasse

(ab 01.11.2024: 90 EUR)

80 €
Rail & Fly 1. Klasse

(ab 01.11.2024: 170 EUR)

150 €
Anderer Abflugort ab/an D/A/CH
ab 150 €
Ausflug Mondtal (19. Tag) (ab 4 Teilnehmern)
95 €
Ballonfahrt über der Atacama (20. Tag)
350 €

Anschlussprogramm

Diese Reise können Sie mit individuellen Verlängerungen ergänzen. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Sehr schöne Reise

Insgesamt möchten wir zum Ausdruck bringen, dass es eine sehr schöne Reise war, es war eine gelungene Kombination von Kultur, Natur und der beeindruckenden Landschaft Boliviens, unterstrichen durch viele Wanderungen und andere Aktivitäten. Auch die landestypischen kulinarischen Kostbarkeiten waren ein fantastischer Genuss. Ein besonderer Dank gilt den einheimischen Kochmannschaften auf den ganztägigen Ausflügen und beim Trekking.

A. Z.

Tolle Erfahrung

Vielen Dank, es war eine ganz tolle, vielfach neue Erfahrung! Wunderbare Landschafts-und Naturerlebnisse, freundliche Menschen und "Selbsterfahrung " im Umgang mit Höhe inklusive... Ein Wort zu meiner Reiseleiterin Katharina: Ich finde, sie macht ihre Arbeit großartig und sehr kompetent und engagiert!!!

A. G.

Hinweise zur Reise

  • Bitte beachten Sie, das Bolivien ein sehr ursprüngliches Reiseland ist und deshalb einen besonderen Reiz ausübt. Die touristische Infrastruktur ist in einigen Fällen noch weit vom europäischen Standard entfernt. Kleine Änderungen am Reiseverlauf aufgrund von beispielsweise nicht passierbaren Straßen sind möglich.

  • Das Erreichen der Gipfel kann durch ungünstige klimatische Bedingungen (starker Wind, Nebel, Dauerregen, Schneefall) und andere widrige Umstände sowohl erheblich erschwert werden, als auch im Extremfall unmöglich sein. Der verantwortliche Reiseleiter/Bergführer ist in dem Fall berechtigt, die weitere Besteigung zum Schutz von Gesundheit und Leben aller Beteiligten abzubrechen. Etwaige Regressansprüche bestehen in solch einem Fall nicht.

  • Für das Trekking sind Freude am Wandern, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, eine gute Kondition, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht Voraussetzungen. Sie sollten schon in den Bergen gewandert sein, müssen aber keine Erfahrungen im Bergsteigen mitbringen. Sowohl der Reiseverlauf als auch die kontinuierliche Steigerung der Schlafhöhen ist für eine optimale Akklimatisation konzipiert.

  • Für die Übernachtungen in Mehrbettzimmern ist die Buchung eines Doppel- oder Einzelzimmers nicht möglich. Einzelzelt-Zuschlag auf Anfrage.


Zahlungs- und Rücktrittsbedingungen

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 15%
  • Restzahlung fällig 25 Tage vor Reisebeginn.
  • Der Reiseveranstalter kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:
    a)  Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der Reisende die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Maße vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Kündigt der Reiseveranstalter deshalb den Vertrag, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt.
    b)  Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen oder behördlich festgelegten Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl und die Frist, binnen derer der Rücktritt des Reiseveranstalters möglich ist, hingewiesen wurde, in der im Vertrag bestimmten Frist, spätestens jedoch bis 28 Tage vor Reisebeginn.
    In jedem Fall ist der Reiseveranstalter verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen und ihm die Rücktrittserklärung unverzüglich zuzuleiten. Bereits geleistete Zahlungen auf den Reisepreis erhält der Kunde unverzüglich zurück.

Mobilität

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Alle Angaben ohne Gewähr. Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters, die Sie zusammen mit dem Buchungsformular von uns erhalten. Gerne schicken wir Ihnen diese auf Anfrage auch schon vorher jederzeit zu.
+

Salzwüste, Andengipfel und Lamas

21 Tage • Bolivien
Nr. 72013
min. 4 - max. 10
Sprache der Reiseleitung: Deutsch
21 Tage ab
€ 4940
Mehrauswahl mit gedrückter STRG-Taste möglich.
Fragen zu einer Reise?

Dann zögern Sie nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen.
 

info@suedamerika-reiseportal.de

+49 (0) 8191 33111850

Wir beraten Sie gerne persönlich.

Zurück

Südamerika Newsletter

Aktuelle Angebote und Reisethemen



Hinweise zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Diese haben zwei Funktionen: Zum einen sind sie erforderlich für die grundlegende Funktionalität unserer Website. Zum anderen können wir mit Hilfe der Cookies unsere Inhalte für Sie immer weiter verbessern. Hierzu werden pseudonymisierte Daten von Website-Besuchern gesammelt und ausgewertet. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und zu uns im Impressum.

Essentiell

Erforderliche Cookies

Matomo

Wir verwenden Website den Webanalysedienst "Matomo" (matomo.org) zur Analyse von Nutzungsdaten. Matomo verwendet Cookies, um eine statistische Analyse der Nutzung der PtX Hub-Website durch die Besucher zu ermöglichen. Matomo-Cookies enthalten keine Informationen, die eine Identifizierung eines Nutzers ermöglichen. Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf die Website und bei jedem Abruf einer Datei werden Daten über diesen Vorgang vorübergehend in einer Protokolldatei gespeichert und verarbeitet. Vor der Speicherung wird jeder Datensatz durch Änderung der IP-Adresse anonymisiert.